Symptome der Vaskulitis

Dieses Thema im Forum "Hinweise auf eine Vaskulitis" wurde erstellt von Stine, 21. April 2012.

  1. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.631
    Zustimmungen:
    867
    Symptome der Vaskulitis

    Auf Grund der vielfältigen Organbeteiligungen sind auch die Zeichen einer Vaskulitis

    vielfältig.

    Die klinischen Zeichen einer Vaskulitis (Durchblutungsstörung) variieren je nach

    Krankheitsaktivität und Organbeteiligung.

    Zu Beginn sind allgemeine Krankheitszeichen vorhanden wie:

    Konjunktivitis und

    Skleritis ("rotes Auge"),

    Rhinitis und Sinusitis (Nasen und Nebenhöhlenentzündung),

    Stomatitis (Mundschleimhautentzündung),

    allerlei Haut-Exantheme einschl. Urtikaria (Nesselsucht) und

    Ödeme (Schwellungen durch Histamin-Intoleranz),

    Kopf- und Rückenschmerz,

    auffällige Ermüdbarkeit.

    Weitere Hinweise können:

    Bluthusten (Hämoptysen),

    blutiger Schnupfen,

    blutige Durchfälle oder

    blutiger Urin sein.

    Diese Symptome weisen auf eine Vaskulitis der kleinen Gefäße hin. Auch einem

    Herzinfarkt oder Schlaganfall in jungen Jahren kann eine Vaskulitis zu Grunde liegen.



    Später kommt es zusätzlich u.a. auch zu:

    Hörsturz und Tinnitus,

    unklaren Seh- und Hörstörungen,

    Gewichts- Ab- oder Zunahme,

    Nachtschweiß,

    allgemeine Schwäche oder

    allgemeines Getriebensein,

    Mononeuritis multiplex (spez. Polyneuropathie des sensiblen und autonomen

    Systems),

    Paraesthesien (Kribbelgefühle) sowie

    Restless-Legs-Syndrom (unruhige Beine),

    Burning-Feet-Syndrom (brennende Füße).

    Schließlich können dazu noch auftreten:

    Rheuma (Kollagenosen: Schmerzen in Weichteilen, Muskeln, Gelenken),

    Komplexes Regionales Schmerzsyndrom (CRPS, "Sudeck" ~ unendlicher

    Schmerz und keiner weiß warum),

    Magen-Darm-Probleme,

    Durchfälle,

    Ödeme,

    Mikro-Hämaturie (Spuren von Blut im Urin, frühe Nierenschädigung),

    erhöhte Blutsenkung,

    Hypoglykämien (Unterzuckerung durch Zucker-Intoleranz mit reaktiver

    Triglyceridämie),

    innerliche Unruhe,

    innerliches Beben oder Vibrieren,

    Herzrhythmusstörungen,

    Angina pectoris,

    eine gefährliche Neigung zu Thrombosen (aller Art - aller Blutgefäße - aller

    Organe!),

    Luftnot bei hyper-reagiblem Bronchialsystem (asthma-ähnliche Zustände),

    abnorme Müdigkeit, aber auch

    Schlaflosigkeit,

    erhebliche Konzentrations- und Koordinationsstörungen u.v.a.m.

    Viele dieser Beschwerden können natürlich auch ganz andere Ursachen haben.

    Meistens sind daher zusätzliche Untersuchungen erforderlich.






    Autor: Eveline Ioannidis - Herzlichen Dank für deine Hilfe



    © Rheuma-Selbst-Hilfe.at



    Quellen:

    rheumanet.org

    Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie

    rheuma-online.de

    onmeda.de
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden