1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stoßtherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christine53, 23. März 2007.

  1. Christine53

    Christine53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie schon öfters hoffe ich hier Hilfe zu bekommen.Bin froh,daß es das Forum gibt.
    Fühle mich vom Rheumatologen im Stich gelassen und nicht ernst genommen.Seit Nov.06 nehme ich Sulfasalazin(habe RA) mit Null Erfolg,(beim letzten Termin Ende Januar,meinte er ich solle es weiternehmen.)Zusätzl.5 mg Corti.Seit vier Tagen habe ich an allen Gelenken Schmerzen einschl.Schultern und Gesäß.Geschwollen sind sie noch nicht.
    Auf Anraten meines Hausarztes soll ich eine Stoßtherapie mit tägl.40mg Corti machen.
    Da mir dies etwas viel erschien hoffte ich bei der telef.Sprechstunde beim Rheumadoc eine Antwort zu bekommen,doch die Sprechstundenhilfe hielt nur Rückfrage mit ihm.Ja ich solle eine Woche 40mg nehmen in der nächsten 30 usw.
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht,denn nehme ich wieder weniger gehts wieder von neuem los.
    Dazu kommt,daß ich trotz Blutdrucksenker einen zu hohen Blutdruck habe.(Hausarzt zu dem Problem,dann nehmen sie halt mehr.)
    Danke im Voraus für evtl.Ratschläge.

    Christine
     
  2. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:)
    Ich finde das mit den 40 mg Corti in Ordnung,du wirst sehr schnell
    schmerzfrei sein.Nur würde ich um 5 mg die Woche reduzieren.und bei 10 mg eine Zeitlang bleiben.Frage doch mal bei deinem Rheumatologen wegen
    einer Basistherapie.denn je eher damit angefangen wird umso besser.



    LG Kurt:)
     
  3. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Liebe Christine,

    ich würde es auch versuchen mit dem Corti. Dann hast Du wenigstens ein paar Wochen Ruhe, vor den Schmerzen. Und dann ganz langsam runter. Würde das auch in 5er Schritten machen.
    Was das Sulfasalazin angeht kann ich nicht helfen, nehm MTX als Tabs. 15mg pro Woche.

    @Kurt: Sie hat doch eine Basis :confused: Nur wirkt sie bisher nicht.

    Liebe Grüsse, und ein schönes sonniges Wochenende

    suse
     
  4. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    hallo christine,

    ich habe jetzt auch erst eine corti-stoßtherapie hinter mir. mein rheumadoc hat mir geraten 3 tage 40 mg, dann 6 tg. 30 mg und dann immer nur um 5 mg runtergehen.
    mir sagt er immer, daß wenn ich reduziere, die niedrigere dosis immer doppelt so viele tage nehmen soll. das würde heissen, dann bei 25 mg 12 tage usw. ab 15 mg soll ich dann in 2,5 mg reduzieren. ich hatte das schon vor längerer zeit mal gemacht und das ging sehr gut.
    sobald mir aber nach einer reduzierung länger als 3 tage wieder die gelenke weh tun, soll ich wieder ein wenig rauf.

    so komme ich sehr gut zurecht und muss nicht immer gleich zum rheumadoc.

    ich hoffe, daß ich mich verständlich ausgedrückt habe.

    zum erhöhten blutdruck kann ich leider nichts sagen.

    ich wünsche dir gute besserung und daß deine schmerzen bald vorbei sind.

    gruss renti
     
  5. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Christine,

    40 mg hört sich nicht "unnormal" an.

    Meine Stoßtherapie begann mit 150 mg Prednisolon (3 Tage), dann 3 x 100, 3 x 50, 3 x 25, eine Woche 20, 15, dann in noch größeren Abständen jeweils ca. 14-30 Tage: 12.5, 10, 9, 8, 7 usw. ...

    Was ich hier so gelesen habe, sind 50 mg Anfangsdosis etwa der Schnitt. Aber, es gibt auch wesentlich höhrere Anfangsdose - 450 mg hab ich auch schon gelesen.

    Was nimmst Du denn für ein Cortison-Präparat?
    50 mg sind längst nicht immer 50 mg - siehe ---> Prednisolon-Äquivalent

    Lies auch mal Allgemeines zu ---> Cortison

    Schööönen Abend!
    Rosarot
     
  6. Christine53

    Christine53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bedanke mich bei Allen,die mir geantwortet haben.Ihr habt mir die Entscheidung erleichtert,werde dann ab Morgen 40mg nehmen.Wenigstens hier bekommt man immer eine Antwort.
    Im April habe ich den nächsten Termin beim Rheumatologen und hoffe endlich eine Basistherapie zu bekommen die hilft.
    Allen ein möglichst schmerzfreies Wochenende.

    Gruß Christine
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christine,
    wenn Du schon 4 Monate Sulfasalazin nimmst und noch gar nichts merkst, ist es vielleicht nicht die richtige Basis für Dich. Es ist auch weniger wirkungs- und nebenwirkungsvoll als MTX. Du schreibst, Du hast keine Schwellungen. Vielleicht ist der Arzt deshalb etwas zurückhaltend. Wie sieht es denn mit Deinen Entzündungswerten aus?

    Einen Versuch mit einer Cortisonstoßtherapie würde ich auch machen. 40 mg sind Standard, habe ich auch mehrmals gemacht. Die Schritte der Reduktion sind zuerst groß: 40 - 30 - 20 - 15 - 10 und dann muss sich jeder selbst durchwurschteln. Ich habe allerdings immer nur 5 Tage 40, 30, ... genommen. Wenn Du bei 40 gleich Erleichterung spürst, reichen 5 Tage aus, kritisch wird es erst ab 15, 10 mg. Regel: Hoch rein, später langsam raus, deshalb heißt das ja auch Stoßtherapie. Diese Stoßtherapie hilft Dir vielleicht, die Zeit bis zum nächsten Rheumatologen Termin zu überbrücken. Verschleiert natürlich auch die Symptome. Ach, ich habe auch schon ziemlich früh hohen Blutdruck bekommen, obwohl ich sonst keine Risikofaktoren wie Übergewicht etc. habe. Das ist leider damit vermacht. Viel Erfolg wünscht Dir Susanne
    Viel Erfolg wünscht Dir Susanne
     
  8. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Christine,

    da du das Sulfasalazin schon länger als 3 Monate nimmst, würde ich so schnell es geht mit deinem Rheumatologen besprechen ob ihr nicht eine andere Basis ausprobieren solltet.
    Sulfasalazin war auch meine erste Basistherapie, aber total wirkungslos. Das muss aber nicht bei jedem so sein. Ich kenne auch welche die schwören darauf. Nur glaube ich nach spätestens 4 sollte doch schon irgendeine Wirkung eingetreten sein, oder :confused:
    Neidrig dosiertes Cortison hilft bei mir nicht ausreichend. Meine Stoßterapie ist immer 5 Tage lang jeden Tag eine Infusion (Pulstherapie) mit 250mg Cortison.
    Das schlägt bei mir in der Regel an und hält auch ne Weile vor.
    Aber wenns mit weniger geht ist das natürlich besser! Da muss man sich rantasten.
    Das ausschleichen mit Tabletten haben wir immer im Wechsel über relativ lange Zeit gemacht.
    Also z.B. 40-30-40-30-20-30-20-15-20-15-10-15-10..... (kurzfassung)
    die Schritte werden dann natürlich immer kleiner damit man sich an eine evtl Dauermedikation langsam rantasten kann.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung!!

    Liebe Grüße von Julia