Sulfasalazin---keine Wirkung

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von BitSchubser, 20. April 2017.

  1. BitSchubser

    BitSchubser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen. Nehme jetzt seid zwei Monaten 2-0-2 Sulfasalazin zur Behandlung meiner PA ein. Nunja irgendwie habe ich keine Wirkung. Aktuell ist mein rechtes Knie so schmerzend, dass ich von meinem Hausarzt krankgeschrieben wurde. Um die Schmerzen zu lindern wurde ich von 6x30 Tropfen Novasulfon für die Übergangszeit bis zum nächsten Termin beim Rheumatologen auf Tilidin umgestellt. Das Novalgin hat schon gar keine Wirkung mehr gehabt. Doch muss dazu sagen, dass ich durch meinen Morbus Crohn schon seid zwei Jahren regelmäßig Novalgin gegen die Krämpfe eingenommen habe.

    Nun bin ich etwas skeptisch, was das Sulfasalazin angeht. Nach acht Wochen hat sich noch nicht geändert. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Cortison ist bei mir nicht machbar, da ich sehr stark darauf reagiere. 3 Tage Einnahme in mengen von täglich 2,5mg haben meinen Körper direkt aus der Bahn geworfen. Ergebnis 14 Tage krank im Bett. Das möchte ich nicht noch mal.

    Hoffe jemanden zu finden mit dem ich mich in dem Bereich etwas austauschen kann.

    Gruß
    Daniel
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    162
    Hallo Daniel!
    Der Wirkungseintritt ist häufig erst nach 12 Wochen oder länger, Du mußt also noch etwas Geduld haben.
     
  3. BitSchubser

    BitSchubser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ok also Schmerzen unterdrücken und durchhalten. Da gibt es aktuell nur ein Problem. Habe in 14 Tagen meine Prüfung bei der IHK und bin aktuell in Prüfungsvorbereitung. Dazu muss ich immer eine längere Strecke zu Fuß zurücklegen. An Autofahren ist im Moment nicht zu denken mit meinen Beschwerden. Hat jemand Erfahrungen, wie ich am besten das Knie entlasten kann?

    Gruß
    Daniel
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    162
     
  5. BitSchubser

    BitSchubser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Josie.

    Genau Entzündungshemmer wie Ibu usw. fallen leider weg, da sie einen Schub auslösen können. Das möchte ich wirklich nicht riskieren. In dem Bereich habe ich im Moment einen Lauf und bin 1,5 Jahre ohne einen akuten Schub unterwegs *ganz feste auf Holz klopf*

    Habe meine Schniene, welche ich von einem Arbeitsunfall habe mal wieder aus dem Schrank geholt und habe sie gereinigt. Werde die mal morgen ausprobieren. Vorteil dieser Schiene ist, dass die Belastung um das Gelenk herumgereicht wird. Nunja versuch macht da wohl klug.

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß
    Daniel
     
  6. BitSchubser

    BitSchubser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen.

    So habe jetzt noch knapp 8 Wochen länger mit Sulfasalazin verbracht. Doch eine Besserung ist immer noch nicht eingetreten. Auch meine Finger sind wieder stark geschwollen. Leider ist meine Rheumatologin aktuell wieder in Urlaub, sodass ich noch bis zum 27.06. durchhalten muss...

    Hatte denn jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Präperat?
     
  7. LostBoy

    LostBoy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Januar 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich nehme Sulfasalalzin nun schon seit etwa 2 Monaten. Ich bin auch von 0 auf 4 Tabletten täglich hoch, musste dann jedoch wieder auf 3x täglich runter, da mein Magen das Spiel nicht mit machte und Übelkeit die Folgen waren. Momentan pausiere ich eine Woche und fange dann wieder bei 1x täglich an und steigere wöchentlich in der Hoffnung, dass der Magen dieses Mal besser mitspielt.

    Aber zur eigentlichen Wirkung von Sulfasalazin auf meine rheumatische Erkrankung (MB):
    Das Medikament hat relativ schnell Wirkung gezeigt. Schon bei 2 Tabletten täglich wurden die Schmerzen erträglicher und meine Bewegung war wieder freier und ohne Blockaden. Und selbst mit nur 3 Tabletten täglich hat es bei mir sehr gut geholfen im Vergleich zu anderen Medis wie MTX, Humira, etc. Sprich ich kann von einer guten und schnellen Wirkung berichten, jedoch ist es ja immer so, dass es bei manchen gut und schnell wirkt und bei anderen womöglich gar nicht :(

    Meine Rheumatologin meinte noch, dass die Menge an Tabletten auch ein wenig mit dem Körpergewicht zusammenhängen kann. Sprich ich bin sehr dünn, weswegen auch 3 Tabletten reichen. Das andere, was sie mir sagte war, dass man es im Falle eines nicht Wirkens auch noch steigern könne. Also anstelle der 4 Tabletten pro Tag auch mal 6. Ich glaube in der Packungsbeilage gelesen zu haben, dass eine Steigerung auf bis zu 6 oder 8 Tabletten möglich wäre. Aber das Problem scheint mir, dass du da Rücksprache mit deiner Rheumatologin halten musst und nicht selbst erhöhen solltest. Da die ja gerade noch im Urlaub ist, meine übrigens auch:rolleyes:, sind das nur Vorschläge, die du mit ihr besprechen kannst, sobald sie zurück ist. Anderer Vorschlag wäre, ob du dies nicht auch mit deinem Hausarzt besprechen könntest, je nach dem, wie kompetent und ehrlich er mit sich und dir umgeht;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden