1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stress - Medikamente wann und wie einnehmen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von juchu, 19. Dezember 2008.

  1. juchu

    juchu Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Situation: Ich bin Studentin, schlafe auch gerne mal länger, weil ich ein Nachtarbeitsmensch bin und habe bisher auch immer meine Morgenmedikamente recht "jongliert", oder ich stehe kurz vorher auf, wenn ich um 08:00 an der Uni sein muss und habe einfach keine Zeit, so lange früher aufzustehen... Und vor allem keine Lust... Ich nahm bis jetzt 20 mtx, 2x500 naproxen, 10 0 5 predni, 40 mg pantozol.

    Das war morgens schon stressig genug, weil pantozol ja eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen werden soll. Zählen eigentlich andere Medikamente auch als "Essen"? Denn das cortison sollte ja wiederum zwischen 6- 8 und mit Essen und das naproxen auch mit Nahrung aufgenommen werden. Das Cortison ist mir morgens am wichtigsten, und würde es eigentlich gerne sofort nach dem Aufstehen nehmen, weil ich doch Morgensteifigkeit habe und es ca. 1 Stunde dauert, dann geht es mit Cortison ganz gut....

    Jetzt fange ich heute morgen aber mit Sulfasalazin zusätzlich an und in der Packungsbeilage steht, dass ich es wenigstens eine Stunde vor einer Mahlzeit einnehmen soll!

    Wie soll ich das denn jetzt machen...
    Also theoretisch möglich wäre ja z.B. 06:00 pantozol
    06:30 sulfasalazin
    07:30 essen mit cortison und naproxen

    Das hat aber den Nachteil, dass ich gegen 07:45 mit noch schmerzenden Gelenken aufs Fahrrad muss, um manchmal gegen 08:00 in der Uni zu sein. Außerdem ist mir 06:00 aufstehen definitiv zu früh, da ich morgens nie so viel zeit brauche und das meine Lebensqualität ziemlich einbüßt.

    Warum braucht Sulfasalazin denn eine Nahrungsaufnahmepause von 1h??? Und könnte ich den Magenschoner evtl. schon abends nehmen, hätte der dann noch den gleichen Effekt?
    Vielleicht hat jmd. von euch ja ein paar Tipps.
     
  2. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Also ich hab mir für das Cortison immer nen Wecker gestellt und die Tabletten direkt nebens Bett gelegt. Wenn der Wecker geklingelt hat, hab ich die Tabs eingeworfen, Wecker weitergestellt und weitergepennt. Bei dem Corti ist es ja wichtig es zw. 6 und 8 Uhr zu nehmen. Da das der natürlichen Cortisonausschüttung des Körpers entspricht und so weniger Nebenwirkungen zu erwarten sind.
    Vor 2 Jahren hab ich auch Sulfasalazin genommen. Erst 1-0-1, dann 1-0-2 und 2-0-2, Hab ich aber immer zum Essen gnommen. Meine Rheumatologin sagte ist kein Problem. Und Schmerzmittel sollte man ja eh immer zum Essen nehmen.

    Ich find das aber auch nervig wie so ne Oma auf die Pilleneinnahme zu achten. "ach Kind, ich muss einnehmen! hat meine Omma immer gesagt ;-) und jetzt muss ich da selbst drauf achten :-(
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.200
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hi,
    ich kann dir nur was zum magenschutz schreiben,den kannst du auch abends nehmen,er soll ja 24 std wirken.
    das cortison soll ja so um 6 uhr eingenommen werden,damit es die beste wirkung hat,das kannst du auch nüchtern nehmen.evt am bett parken und dann noch etwas schlafen?
    liebe grüße
    katjes
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Nach Ansage meines Rheumadok wurde das Cortison gesplittet, etwa 1/3 spätnachmittags gegen 18/19 Uhr und 2/3 des nachts gegen 2 Uhr.

    Ich brauche keinen Wecker, werde automatisch wach, schlucke das Zeug (steht ja am Bett) und schlafe weiter. Wird es ganz ausnahmsweise mal 4 oder 5 ist es auch nicht so schlimm, denke ich. Geschieht aber selten.

    Mit den anderen Medis gehe ich wohl ziemlich fahrlässig um, schlucke alles zusammen auf nüchternen Magen, mit sehr viel Wasser.

    Würde ich auf alle Vorschriften achten, wäre mir außer Uhrenkontrolle zwecks Medieinnahme nichts mehr möglich.

    Zum Frühstück 6
    Mittags 2
    Nachmittags 1
    Abends 4
    Nachts 2

    Wie bitte sollte ich das machen? Außerdem werde ich eh schon immer dicker, sollte ich da auch noch soviel essen? Auch des Nachts?

    Naja, soll kein Vorbild sein, ich weiß es halt nicht besser.
     
  5. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    hi,

    ich nehm gleich nach dem Frühstück Sulfasalazin + Magenschutz. Und abends nehm ich Sulfasalazin auch nach dem Essen.
    Hin und wieder auch ohne Essen, je nachdem.
    Als ich NSAR auch noch nehmen musste, nahm ich das mit den anderen Tabletten zusammen. Weiß nicht, ob der Abstand zwischen den Medis so wichtig ist, Beschwerden hatte ich jedenfalls keine.

    Ich bin auch Studentin und nehm's nicht so genau mit dem Aufstehen :D
    Mal schluck ich sie um 7, mal um 9... abends auch immer so ungefähr "abends" halt :rolleyes:
    Aber ich hab das Cortison-Problem nicht. Das ist wieder was anderes (heißt wichtiger).

    Aber der Tipp mit dem Cortison neben das Bett legen, nehmen und weiterschlafen hört sich doch gut an.
    Der Rest ist nicht sooo wichtig, denk ich.

    Liebe Grüße
    Melen
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo melen,

    zwischen einigen medis ist der abstand schon wichtig, weil es u.u. sonst zu wechselwirkungen kommen kann wo zum beispiel ein medi, das andere "ausschaltet" und dann brauchst, das medi gar nimma nehmen.

    finde leider achten die ärzte da viel zu wenig drauf.. bsiher musste ich mir das immer selber raussuchen und dann kommt das große..oh wusste ich nicht etc..

    aber mit den medis abends, nehm ich das auch nciht so genau..ist in etwa alles die gleiche soße, gg..und passt zusammen--selbst die apo. meinte, soviel wie bei ihnen nciht zusammenpasst, soviele abstände könnte man gar nciht einhalten und abends schau ich halt eh weniger auf die uhr.
     
  7. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe Sulfa eine Stunde vor dem Mittagessen und eine Stunde vor dem Abendessen gegessen. Hatte nämlich das gleiche Problem, eine Stunde vor dem Frühstück bin ihcn noch gar nicht wach :D