1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Synovektomie im Knie

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Thommy1, 31. März 2009.

  1. Thommy1

    Thommy1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe Synovektomie im Linken Kniegelenk,jetzt wurde ich vor c.a 4 Wochen Operiert.
    Als am nächsten Tag der verbandswechsel kam bin ich verschrocken ein Riesen Schnitt übers Knie haben die mir gemacht 22 cm Lang ich dachte oh Gott,tja jetzt nach 4 Wochen kann ich das Knie immer noch nich so großartig beugen weil es auch noch dick ist der Arzt meinte das brauch seine Zeit :rolleyes:

    Diagnose: Chondromatose mit freien Gelenkkörpern und Synovialitis Linkes Kniegelenk.Elogation vorderes Kreuzband :uhoh:

    Auf jeden Fall würde mich Intressieren wer hatte sowas und wie Lange brauche ich bis ich wieder fitt bin ?

    Auf Antworten freue ich mich.


    Gruß Thomas ;)
     
  2. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hi Thommy,
    ich denke, da ist Geduld angesagt. Mir hat man 1988 eine offene Syno gemacht (allerdings 2 lange Schnitte), es zog sich über fast 3 Monate hin. Aber, bei jedem ist der Verlauf natürlich anders. Normalerweise macht man heute die Synos, wenn es irgendwie geht arthroskopisch.
    Kopf Hoch!
    Gruß
    Bodo
     
  3. sibel

    sibel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thommy, habe grade erst gesehen das du eine Synovektomie hattest , wie geht es dir denn jetzt ? Ich habe zwei gehabt eine am 21.04 und eine am 24.04.09 und im moment kann ich ohne Krücken gut humpeln/gehen nur kann ich es nicht so beugen ca.80°, ich hab nur zwei Kreuzstiche am Knie keine große Narbe.
     
  4. katharinchen

    katharinchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Synovektomie-ja oder nein?

    Hallo Zusammen,
    meine Gelenkbeschwerden habe ich seit 4 Jahren. Zunächst im Sommer 2005 2 x Kniegelenkserguss rechts und 1 x links. Nach Punktion und Cortisoninjektion war ich jeweils direkt wieder beschwerdefrei. Seit dem Sommer 2006 hatte ich dann einen Erguss in der linken Hüfte, der sich mit Cortison, Sulfasalazin und Diclofenac unterschiedlich stark bemerkbar machte. Nach Punktion und Cortisoninjektion im März 2008 war ich beschwerdefrei. Aktuell habe ich seit anderthalb Monaten erneut einen Kniegelenkserguss rechts. Ich habe eine Woche Cortison oral genommen, ohne Effekt. Punktion und Cortisoninjektion haben eine Woche geholfen und jetzt habe ich wieder eine zunehmende Gelenkschwellung. Mein Arzt hat jetzt auch eine Synovektomie zur Sprache gebracht. Was sind Eure Erfahrungen damit? Wie lange hat der Effekt angehalten und wart Ihr komplett beschwerdefrei? Wie lange hat es gedauert, bis Ihr Euer Knie wieder komplett belasten konntet? Was für Therapieoptionen gibt es?
    Über Eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!
    Vielen Dank!
    Katharina
     
  5. janine80

    janine80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte eine Synovektomie im rechten Knie am 17.04.09. Nach ca. 3-4 Wochen konnte ich ganz ohne Krücken laufen. (War seit November 08 an Krücken.) Die Synovektomie an sich war sehr schmerzhaft, aber ich würde es wieder machen. Ich bin fast schmerzfrei. Ich arbeite im Moment am Muskelaufbau, das hat mit dem Eingriff eigentlich nichts mehr zu tun. Bei "normalen" Muskeln, d.h. kein Muskelrückgang ginge es mir warscheinlich schon sehr gut!

    Auf Krücken angewiesen wärst du warscheinlich auch nur etwa 2-3 Wochen.

    alternative: Radiosynvortese

    Alles Gute!

    Janine
     
  6. Ducky

    Ducky Guest

    hallo thommy,
    bekommst du lymphdrainage??

    wenn nicht, frag deinen doc danach, dies kann helfen, das das knie etwas an wasser verliert und somit wieder etwas dünner wird. das kann sich dann auch positiv auf die gelenkbeugung auswirken.

    darfst du denn mittlerweile wieder alles machen?--theoretisch egal ob es schon geht oder nicht
     
  7. Steinchen

    Steinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Berlin
    Synovektomie

    Hallo Namensvetter, :)

    ich lese gerade den Thread und sehe, dass er aus März ist. Wie geht es Dir denn jetzt?

    Ich habe meine Synovektomie exakt vor einer Woche gehabt (arthroskopisch) und meine Ärztin sagte, ich darf das Bein die nächsten 6 Wochen nicht belasten, d.h. ich bin auf Gehhilfen angewiesen. Das Knie ist sehr dick (klar, nach erst einer Woche), die Beugung ist bei 100°. Das ist toll. Weniger toll sind die Schmerzen, die ich habe :uhoh:. Da bin ich froh, dass ich einen Arzt habe, der mir im Umgang mit effektiven Schmerzmitteln vertraut.

    Erzähl doch mal, ist es Dir seitdem ergangen?

    Abendliche Grüße

    Thomas