1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche: Vergleiche (Bewertungen) von Cortison-Meidikamenten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nilsholgerson, 2. Juni 2006.

  1. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Suche: Vergleiche (Bewertungen) von Cortison-Medikamenten

    Vorab: Allen wünsche ich schmerzfreie, ruhige und sonnige, frohe Pfingsttage!

    Hallo, Rheuma-Leute,
    kann es sein, dass ich hier im Forum schon mal etwas über Vergleiche verschiedener Cortison-Medikamente (Prednison, Prednisolon etc) gelesen habe?
    Leider finde ich diesen Beitrag im Moment nicht...

    Wer erinnert sich?

    Schöne Grüße
    Wolfgang
     
    #1 2. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2006
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
  3. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Cortison...

    Hallo, Sabinerin,
    vielen Dank für die flotte Unterstüzung.

    Wolfgang
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    :)

    Hallo Wolfgang,

    gern geschehen :)

    Ich hoffe, die Artikel konnten Deine Fragen beantworten.

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  5. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Klar..!

    Über diese Medikamente etwas zu erfahren und nachlesen zu können ist doch immer gut!
    Mir wurde jetzt Prednisolon (Jenapharm) empfohlen. (Kostenfrage?)
    Täglich brauche ich zwar derzeit nur 5mg, doch das Zeug scheint mächtig harntreibend zu sein.
    Vorher, mit Decortin, kannte ich sowas nicht.
    Neben Enbrel (25 mg) jeden 5. Tag und eben diesem Zeug nehme ich zur Zeit nichts anderes.....irgendwas muss mich ja am Laufen halten.
    Ich werde es noch 'ne Zeit beobachten. Kann ja sein, dass das ekelhafte Wetter auch dazu beiträgt. Andererseits mag sich auch etwas Wasser eingelagert haben. Dann macht es sogar Sinn.
    Ist halt so, wenn man mal die ersten 60 Lebensjahre auf dem Buckel hat...
    eine Bekannte sagte neulich "...um die 60 fangen die Reparaturen an......":rolleyes:
    Schönes Pfingstfest
    wünscht Wolfgang
     
    #5 2. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2006
  6. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Schön wenn es erst mit 60 losgeht :)

    Ebenfalls schöne Pfingsten

    Gruß

    anko

    - Ist natürlich immer Sch...., egal ob man 15 oder 95 ist
     
  7. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Mit 60...

    Hi anko,
    Rheuma - das bekam ich schon sehr früh; ich war noch nicht mal 30!
    Mal mehr, mal weniger arg. Es lagen aber auch erträgliche Zeiten dazwischen...auch mal mehr, mal weniger.

    "Reparaturen" - ich meine damit div. OP's, regelmäßige Medikamente.
    Damit lebe ich aber auch schon einige Zeit; mal schlechter, mal besser.
    Aber ich lebe und versuche sogar ein wenig "Sport" zu treiben; mal mehr, mal weniger...sogar ein wenig joggen ist hin und wieder drin. Und dafür büßen gehört eben auch dazu...mal mehr mal mehr, mal weniger.:D

    Schöne Pfingsten!
    Wolfgang
     
  8. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nur Du...

    Hi, Wolfgang - tja, wenn erst mal das Reparatur bzw. Ersatzteil -Alter begonnen hat....( mit Mitte 50 kann man sich doch diesen Galgenhumor erlauben, oder? ) - wie sang die Knef " von nun an gings bergab...." - frag mich nur, woher kannte die Frau uns??

    Wolfgang, ich hoffe, Du verstehst Spaß !! Aber als ich Deinen Text las, mußte ich echt lachen.....sorry, jetzt bitte nicht weiterlesen, wenn Du kein Spässken vertragen kannst...
    Doch nicht N U R Du rennst nach dem Kortison dauernd....auch unser Hund, der seit 2 Wochen ebenfalls Kort. nehmen muss, hält uns fürchterlich auf Trapp.... Jede Std. heißt es, w e r ist eher an der Terrassentüre, ein regelrechter Wettlauf mit dem "Viech" ,...wir sind echt geschafft.
    Gott sei Dank geh ich ja meist spät ins Bett, kann den Hund also noch gegen 1 oder 2 Uhr rauslassen, nachts ist Männe dann dran!! ....brauch ja auch mal etwas Schlaf.....Sorry, dies mußte ich einfach loswerden, nachdem ich den Text gelesen hatte.

    Wünsche Dir, dass die Rennerei bald ein Ende hat, es sich entweder n u r um Eingewöhnungsschwierigkeiten handelt - bei DIR!! - oder Du auf ein anderes Mittel umsteigen kannst.
    Mach es gut - ausserdem, manche machen nordic walking....Du hast halt genug Bewegung im Haus, ist doch auch was, oder?? -
    Hoffe, ich krieg jetzt nicht die rote Karte.....
    schöne Pfingsten - charlyM
     
  9. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Cortison für arme Hunde...

    Wuff-wuff und Moin, charlyM!;)
    Humor macht das Leben leichter!
    Hundchen können ihre Leiden wesentlich besser verkraften als wir "klugen" Menschen...die sind ohne Jammern für uns da - auch wenn es ihnen schlecht geht.
    Wolfgang