1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Symptome bei MB?

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von mitEsprit, 15. November 2009.

  1. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen?

    Wollte euch mal fragen was ihr für Sympome habt?Ich weiss, dass das bei jedem unterschiedlich ist.
    Ich bin eine Angehörige.Mein Lebensgefährte hat MB.
    Manchmal weiss ich gar nicht ,ob er gerade einen Schub hat oder ob es was anderes ist.....es sind so Sachen(im Moment)wie:

    24 stunden durchschlafen....
    Kopfschmerzen
    Schwitzen(sehr stark)so dass ich das Bett beziehen muss.
    naja Rückenschmerzen (sind halt immer da)
    Fieber 38grad

    vielleicht könnt ihr mich mal aufklären....
    Habe schon sehr viel über die Krankheit gelesen....unterstütze ihn in jeder Situation!!!


    LG
     
  2. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo mit Esprit:)

    Habe auch MB und so wie dus beschreibst hat dein Lebensgefährte gerade einen frischen Schub und es geht Ihm schlecht, jedenfalls sind bei mir die Symtome auch so wenn ich einen frischen Schub habe. Sei ganz lieb zu Ihm und frage Ihn was er braucht, wenn er nicht redet beziehs nicht auf dich uns MB Kranken fehlt manchmal im Schub die Kraft zum reden und wir brauchen dann ganz viel Ruhe und Liebe vom Partner tut nur gut. Bekommt er Basismedikamente? Hat er Schmerzmedikamente? Du kannst mir auch gerne eine PN schicken frag was du wissen willst ich helfe dir gerne. Wünsch Euch noch einen schmerzarmen Restsonntag.

    lieben Gruß

    Chrisroh:top:
     
  3. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    nein nimmt er nicht.nachts schläft er kaum... bis gar nicht....er nimmt zur zeit ein sehr starkes schmerzmittel....(Betäubungsmittel)
     
  4. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
     
  5. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Nunja, Maus, vielleicht ist es Dir entgangen, das Chrisroh in ihrer Biografie angibt weiblich zu sein :)

    Nichtsdestotrotz, unabhängig vom Geschlecht, so ist ihr Ratschlag erst einmal sicherlich nicht verkehrt.

    Bei einem Schub mit Fieber reagiert scheinbar mancher (nicht nur?) "Bechti" so, das er es einfach begrüßt, dass ihm niemand auf den "Puffer" geht und er das Ganze, wie schon so viele Male vorher, mit sich selber ausmacht und durchstehen und niemandem Sorgen machen oder zur Last fallen will.

    Ich möchte hier mal einen kleinen Ausschnitt aus einer Buchbeschreibung wiedergeben, die vielleicht auch so oder so ähnlich auf "mitEsprit"s Lebensgefährten zutrifft:

    .... [FONT=&quot]. Die positive Einstellung zu allen Lebensfragen und damit auch zu der eigenen Erkrankung, ist vielleicht das wichtigste Hilfsmittel im Kampf gegen den Morbus-Bechterew. Sich nicht unterkriegen lassen, die Probleme zu meistern versuchen, nicht klagen, sondern handeln, das beste aus der Sache machen – so kennt man den Bechterewler Der Arzt….. erfährt vielleicht nie das volle Ausmaß der Schmerzen, der Behinderungen, der Schwierigkeiten. Der Patient behält diese Details für sich. Er will niemanden damit belästigen, aber auch nicht seine Angehörigen, oder gar seine Mitarbeiter oder Vorgesetzten. So weiß oft niemand, wie sehr der nette, stets freundlich lächelnde junge Mann wirklich leidet.........[/FONT]


    Der vollständige Text zum Thema [FONT=&quot]„Charakterisierung der Persönlichkeit des Morbus Bechterew-Patienten“[/FONT] ist hier zu finden. Als Betroffener, kann ich das schlecht kommentieren, ob und wenn ja, in welchem Umfang an den diversen Aussagen was dran ist



    http://books.google.de/books?id=IOx9mj-gJqQC&pg=PA127&lpg=PA127&dq=charakter+des+bechterew&source=bl&ots=EWGh6vMHvw&sig=DtF8-h8hlNl4R37uYCIFhRyB0tQ&hl=de&ei=JIW6Sq_ZMI3ymwOisIFU&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1#v=onepage&q=charakter%20des%20bechterew&f=false


    LG


    Michael
     
  6. andy72

    andy72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steegen
    hallo mit esprit,

    ja da muß ich den anderen recht geben, bei mir ist es mit dem schlafen auch nicht weit her, wenn ich einen richtigen schub habe ist bei mir nach drei stunden schluß mit schlaf, es ist so doll das ich oft dann nachts aufstehe und ich dann im sitzen im sessel etwas weiter schlafen kann, denn im liegen geht es dann nicht mehr und wenn der körper vor schmerzen nicht zu ruhe kommt, dann läuft man die restliche zeit wie falschgeld rum. mit dem fieber ist es bei mir nicht ganz so schlimm denn ich fiebere nicht so, ich fühle mich dann aber schon bei erhöter temperatur so als hätte ich knapp 40 fieber und bis es soweit ist dann bin ich richtig krank.
    Ich finde es gut das du dich mit dem thema beschäftigst, denn es ist unglaublich wichtig, ich merke es selber denn meine frau unterstützt mich von anfang an und gibt mir mit unseren kindern viel kraft wenn es extrem schlim ist, weiter so und alles gute:top:

    gruß andy:a_smil08:
     
  7. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben....

