1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sulfasalazin, Tipps gegen Nebenwirkungen & was nimmt ihr noch gegen Schmerzen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Mocca, 28. April 2015.

  1. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hatte schon eine Frage unter einem alten Faden gestellt,
    habt ihr Ideen gegen die Übelkeit?
    Und,
    welche weiteren Schmerzmittel habt ihr genommen?

    Bin gerade am "einschleichen" des Medikamentes, bisher 1 Tablette abends, dazu kann ich Indomet Zäpfchen zur Nacht nehmen. Aber spätestens im Nachmittag komme ich richtig ins schleudern, neben der Übelkeit habe ich massive schmerzen. In welcher Kombi habt ihr mit dem Medikament gestartet?

    Ich würde mich über jede Antwort freuen,
    Mocca :o
     
  2. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    hallo mocca,

    hab jetzt seit 6 wochen sulfasalazin und bin nun bei dosis 2-0-2-0.
    übelkeit habe ich nicht als nebenwirkung, eher erhöhten blutdruck und schwindel und wahnsinnige müdigkeit. habe als schmerzmedis diclo 75 oder arcoxia 90mg, b.b. novaminsulfon trpf. und für nachts tilidin 50mg, manchmal 100mg. wobei mir diclo, arcoxia und novamin nichts ausmachen, von tilidin schwitze ich "gerne" mal sehr stark und auch die machen mich sehr müde (was ja für nachts zum schlafen gut ist).

    bis jetzt bemerke ich aber von sulfasalazin als basis noch nichts, also keine besserung des gesamten zustandes. aber nun kommt wieder das böse wort mit"g" ins spiel: GEDULD. was mir zusehens schwerer fällt.

    lg fee
     
  3. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort :)

    Das böse Wort Geduld ;-)
    Davon habe ich schon was, aber heute ist es total Banane weil ich zusätzlich noch die allmonatliche Besonderheit bekommen habe und nicht wie gewohnt Medikamente nehmen kann.

    Ich glaube, es liegt am Indomet welches man nicht fröhlich kombinieren darf.
    Mir aber sehr gut über die Nächte hilft :rolleyes:

    Du hattest keinerlei Übelkeit?

    Oh, das würde ich mir auch so wünschen...., gehst du derzeit arbeiten?

    Einen schönen Abend :o
     
  4. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    übelkeit hab ich schon hin und wieder, aber eher vor schmerzen oder wenn zu viel tilidin-wirkstoff in mir ist.

    ich bin seit letztem jahr märz krank geschrieben :( mein zustand hat sich seither nie so wirklich gebessert. leider. ich habe ständig starke schmerzen und taubheitsgefühle in den händen und der rest vom körper, bin ich schneller fertig, wenn ich sage, was mir nicht weh tut. ich möchte nicht mehr wissen, wie es sich anfühlt, wenn ich keine schmerzmittel hätte.
    und selbst, wenn man diese arthritischen schmerzen in den griff bekommt, bleiben immer noch der bandscheibenvorfall und die fibro ...
    ich versuche alles, was es besser macht und was ich mir leisten kann.
     
  5. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    das liest dich aber gar nicht gut!

    Dannn wünsche ich dir alles alles Gute und berichte bitte weiter wie es mit der Geduld läuft ;-)

    Heute ist es ein wenig besser, war brav arbeiten- mir graut aber vor Freitag, dann soll ich auch morgens eine Tablette nehmen. Habe aber die Tage danach frei und kann mich ein wenig dran gewöhnen (hoffe ich ;-))

    Anscheinend geht es aber vielen recht gut mit dem Medikament, ich lese wenig über Nebenwirkungen und Co hier..., deswegen hoffe ich mal ganz fest ;)

    Einen entspannten Abend und bis Bald,
    Mocca
     
  6. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    habe heute Morgen die zweite Tablette genommen und schon geht es wieder los...., mir ist total übel :(

    Darf morgen zur Konfirmation, ich denke, ich spar mir lieber die Tablette und gehe am Montag zum Hausarzt. Weil so kann ich auch echt schlecht arbeiten gehen. In der vergangenen Woche wurde es nach ca. 3 Tagen von Tag zu Tag besser.

