1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sulfasalazin und geplante OP ?!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von katrinchen, 28. Oktober 2008.

  1. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo hallöle an euch alle
    wie manchen von euch auffallen wird, treibt es mich seit jahren von zeit zu zeit hierher ins forum und nun ist es wiedermal so weit;)
    ich bin mal wieder verwirrt:confused:, inzwischen nehme ich ein neues basi-medi und stehe vor einer erneuten OP ( diesmal muß die galle raus:top:)
    war heut bei meinem rheuma-doc und fragte ihn nach der einnahme während der OP, leider wußte er mir keine antwort:confused::eek:
    rief dann in einem krankenhaus/rheumeabteilung an und die assisitensärztin meinete eine absetzung ist nicht nötig, würde aber morgen nochmal zurückrufen ob das auch stimmt.
    also bei mtx mußte ich zur op absetzen, bei sulfasalazin kann ich mich wohl nur schwer auf den arzt verlassen, zumal er nebenher auch noch erwähnte er hätte nur patienten mit mtx:confused:
    nunja, wer von euch kann mir seine erfahreungen mitteilen, seid so lieb und antwortet mir, einen lieben gruß katrinchen:a_smil08:
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Katrinchen,
    Dein Rheumadoc ist ja echt der Hammer,der sollte das eigenlich
    wissen.
    Ich kann nur sagen,ich habe MTX seit 3 Jahren,vor 2 Jahren hatte
    ich eine grosse Bauch-OP,konnte aber MTX am Abend nach der OP
    sofort wieder spritzen,die Woche vorher auch.Hatte damals HA,
    Rheumatologe,Narkosearzt und Chirurgen gefragt,war kein Problem bei mir.
    Aber da gehen die Meinungen anscheinend sehr auseinander.
    Wie das bei Sulfa ist,kann ich Dir leider nicht sagen.
    Ich drück Dir auf jeden Fall für Deine OP die Daumen!:top:
    lg Sieglinde
     
  3. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    soeben habe ich hier im forum unter der bedikamentenliste die antwort auf meine frage entdeckt:)
    ich hätte wohl vorher mehr stöbern sollen, trotzdem danke;)
    LG katrinchen
     
  4. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Katrinchen

    Ich hatte vor einem Jahr eine Op.
    Mir wurde die Schilddrüse entfernt (Vollnarkose).Ich nahm damals Sulfa als Basis und Voltaren gegen die Schmerzen.
    Am Tag der OP habe ich das Sulfa weg gelassen.:top:
    Aber am nächsten als alles ok war weiter genommen wie immer.:)
    Voltaren musste ich allerdings 10 Tage vorher weg lassen wegen der Blutgerinnung aber das weisst Du ja bestimmt.
    Uebrigens meine Aerzte wussten das auch nicht wegen des Sulfas, weder der Eno noch der Hno noch der HA.
    Der Rheumadoc hat mir gesagt man kann es ohne Pobleme durch die OP nehmen.:top:
    Also viel Glück für Deine OP und meine Daumen sind gedrückt.



    Lg Boehni:D