    Oh,es tut mir in der Seele weh ,wenn ich das so lese und auch das alles zu Hause miterlebe.....mir laufen die Tränen...
    Im Moment mache ich alles alleine mit den Kids....er schläft und schläft und schläft.Meine grosse hat versucht ihn an der Wand gerade zu biegen;;..es ist nicht möglich......Sie sagt:"Papa braucht bald einen Stock damit er nicht nach vorne kippt!".....schon traurig

    So, morgen habe ich wieder einen Termin gemacht....vielleicht kann man was machen gegen den Schub....am liebsten würde ich ihn ins Krankehaus einliefern...aber Männer halt....

    Wünsche euch einen schönen abend
     
  8. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...

    bei mir (PSA-Spodarthritis) ist ein akuter Schub wie bei einer Grippe.Der ganze Körper tut weh,Schwäche und starke Gelenk-und Muskelschmerzen.Ich komme nicht aus dem Bett und will nur meine Ruhe.Jede Bewegung ist eine qual,alles tut weh:sniff:
    Diese Schmerzen kommen leider auch oft bei Wetterwechsel.Wenns regnet,kann ich plötzlich nicht mehr laufen und mein ISG zieht bis in die Beine.
     
  9. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Was ist eigentlich aus eurem Rentenantrag geworden? Er hatte doch auch erst eine Basis probiert, oder? Jetzt würde es ja dringend Zeit für eine neue Basis werden.
     
  10. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Bin nicht auf dem aktuellen Stand, deswegen frag ich ja. Weiss nur noch, dass um den Renteantrag damals ging.
     
  11. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    ja wir haben einen Termin im Dez. bei einem Gutachter.Er ist ein Orthopäde.Wir sind mega nervös.Müssen noch die Röntgenbilder holen von 2008.Fahren 120km,danach noch gucken wo der Gutachter ist,damit wir nicht zu spät kommen.Mein Männe schläft schon wieder seit heute mittag.....
    Er war heute bei seinem Hausarzt,der drückt alle Daumen....mal sehen...aber ich denke eher an eine Ablehnung....wenn ma das hier alles so liest....

    Wünsche euch nen schönen abend....

    mitEsprit
     
  12. andy72

    andy72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steegen
    hallo

    also bei mir hat es damals ein orthopäde festgestellt und mich dann sofort an einen reumatologen überwiesen und das war das beste was mir pasieren konnte.
    wenn der orthopäde etwas blickig ist wird es schon klappen.

    gruß

    andy:a_smil08:
     
    #12 18. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2009
  13. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    wir haben einen termin bei einem Schmerztherapeuten....meinem Männe geht es heute viel viel besser,die Sonne scheint draussen,denke mal das liegt daran...

    Lg
     
  14. andy72

    andy72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steegen
    hallo zusammen,

    ich hoffe ihr hattet heute einen schönen tag vorallem beschwerdefreien tag bei dem schönen wetter.
    schönen abend noch

    gruß

    andy:a_smil08:
     
  15. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle....

    Mein Freund nimmt jetzt ein starkes Schmerzmittel,was er von seinem Hausarzt verschrieben bekam.Anstatt 20mg nimmt er jetzt 60mg.Heute morgen dachte ich,ich höre nicht richtig!!!!!!!!!!!Er war nicht er selbst!!.Hatte nen Termin beim Arzt und als er aufstand,wusste er gar nicht worum es geht.Der war total durcheinader.Redete nur wirres Zeug.
    Kann ich auch nicht überreden vorsichtig zu dosieren,weil Männer ja IMMER Recht haben(grins).
    Wie soll ich im ruhigen Gewissen arbeiten gehen,wenn er auf die Kids aufpassen soll und unter so starkem Mittel steht.Jetzt hat die wirkung n bisschen nachgelassen,er hat geschlafen(Dauerzustand) und jetzt gehts....das einzige was er noch sagte:"Aber ich habe keine Schmerzen,das ist die Hauptsache!"
    Manchmal nicht so einfach...aber ich habe Geduld und helfe ihm!!!!Hoffentlich ist der Termin bald,deswegen sind die nerven blank!

    Wünsche euch einen schmerzfreien Abend....


    lg
     
  16. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht verträgt er das nicht richtig. Ich nehme auch Opiate und das nicht zu knapp. 40 Targin und 2 x 40 Oxycodon. Aber ich bin total klar im Kopf. Merke das so gar nicht.

    Mal besser den Arzt fragen, wegen diesem Zustand
     
  17. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht waren 60mg zuviel und der Körper muss sich eh dran gewöhnen...
     
  18. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    ja das kann es schon sein. Meine Dosen wurden immer 14 Tägig gesteigert. Und ich habe mich auch am Anfang so einige male übergeben. Aber das hat sich alles nach 2 Wochen gelegt und bin die Dosis gewohnt. Die Tabletten kann man ja meistens teilen, würde ich mal testen, erstmal was weniger zu nehmen,
     
  19. mitEsprit

    mitEsprit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Oxycodon-HCl beta
     
  20. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ja und Oxycodin stopft mir, wenn ich es alleine nehme den Darm zu und da ich einen Morbus Crohn habe, nehme ich morgens aufgrund dessen Tagin. Somit kann ich dann auch auf die Toilette ohne Abführmittel ;-)