    Hat einer eine Idee gegen die Übelkeit?
    Und, seit ihr arbeiten gegangen trotz massiver Nebenwirkungen?

    Danke fürs lesen....,
    ich bin über jede Idee dankbar :)
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Mocca,

    ich würde dem Medikament schon mehr Zeit geben als ein paar wenige Tage. Der Körper muss sich ja auch erst mal daran gewöhnen und darauf einstellen.

    Auch wenn es jetzt sehr unangenehm ist und noch dazu unpassend, ich würde jetzt ert mal durchhalten und nicht schon ganz am Anfang aufgeben, erst wenn es sich nach einiger Zeit nicht gibt.

    Ist natürlich nicht schön, wenn du nun zu einer Feierlichkeit musst, wenn es dir dann Übel ist, aber ich denke den einen Tag geht das auszuhalten und zu überbrücken.

    Ja, weiss das es bei solchen Feiern viel Essen gibt, dann halt dich halt etwas zurück, was mir auch hilft, ist immer wieder etwa Ingwer zu knabbern, ganz wenig reicht schon. Norfalls bei Feier eben Ausnahmsweise ein Verdauungschnäppschen auf Kräuterbasis.;)

    Was meinst du, ich versuche es halt bei neuen Medis doch etwas länger als nur wenige Tage, absetzen kann man später ja immer noch.
     
  8. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    hallo mocca.
    ich versuche, es einfach abzuwarten und auszusitzen... ich könnte mir es aber jetzt auch nicht vorstellen, damit zu arbeiten (aber bei mir fällt das ja im moment eh raus...)

    lg fee
     
  9. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    danke für die Antworten...

    @Lagune, damit meinte ich nicht das ich sie gar nicht nehme, nur halt nicht die zweite am Morgen..., war so meine Überlegung :confused: habe nun ein wenig quer gelesen und einige nehmen die langsamer ein als vorgegeben.

    Ingwer ist eine Idee..., versuche ich gerne (mag Ingwer auch gerne ;-))

    Gerne noch mehr Tipps, bin für Alles offen, hauptsache es wird besser- (habe bei der ersten Tablette ja schon gemerkt, dass es besser wird, dauert halt nur ein wenig....):rolleyes:
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Okay, vielleicht lässt du die eine am Morgen dann morgen ausnahmsweise weg, wenn es zu krass ist ? Oder bisschen Ingwer und Kräuterschnäppschen. :D;)Aber anonsten würde ich es erst mal noch eine zeitlang weiter versuchen. Viel Freude für morgen bei der Feier!
     
  11. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Schmunzel :)

    Danke...:top:
    (haben dieses Jahr einen wahren Konfirmations- und KommunionsMarathon, ist die Zweite von Vieren :cool:)

    habe ja auch heute die Erste am Morgen genommen, dann sollte es zu verkraften sein.
    Schnäppschen mag ich so gar nicht...:eek: Dann breche ich nicht nur vor Übelkeit, sondern auch wegen dem Kram.

    Übelkeit ist aber eine normale Reaktion, oder?

    Nehme noch zusätzlich Indomet Zäpfchen, jetzt nur noch zur Nacht.
    Habe seit ca. 3 Monaten einen massiven Schub (MB) und mich durchgängig zur Arbeit gequält, weil sie mir auch einfach so gut tut. Weiß gar nicht, ob man sich wegen einer Medikamteneinstellung krank schreiben lassen kann?

