1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studie "GoKids" mit Golimumab

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von guidokrämer, 31. März 2014.

  1. guidokrämer

    guidokrämer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe Leidensgenossen!
    Bräuchte eure Hilfe!!!:vb_frown:
    Sind eben mit unserer Tochter Nina (7) aus der Asklepios Klinik zurückgekommen. Ein herber Rückschlag!!! Nina hat juventische Polyarthritis. Das erste Jahr haben wir es bei Prof. Horneff mit MTX probiert. Half am Anfang sehr gut doch nach einem guten Jahr lies die Wirkung nach (was bei ca. 25% der Kinder passiert). Danach nahm Prof. Horneff sie in die Studie "Gokids" auf. Dort wurde Golimumab in Spritzenform verabreicht, im 4 Wochen Zyklus. Nina schlug sehr gut darauf an. Hand- und Beingelenke verbesserten sich wesentlich. Sie war, bis heute, 154 Wochen in der Studie. Hatten vor 4 Wochen die Studie um weitere 2 Jahre verlängert. Und heute kam dann der Hammer!!!

    "Es tut uns sehr Leid, aber die Medikamenten-Studie "Gokids" mit Golimumab wurde eingestellt! Das war die letzte Spritze!!!"

    Jetzt stehen wir da und bräuchten vielleicht Erfahrungs Tipps von Euch!
    Es wurde uns als Alternative Embrel bzw. Humira vorgeschlagen. MTX kommt bei ihr, wegen der fehlenden Wirkung, nicht mehr in Frage!
    Würde mich über Hilfe bzw. Erfahrungen mit den Medikamenten, bei Euren Kindern freuen.
    Danke im Voraus.... Gruß Guido
     
  2. greifling

    greifling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    hallo da mein sohn mtx nicht verträgt, spritzt er sich alle 14 tage humira. das jetzt schon seid über 1 jahr.
    er verträgt es super und es geht ihm blendend damit. sollten mal beschwerden auftreten nimmt er naproxen.
    wir sind bis jetzt sehr zufrieden mit dem medikament.