1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche dringend Rat - Weiß nicht, ob ich hier richtig bin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sadie, 5. Juni 2008.

  1. Sadie

    Sadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ein freundliches Hallo in die Runde,

    bin neu hier und hoffe, einige Tipps und Erfahrungen zu finden, die mir helfen könnten.

    Seit ungefähr 7 Jahren leide ich immer wieder an starken Schmerzen, manchmal im Knie, manchmal in der Hüfte und meist im Rücken. Dabei verspannt sich die Muskulatur extrem und ist auch durch Massagen, manuelle Therapie oder Wärme nicht zu lockern.
    Momentan habe ich starke Schmerzen in der linken Schulter, so dass ich kaum den Arm heben kann.
    Seit Jahren habe ich eine Ärzteodyssee hinter mir (Orthopäden), die zwar MRTs machten, aber nie etwas fanden. Ich möchte mich weder mit der Situation abfinden noch mich (wie oft geschehen) auf die Psychoschiene abschieben lassen.
    Ergänzen muss ich noch, dass ich seit 3 Jahren weiß, dass ich an Hashimoto leide, einer Autoimmunkrankheit der Schilddrüse. Durch eigene Rechergen weiß ich, dass nicht selten dabei andere Immunkrankheiten auftreten. In meiner Familie kommt Rheuma gehäuft vor (Großmutter, Mutter und deren Geschwister). Um welche Art es sich dabei handelt, kann ich allerdings nicht sagen, dafür habe ich noch viel zu wenig Ahnung.

    Ist es sinnvoll einen Rheumatologen aufzusuchen, falls man überhaupt einen Termin bekommt oder sprechen meine Symptome überhaupt nicht für eine rheumatische Erkrankung.

    Ich würde mich sehr über Erfahrungen / Ratschläge freuen.

    Liebe Grüße
    Sadie
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Sadie,

    herzlich Willkommen bei R-O !!!
    Natürlich bist Du bei einem Rheumatologen richtig. Besprich das mit Deinem Hausarzt, Du brauchst eine Überweisung. Evt. kann der ja auch wegen eines Termins beim Rh-Dr. anrufen (lassen). Wenn Du dem Deine Familiengeschichte erzählst solltest Du wissen welche Art von Rheuma Deine Anverwandten haben. Bis zum Termin rate ich Dir ein Tagebuch zu führen, in das Du immer Deine Schmerzen/ -stellen einträgst, am besten mit "Strichmännchen". Wie war die Nacht, wie war der Tag. Dann kannst Du beim Termin gleich was vorlegen. Und erzähle nicht, das Du "bei soo vielen schon warst und die nichts gefunden haben". Der Dr. sollte ohne Vorinfos an die Sache gehen. Und die "Psycho- schiene" gehört gewissermaßen auch dazu- sieh mal unter Rheuma A-Z: Fibromyalgie nach. Oder per Google auf die Seite von :Dr. Weiss (Fibro.), möglicherweise findest Du auch da was. Wer krank ist hat auch psychisch daran zu knacken, das kennen wir hier eigentlich alle. Gib nicht auf, tu was. Nimm die Sache in die Hand, ich drück Dir die Daumen. LG von Elke.
     
  3. Mücke

    Mücke Guest

    hallo sadie,

    auch ein hashimoto an sich ganz schon gelenkschmerzen auslösen.

    was nciht heißt, dass du nciht noch irgendetwas anderes "ausbrütest"