    Lieben Gruß
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Das mit dem Schnäppschen war nicht ganz so ernst gemeint und wenn, dann nur ein kleiner mit vielen Kräutern gegen Übelkeit. ;)

    Aber klar kannst du dich krank schreiben lassen, wenn es dir vorrübergehend unter anderem wegen einer Medikamenteneinstellung nicht gut geht.
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Mocca:
    Bei Ingwer fallen mir gerade die "I-Bons" ein, das sind weiche Ingwer-Lutschbonbons und gut gegen Übelkeit, mir helfen sie auch gegen Sodbrennen. Es gibt sie z.B. in Drogerie-Märkten.
    Ich hab Sulfasalazin auch probiert und nicht vertragen. Die Ärzte sagten, das könne sich nach ein paar Wochen geben. Hat es leider nicht und es hat auch nichts geholfen, deshalb musste ich es wieder absetzen. Ich hatte damals schon Cortison genommen, von dem ich weg wollte, und Arcoxia.
    Es ist aber durchaus möglich, dass sich die Nebenwirkung bei dir wieder legt und es doch hilft, denn eigentlich ist es ein gängiges, gut verträgliches und gut wirksames Medikament.
     
  14. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für eure Antworten, werde mir morgen direkt die Bons besorgen ;-)

    Habe dann doch Alles ganz anders gemacht. Gestern abend kein Indomet sondern es mit Ibu 600 versucht, der Versuch ging nach hinten los um 3 Uhr vor Schmerzen wach, aufgestanden, Sulfa um halb 4 genommen und später dann auch noch das Indomet, nicht in die Kirche aber den restlichen Tag mit erträglicher Übelkeit hinter mich gebracht.

    Bin über alle Tipps und Erfahrungen dankbar :)
     
  15. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    nachdem ich heute Morgen beim Arzt angerufen habe, sollte ich im Nachmittag direkt kommen. Es wurde Blut abgenommen und er hat mich diese Woche krank geschrieben, wobei es heute ein wenig besser ist. Mein Bauch blubbert aber so, dass es jeder im Wartezimmer schon erraten konnte wo mein Probleme liegen :o

    Ingwer ist mein stetiger Begleiter geworden.....

    Einen schönen Abend Euch :)
     
  16. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hey Mocca,
    Wie ist es dir ergangen? Nimmst du noch das Sulfa? Hast du die Übelkeit in den Griff bekommen?Ich bin gerade beim Einschleichen und bin bei 1-0-1Tabletten angekommen. Aber darüber hinaus komme ich auch irgendwie nicht. Hatte die Woche auch mit extremer Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel zu kämpfen und war auch schon soweit, das Sulfa wieder abzusetzen. Hab es dann doch weiter genommen und gehe Montag zum Hausarzt zum Blut abnehmen und zum Gespräch. Mal sehen was mir geraten wird... :confused: Heute geht's mir aber schon etwas besser.

    Ich hab Sulfasalazin schon einmal über viele Jahre ohne Nebenwirkungen gut vertragen. Dann wurde die Wirkung weniger oder das Rheuma zu stark. Dann gab's MTX, das wurde aber nu wegen Unverträglichkeit abgesetzt und ein neuer Versuch mit Sulfasalazin, nur leider mit Nebenwirkungen :(

    LG Sylvi
     
  17. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Silvi und Mocca, hört auf euren Körper.
    Ich hab's damals ganze 3 Monate lang probiert und mich durchgequält. Nach den ersten 4 Wochen war ich bei der Rheumatologin und klagte ihr meine Beschwerden: Schwindel, Übelkeit und große Erschöpfung. Sie meinte, das würde sich geben und ich solle doch weiter probieren. OK, hab ich gemacht. 4 Wochen später war ich beim Hausarzt, da war es noch nicht besser und das Sulfasalazin hat auch keine Wirkung gezeigt, aber er redete genauso, ich solle durchhalten und weitermachen, um zu schauen, ob es nicht doch noch hilft.
    Endlich waren dann die 3 Monate vorüber und ich saß wieder bei der Rheumatologin, die sich wunderte, weil dies ja ein sehr gut verträgliches Medikament sei und ihr solche Nebenwirkungen noch nicht vorgekommen sind. Ich sagte, ich würde es keinen einzigen Tag mehr nehmen, weil es ja bis dahin auch keine positive Wirkung gezeigt hatte, wobei ich jedoch sehr krank davon geworden war. Sie konnte es endlich akzeptieren, sagte mir noch, dass die Wirkung noch einige Tage andauern würde.
    So setze ich es ab und war 10 Tage später wieder ohne diese Beschwerden.
     
