1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche Jäger-Witze!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Monsti, 29. September 2003.

  1. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Leute,

    aus gegebenen Anlass suche ich Jägerwitze. Zwei hab ich hier schon gelesen, sind beide klasse. Habt Ihr noch mehr auf Lager? Dann immer her damit!!!

    Vorabdankeschöngrüßle von
    Monsti
     
  2. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    moin, moin nixe

    hab auch noch ein paar im netz gefunden:

    Was tut ein Jäger, der versehentlich eine Kuh erschossen hat?
    Er stopft ihr einen Hasen zwischen die Kiefer und behauptet, die Kuh
    hätte gewildert.....

    Zwei Jäger brechen morgens in aller Frühe mit ihren Hunden zur
    Entenjagd auf. Spät am Abend kehren sie zurück, ohne eine einzige
    Ente. "Was haben wir denn bloß falsch gemacht?" - "Weiß ich nicht,
    vielleicht haben wir die Hunde nicht hoch genug geworfen....."

    Zwei Jäger auf dem Hochsitz. Ein kapitaler 12-Ender kommt auf die Lichtung. Der eine flüstert :”Der kann sein Testament machen!”, schießt und verfehlt den Hirsch. Dieser flüchtet natürlich. Darauf der andere Jäger: ”Guck an, der rennt glatt zum Notar !”

    Zwei Jäger auf dem Hochsitz. Es raschelt im Gebüsch, sofort schießt der eine mehrere Salven hinein. Er klettert runter - und zieht einen Toten aus dem Gebüsch ! Er untersucht dessen Taschen, findet die Brieftasche mit 50.000 Euro. Darauf der andere: “He, wenn wir teilen, sag ich nichts!”
    Der erste :”Schieß Dir doch selbst einen !”

    Ein Mann spaziert durch den Wald, als er plötzlich austreten muß. Er hockt sich an einen Baum und verrichtet sein Geschäft. Als er dann fertig ist dreht er sich um und erschrickt furchtbar: kein Häufchen da! Er beginnt an sich zu zweifeln und durchsucht den ganzen Wald. Plötzlich stößt er auf einen Jäger mit seinem Hund, der auch etwas zu suchen scheint. "Na, was suchen Sie denn?" fragt der Jäger. "Ach, ich suche meine Geldbörse, die habe ich hier irgendwo verloren." sagt der Wanderer verlegen. "Ha, Sie haben's da noch gut!" erwidert der Jäger, "Ich suche das Arschloch, das meinem Hund auf den Kopf geschissen hat!"




    Wie geht´s denn Ihrem Mann, Frau Kunz?"
    "Gar nicht so gut, er kam von der Bockjagd völlig nüchtern nach Hause. Da hat ihn unser Jagdterrier nicht erkannt und gleich gebissen."




    Der Herr Pastor ist begeisterter Jäger. Er wird eingeladen, einen Hirsch zu erlegen. Da er aber an diesem Tag ein Hochamt abhalten müsste, entschuldigt er sich wegen angeblicher Erkältung beim Bischof. Und er erlegt seinen Lebenshirsch.
    Der Teufel tritt vor den Herren und beschwert sich: "Wie konntest du das zulassen? Dein Diener hat gelogen und du ermöglichst ihm ein solches Waidmannsheil! Du hättest ihn bestrafen müssen!"
    "Aber das habe ich doch", sagt der Herr, "Er hat seinen Lebenshirsch erlegt und darf es niemandem erzählen!"_


    Ein kurzer Jägerwitz:
    Zwei Jäger gehen am Wirtshaus vorbei ...

    Ein Jäger und seine junge Frau sind auf der Jagd.
    Der Mann zielt auf eine Ente, schießt und trifft. Die Ente fällt.
    "Prima Schuß", meint er.
    Mitleidig erwidert die junge Frau: "Der Schuß war unnötig. Das arme Tier hätte den Sturz aus dieser Höhe sowieso nicht überlebt."

    Ein Großwildjäger bekommt Besuch. Stolz führt der seine Trophäen vor. Ein Besucher ist entsetzt: "Da hängt ja der Kopf einer alten Frau. Und lächeln tut sie auch noch!" – "Ja, das ist meine Schwiegermutter. Sie hat bis zuletzt geglaubt, dass ich sie fotografiere."

    Ein Chirurg geht wie jedes Wochenende mit Freunden zur Jagd. Als er spät nach Hause kommt, fragt ihn seine Frau:" Na Sonntagsjäger, wie war’s denn dieses Mal? Hattest du Waidmannsheil?" "Ich kann mich nicht beschweren, antwortet er, " einen Hasen und drei neue Patienten.

    Ein Kunde fragt nach der Jagdabteilung. "Gewehre und Munition finden sie im ersten Stock. Anzug, Stiefel und Rucksack im zweiten, Wild und Geflügel in der Lebensmittelabteilung."

    Zwei Jäger auf der Pirsch. "Mein Hund ist ein verdammt kluges Tier."
    "Stimmt. Wenn du anlegst, geht er in Deckung."


    Zwei Jäger auf dem Hochsitz. Einer schaut durchs Fernglas und sagt zu seinem Jagdkollegen "Ich sehe deine Frau, sie ist nackt". Entgegnet der Jagdkollege
    "Ja, das macht sie manchmal".
    Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Ich sehe Deinen Nachbarn, der ist auch nackt".
    Darauf sein Kollege: "Ja, das ist uns auch schon aufgefallen, das macht der manchmal".
    Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Dein Nachbar ist bei Deiner Frau, beide sind nackt. Was würdest Du tun wenn die irgendetwas anfingen?"
    Darauf sein Jagdkollege: "Dann würde ich meiner Frau durch den Kopf schießen und meinem Nachbarn die Hoden abschießen".
    Meint sein Jagdkollege mit dem Fernglas: "Wenn Du dich beeilst, brauchst Du nur eine Kugel".

