1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Supraspinatussehne

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 16. April 2016.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Wer hat auch die Diagnose
    Supraspinatussehne. .?

    Ich bekomme nun Stoßwellenbehandlung..
     
  2. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Silberpfeil,

    ich habe erst an das grüne Gemüse gedacht, dann aber doch gegoogelt. :o
    Ich habe ja auch so eine Sehne links und rechts. Die tut seit einem Jahr häufig weh. Ich mach's wie immer leicht und bei heftigen Schmerzen nur passiv bewegen. Dazu kriegt die Armkugel immer mal so eine Arnika-Rheuma-Salbe ab. Die Stelle will bei mir nur Wärme, keine Kälte.

    Stoßwellenbehandlung, wird von vielen Kassen nicht übernommen. Musst du dich vielleicht erst mal erkundigen.
    Verboten sind Stoßwellenbehandlungen bei Blutungsneigung. Mit meinem häufigen Nasenbluten und den ständigen Blutergüssen geht das nicht.

    LG
    Clara
     
  3. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg

    Ich behande es mit, Weihrauchbalsam da leider eine Stosswellentherapie nicht bezahlt wird, leider.
    Also zwei bis drei Wiederholungen mit Ibuprofen ergaben eine Linderung, danach bekam ich Kranken gymnastische Übungen verschrieben.
    Zu diesem Thema gab es am 6.2.2016 mit Prof.Ostermeier einen tollen Vortrag.
    Spiegel DE 4.1.2016 Schmerzhaftes Leiden,Kalk Schulter.
    Er sagte oft heilt die sogenannte Kalkschulter von allein wieder aus.
    Allerdings betont er, das durch die Stoßwellen Therapie sich die schmerzhaften Kalkherde der Schulter sich wieder auflösen.
    Kurzfristig kann Kortison eingesetzt werden .
    Injektionen in die Gelenkkapsel,allerdings keine Dauertherapie.
    Ich konnte gerade mit dem Vortrag von Prof.Ostermeier unwahrscheinlich gut
    aufgeklärt werden, und das Weihrauchbalsam tut mir sehr gut.

    Gruß von Johanna
     
    #3 17. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2016
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ein Tensgerät könnte auch hilfreich sein-

    nur bräuchte man dannn halt jemanden, der einem dabei hilft...

    gute Besserung- Sehnengeschichten sind übel und langwierig-ich weiß das leider sehr sehr gut!!!
     
  5. planta

    planta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Bei mir war das so schlimm, dass ich Hilfe brauchte, wenn ich meine Jacke an oder ausziehen wollte. Ich konnte nicht mal an meine Gesäßtasche fassen, geschweige denn, den BH zu- oder aufhaken. ( Ich warte immer viel zu lange, bis ich mal zum Arzt gehe.) Jedenfalls bekam ich dann Physiotherapie und es dauerte dann genau so lange, bis es wieder ok war, wie es gedauert hat, um so schlimm zu werden. Die Physiotherapeutin hat bestimmte Punkte massiert, ich denke, es waren die Sehnenansätze und mir gezeigt, wie ich den Arm, oder besser die Schulter, passiv trainieren kann, indem ich den Arm ausstrecke, die Hand an die Wand lege, und dann langsam in die Hocke gehe, so weit es eben geht. Nach etwa einem Jahr war alles wieder gut.


    Gruß Planta
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Guten morgen ihr lieben,

    ich habe keine Kalkschulter - wurde mit MRT und vorher Röntgen ausgeschlossen.

    Auf MRT waren Entzündungen zu sehen..

    Ich habe die Schmerzen schon weit über 2 Jahre.... Salben, Physio haben nichts weiter gebracht...auch diese Neuraltherapie (Procainspritzen)

    Ich habe das Glück, dass mir die Stoßwelle bezahlt wird.

