1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sweet Syndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Makapru, 14. Januar 2005.

  1. Makapru

    Makapru Makapru

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordheide
    Hallo,
    ich wollte mich mal ausjammern. Hat jemand von Euch schon einmal was vom Sweet Syndrom im Zusammenhang mit Rheuma (Lupus, Mischkollagenose oder Sjögren, Vaskulitis) Ich habe seit 6 Wochen am ganzen Rücken und Armen rote "Pusteln". Nach dem ersten Corti-Stoß von 50mg innerhalb einer Woche wieder runter auf meine Therapiedosis von 7,5mg, waren sie gerade mal 2 Tage weg und dann kamen sie wieder. Nun bekomme ich 75 mg Corti. Echt Klasse. Wie oft hält das ein Körper aus ? Jammer......... :mad: Außerdem nehme ich jetzt seit 3 Jahren Azathioprin.

    Der Oberhammer war, daß mir die Hautärztin gesagt hat, daß sie erst einmal keine Ursachenforschung betreiben wird. Glaubt die denn, daß ich gern aussehe wie ein Michelinmännchen? Das sind wieder Ärzte.

    Hatte jemand schon einmal die Diagnose Sweet Syndrom. Lt. Ärztin und Internet kann das ja ziemlich viele Ursachen haben.

    Viele Grüße
    von Michelin Makapru
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Sweet-Syndrom

    Hi Makapru
    Also das heißt "Akute febrile neutrophile Dermatose " und wird viel in Zusammenhang mit einem Morbus Chron beschrieben. Auf jeden Fall als blau/rote Pusteln beschrieben mit möglichen Fieberschüben.
    Du könntest mal vergleichenderweise nachschauen unter:
    "http://www.dermis.net/doia/image.asp?zugr=d&lang=d&cd=39&nr=71&diagnr=695890"
    Es kann medikamentös verursacht sein, sonst spricht man auch von Begeleitung bei immunologischen oder infektiösen Erkrankungen.
    Es sollte jedoch abgeprüft werden, da auch andere Grunderkrankungen in Verdacht dazu stehen.
    Medikamentös wird Cortison verordnet.
    dermatologisch würde man eine Superfizielle und tiefe, noduläre Dermatitis diagnostizieren.
    Ich würde mir schnellstens eine Überweisung zum Dermatologen holen.

    Gute Besserung "merre"
     
  3. Makapru

    Makapru Makapru

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordheide
    Hallo Merre,
    danke für Deine Antwort. Ich habe diese hammermäßige Corti Verordnung von meinem Dermatologen bekommen. EIne Hautprobe wurde auch dort entnommen und da kam eben diese Diagnose. Im Moment habe ich allerdings das Gefühl durch das Corti wird es jetzt noch schlimmer. Gestern Nacht hatte ich am ganzen Körper ein Brennen. Fieber und Krankheitssymthome die immer wieder beschrieben werden hatte ich nicht. Ich messe fast jeden Morgen FIeber, da ich meine "Schübe" sonst nicht früh genug merke. Mein Körper hat sich da wohl mittlerweile so dran gewöhnt, daß ich Fieber erst so ab 38,5 wirklch merke.

    Nun gut bis Montag werde ich es wohl noch aushalten und dann werde ich den guten Hautarzt ordentlich in die Mangel nehmen. Allerdings habe ich auch noch gefunden, daß bei 70 % aller Fälle es keine Ursache für das Sweet Syndrom gibt. ( idiopathisch müßte das glaube ich heissen)

    LG
    Makapru