1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

suche leute die mit cp eine beziehung eingegangen sind

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von moni3, 7. Mai 2010.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.gibts hier personen die einen partner gefunden haben wo sie schon an cp erkrankt waren.würde mich freuen über antwortnen,hätt da einige fragen,die kann nur jemand beantworten dems genau so geht wie mir.die schon zusammengezogen sind und sich so 2 bis 3 jahre kennen.ich habe da einige probleme,oder sinds gar keine und ich mach sie mir selber.freu mich auf pn antworten.lg.moni
     
    #1 7. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2010
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo moni,
    es gibt hier einige, die mir grad einfallen-
    mittlerweile z.T. verheiratet und mit Baby.
    Gib mal "Baby" in die Suchfunktion, da wirst Du die Namen finden (möchte sie hier nicht schreiben, weiß nicht ob es recht ist).
    Also nicht verzagen !! :top:
    LG von Juliane.
     
  3. Steff

    Steff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Moni!

    Also ich bin ein positives Beispiel ; )

    Wir sind seit über 3 Jahren ein paar, wohnen mittlerweise in der 2 Wohnung zusammen und haben eine 8 Monate alte Tochter.

    LG Stefanie
     
  4. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Moni,

    ich habe selbst CP schon seit 31 Jahren. Mit meinem Lebensgefährten wohne ich mittlerweile fast vier Jahren zusammen.

    Du kannst mir gerne eine PN schicken.

    LG
    Andrea
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke für euro antworten.

    also es kann doch gut gehen in einer beziehung.ich hab nämlich oft angst wegen krankheit.lg.moni
     
  6. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi Moni,

    schau mal hier, da gab es vor kurzer Zeit schon mal die Frage ...

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=41547

    Bin seit mittlerweile 15 Jahren verheiratet, mein Mann hat mich "trotz" cP genommen ;-)
    Weil ICH ihm wichtig war, nicht meine Krankheit, wenn sie mich auch deutlich geprägt hat.

    Grüße,
    kakamu
     
  7. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo kakamu

    danke.ja meiner will mich auch,ich kenn eam seid 3 jahren.aber ich kanns oft net glauben.aber es gibt doch noch liebe männer.er sagt ich liebe dich und die krankheit muss ich akzeptieren.lg.moni
     
  8. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Ich sage gern, ich wäre Bigamistin, denn ich habe zwei lebenslange Beziehungen. Mit dem einen Partner, meiner Krankheit, bin ich unfreiwillig zusammen, mit meinem Schatz aber bewusst ausgesucht und von ganzem Herzen.
    Und der eine wiegt (jedenfalls meistens) das andere wieder auf. :a_smil08:
     
  9. Lines

    Lines Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seefelden (Baden-Württemberg) ursprünglich aber au
    Hallo Moni 3

    Ich habe seit 18 Jahren cp und habe nach meiner Scheidung wieder einen Mann kennengelernt, mit dem ich nun bereits 14 Jahre zusammen bin und seit 9 Jahren verheiratet.

    Mach es dir selbst nicht so schwer. Es ist wie es ist und man muß daraus das Beste machen.

    Lg Lines
     
  10. dirk_kathrin

    dirk_kathrin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geht nicht gibt´s nicht!!!

    Hallo Moni,
    ich bin seit 16 Jahren, zwar kinderlos, aber glücklich verheiratet und leide seit 6 Jahren auch an CP, anfangs sogar sehr akut. Was man allerdings nie machen sollte, ist "die Flinte ins Korn" zu werfen, da jede Problematik, die im Leben entsteht, auch seine Vorteile mit sich bringt. Ich habe der CP jedenfalls ziemlich früh den Kampf angesagt und habe auch schon einige Teilerfolge errungen. Näheres dazu habe ich auf meiner Homepage
    www.welt-hönerbach.de niedergeschrieben. Vielleicht schaust du da mal rein.

    Dir weiterhin alles Gute.......
    Dirk
     
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo dirk.

    danke für deine antwort.das klingt schön.ja ich habs auch meistens im griff mit humira und mtx.nur zur zeit wars net so gut.aber es gibt doch einige in beziehungen,also mach ich mir keine sorgen mehr.sondern geniesse die zeit mit meinem partner und leider meiner krankheit.lg.moni
     
  12. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moni,

    ich habe seit meiner Kindheit cP. Keiner meiner beisherigen Partner hatte damit großartige schwierigkeiten. Seit 14 monaten bin ich in einer neuen Beziehung und ich habe von Anfang an gesagt was ich habe. Denn es gehört ja nunmal zu mir. Mein Freund hält zu mir, akzeptiert es und ist für mich da, wenn ich ihn brauche. Zukunftsängste, die du hast, sind denke ich ganz normal. Denn keiner von uns weiß, wie sich die Erkrankung verändert und wir damit leben können. Ich versuche immer das beste draus zu machen. Möglichst wenig Medikamente zu nehmen, Reduziere zur Zeit erfolgreich das Lyrica bis ich bei 0 mg angekommen bin.

    Ich wünsche dir und deinem Freund weiterhin eine tolle Beziehung.

    LG Kristina
     
  13. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo kristina

    danke für antwort.ja ich mach e das beste daraus und geniese es.muss noch lernen einfach zu leben ohne zu denken was ist wenn.wünsch dir auch alles gute und eine schmerzfreie zeit. lg.moni
     
  14. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo

    ein danke an alle die mir geantwortet habe.wenn ich jemanden vergessen habe.bin froh dass es das forum gibt,da gehts einem gleich wieder besser.lg.moni