    Zwei Jäger, ein alter und ein junger auf der Hirschjagd - nach stundelangem Warten erscheint ein prächtiger Hirsch auf der Lichtung. Der junge Jäger reißt das Gewehr hoch, aber der alte drückt es ihm wieder nach unten: "Nein, nicht auf den, der ist noch zu jung!"
    Weiterwarten, ein anderer Hirsch kommt - wieder will der junge Jäger anlegen, wieder verhindert der alte den Schuß: "Nein, der ist zu alt!"
    Einige Zeit später kommt ein gar fürchterlich zugerichteter Hirsch aus dem Wald gehumpelt- er hinkt, ist einäugig, ein Ohr fehlt ganz, das andere zerfleddert, löchriges Fell und nur noch ein paar Stummel anstelle des Geweihs. Da sagt der Senior-Jäger: "So, jetzt schieß! Auf den schießen wir auch immer..."

    Frühmorgens geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann kehrt um, geht wieder nach Hause und legt sich zu seiner Frau ins Bett. Seine Frau fragt im Halbschlaf: " Hallo Schatz, wie ist es denn draußen?" "Kalt, es regnet." "Und mein Mann, der Idiot, ist auf die Jagd gegangen."

    1. Ein Jäger schreit seinen "Kollegen" während einer Jagd an:
    "Sie Idiot! Passen Sie doch auf!!! Sie haben eben meine Frau erschossen!""Oh, ich bitte vielmals um Verzeihung", antwortet der Beschuldigte, "Wenn Sie sich bedienen möchten - meine Frau steht an der dritten Eiche da drüben."

    Nach der Treibjagd inspiziert der Baron die Strecke:
    "31 Fasanen, 15 Rebhühner, 28 Hasen eine Wildsau, ein Treiber..."Dem Baron stockt der Atem. Dann rast er mit dem Schwerverletzten ins Krankenhaus."Die paar Schrotkugeln hätten ihm kaum geschadet", erklärt der Chefarzt."Aber dass Ihre Leute den Mann ausgenommen haben, wird kaum überleben."
     
  3. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Jägerwitz nicht grad - aber von den Tieren im Wald:

    Die Tiere des Waldes hatten es sich zur Gewohnheit gemacht, sich jeden Abend bitterlich zu betrinken. Den Morgen erlebten sie nicht, gegen Mittag taumelten sie mit einem mords Kater durch die Gegend, und konnten nichts mit sich und der Welt anfangen. Abends wurde wieder gesoffen.
    Das ging eine Weile so, bis der Fuchs zur Versammlung gerufen hat, und sie das Problem besprachen. Einstimmig wurde dabei beschlossen, dass die Tiere des Waldes von nun an nicht mehr trinken wollen.

    Am nächsten Tag spaziert der Fuchs durch den Wald, um die Tiere des Waldes zu befragen, wie es ihnen geht - so nüchtern.
    An diesem Morgen ganz schlecht. Die Maus lief noch recht unsicher herum, und stolperte über jede Wurzel, und der Bär kotzte sich an einer Buche den Magen aus dem Hals.
    Naja dachte der Fuchs. Das wird schon noch.
    Als nächstes traf er dann den Hasen, der sturzbetrunken im Moos lag.
    "Ja verdammt....Hase......wir Tiere des Waldes haben doch ausgemacht, nicht mehr zu trinken, oder?? Wenn du morgen wieder so besoffen bist, dann fress ich dich!"
    Sagt der Hase:" okok....gleich morgen fang ich damit an, versprochen!"

    Am nächsten Morgen streift der Fuchs wieder durch den Wald. Er trifft die Maus, der es schon ein bisschen besser geht, auch wenn sie noch recht schwach scheint. Der Bär lehnt an einer Buche, etwas matt, aber wenigstens kotzt er nicht mehr.
    Gut gut denkt sich der Fuchs. So will mir das gefallen.
    Als nächstes trifft er den Hasen, der sturzbesoffen im Moos liegt.
    "Ja verdammt....Hase....wir Tiere des Waldes haben doch ausgemacht, nichts mehr zu trinken, und du hast mir gestern versprochen mitzumachen."
    Sagt der Hase: "tut mir leid.....morgen, gleich morgen fang ich damit an, ehrlich!"
    "Ok" sagt der Fuchs "dann will ich dich mal nicht fressen. Aber morgen...morgen bist du fällig!"

    Am nächsten Morgen streift der Fuchs wieder durch den Wald. Er trifft die Maus, die quietschfidel auf Nahrungssuche geht, und schon ein paar Nüsse gefunden hat. Der Bär schüttelt sich kräftig, und lässt ein freudiges Brüllen los - beiden geht es hervorragend.
    Dann kommt der Fuchs an die Stelle, an der der Hase sonst zu schlafen pflegte....aber da war nichts.
    Ihm fällt aber auf, dass im angrenzenden See ein Schilfrohr ganz komische Bewegungen macht, und schliesst daraus, dass sich der Hase dort versteckt hat.
    Er zieht ihn heraus, und merkt sofort, dass der Hase total besoffen ist....
    "Hase.....jetzt ist es vorbei......wir Tiere des Waldes hatten beschlossen, nichts mehr zu trinken. Du hältst dich nicht daran - jetzt werd ich dich fressen."

    Sagt der Hase mit Inbrunst: "Was ihr Tiere des Waldes beschlossen habt, ist uns Fischen doch egal!"
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Atti, Gucki und Shirana,

    Ihr seid klasse! Dankeschön!

    Breites Grinsegrüßle von
    Monsti