    Ich kann manchesmal nicht mal richtig einen Gang im Auto einlegen, so schmerzt dann der Arm. Auch bestimmte andere Dinge sind nur unter schmerzen möglich....

    @ Planta - so geht es mir auch - wie du es beschreibst.

    Mein Arzt sagt, dass das Jahrelange am PC und Maus bedienen auch zu solchen Verschleiß führen kann ---- Mahlzeit und das muss ich jeden Tag aufs NEUE, ist ja nun mal mein Job :mad:

    Wenn alles nichts bringt, dann evnt. OP.... aber er ist guter Dinge dass die Stoßwelle Linderung bringt.

    Weihrauchsalbe ??? wo gibt es die ?? in Apotheke??:confused:
     
  7. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Huhu ich reihe mich hier mal ein,

    Meine schultern z.zt extrem die linke, treiben mich schier in den wahnsinn. Orthop. sagt jetzt kapsulitis adhäsiva, rheumadoc machte ultraschall und sagt sehr ausgeprägte schultereckgelenksarthrose...

    Muss am 25ten zum mrt und bin gespannt...cortisonspritzen brachten sehr gute linderung, nur eben jetzt auch nicht mehr. Ich habe massenhaft ergo und kg gehabt und übungen für zu hause, bringt derzeit alles nur kurzfristig was. Manche tage klebt der arm direkt am körper...beide ärzte reden daher nun auch von op, hoffe aber das das mrt genauer sagt was los ist...
    Das komische daran ist...ich bin rechtshänder und es geht hier bei mir um die linke schulter....also kann es nicht wirklich an überlastung liegen. Selbst tippen hier mach ich nur mit rechts...
    Einen guten tipp hab ich leider nicht, aber du/ihr seht, ich kann dich bzw euch voll verstehen:rolleyes:
     
  8. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Ja bei mir steht nun die OP an .Meine Supraspinatus -und Bizepssehne sind eingequetscht entzündet und es besteht ein Erguss.Dazu hab ich Arthrose im Eckgelenk, welches den Spalt erheblich verschmälert und die Sehne total abdrückt. Kann den Arm auch kaum bewegen.Da habe ich nun keine Chance auf konservative Behandlung.
     
  9. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo stine,

    das tut mir leid. Es ist eine schwere Entscheidung, aber manchmal wohl der einzige Weg.

    Ich wünsche dir alles gute mit der OP
    Clara
     
  10. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Eigenbltubehandlung

    kennt einer die Therapie in dem eigenes Blut gefiltert wird (Thrombozyten) und dann in die schmerzende >Stelle wieder injektiert wird ????
     
  11. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Danke Clara:vb_redface:
    Aber ich quäle mich nun schon Monate damit rum. Ich möchte meinen Arm wieder bewegen können und der Schmerz lässt mich noch nicht mal schlafen. Der Witz war, dass ich noch letztes Jahr beim Orthopäden war und er mir sagte, ich wäre doch in Rheumatologischer Behandlung. Er wäre dafür nicht zuständig!:confused::mad:
    Ja ich war wütend , denn kurz darauf bin ich auch mit Medikamentenunverträglichkeit in die Rheumaklinik gegangen. Man sah auf Ultraschall das Problem mit den Schultern. Für MRT war aber kein Termin. Man sagte ich soll KG machen. Ja das befolgte ich auch. Nur ich vertrug es nicht. 4 Monate nun danach das MRT Ergebnis. Das Gelenk ist entzündet. Und knöchern total eingeengt. Aber nun der Witz: Ich musste nun leider zu dem Orthopäden, Der mich damals so schroff abwieses um eine Überweisung in die Klinik zu bekommen wo ich schon mal lag. Der sagte mir glatt: Warum ich jetzt erst käme!:mad:Leider ist Er dafür bekannt. Mist das man sich so was gefallen lassen muss. Die Klinik aber ist prima.
     
  12. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Wie wird denn die knöcherne Einengung behandelt?