  18. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    gerade erst gesehen, dass hier geschrieben wurde.

    Ja, ich nehme es noch, die Übelkeit wurde im Laufe der Woche weniger, hätte eigentlich gestern erhöhen müssen, muss aber gleich zur Kommunion, deswegen erst heute Abend 1-0-2. Mir wird schon übel wenn ich daran denke... :(

    Ich nehme es beim Essen, nicht ein Stunde davor. Kein Mineralwasser mit Kohlensäure, sondern nur noch Still (sonst kommt es mir Dauerhaft hoch) und einen Kaffee vor der Tablette, ansonsten am Besten gar keinen mehr. Ich glaube, ich habe auch noch Haarausfall, müde bin ich immer 2-3 Tage nach der Erhöhung, dann wird das besser. Meine Blutwerte sind super, Arzt hatte mich letzte Woche noch angerufen und gesagt, dass sieht gut aus.

    Silvi, gehst du arbeiten? Ich denke, ich lass mich morgen noch mal krank schreiben. Habe mit meinem HA und meinen Kollegen schon gesprochen, eigentlich habe ich nächstes Wochenende Dienst, da zu fehlen ist total Banane. Ich könnte dann ein paar Tage später am Vormittag erhöhen, damit ich zumindest das Wochenende machen kann, wenn es sich weiter so verhält, dass die ganz massiven Nebenwirkungen im Laufe der Tage weniger werden.

    Hast du auch das Gefühl das es weniger wird nach einigen Tagen?

    Ich setze schon einiges auf das Medikament und hoffe so, dass es mir hilft und wirkt:o Ein wenig habe ich das Gefühl, dass die Sehnenschmerzen weniger werden. Im ISG tut sich leider noch nichts...

    Einen wundervollen Tag Euch... :vb_redface:
     
  19. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ich habs 4 Wochen lang genommen,

    dann hab ichs abgesetzt, denn ich muss meinen Lebensunterhalt verdienen und kann mich nicht narkotisiert durchs Leben quälen....

    übel war mir nie davon...
    jetzt nehm ich wie vorher auch Quensyl
     
  20. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo zusammen,

    Ich nehme die Tabletten nun auch direkt mit den Mahlzeiten ein und dies bekommt mir schon viel besser. Auch der Schwindel und die Kopfschmerzen lassen nach. Mal sehen, wie es dann bei der nächsten Erhöhung ist. Ob mir dann wieder 4 Tage so komisch ist?

    Mocca, ich gehe arbeiten. Es ist mir diese Woche aber sehr schwer gefallen. Meine Kollegin musste mir den Blutdruck messen, weil mir so schwindelig war, als ob ich 3 Gläser Sekt getrunken hätte. Aber der Blutdruck war in Ordnung. Ich hab das Glück, eine sitzende Tätigkeit auszuüben (Kaufhaus/Kundenservice und Telefonzentrale) das kann ich dann noch aushalten.

    Nachtigall, ich hab Sulfa von 2003 bis 2007 ohne irgendwelche Nebenwirkungen super vertragen. Meine Rheumatologin sagte mir aber, dass sich der Körper ändert und nun ganz anders reagieren kann... quasi die Prophezeiung :rolleyes:
    Seit meine Kinder da sind ist alles anders. Ich bin sehr Infektanfällig, die Kinder schleppen jede Bazille vom Kindergarten nach Hause und ich bekomme alles ab. Ich bin seit November quasi dauererkältet, abgelöst von Magen Darm Infektionen. Deswegen funktioniert das mit dem MTX auch nicht mehr.

    Mal sehen was meine Blutwerte sagen. Ich hab schon immer mit grenzwertigen Eisenwerten und zu kleinen roten Blutkörperchen zu tun. Vielleicht ist das in Kombination mit dem Sulfasalazin schon mein Problem... Ich werde euch berichten.

    LG Sylvi