1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stolpern auf ebenem Gelände?!?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von JaMa, 26. Dezember 2014.

  1. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo!
    Ich weiß nicht ob ich hier recht bin. Seit einiger Zeit stolpere ich immer mal wieder. Ich bleibe beim gehen einfach mit dem rechten Fuß hängen. Es ist nicht täglich bzw wöchentlich. Aber so oft das es mir auffällt und immer mit rechts.
    Kennt das jemand von Euch?
    So langsam mache ich mir Gedanken ob das mit dem Rheuma zusammenhängt oder was anderem.
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Kommt darauf an, welche Rheumaform du hast, kann aber auch von der Wirbelsäule kommen. Hab gerade beides.
    Am besten gleich nach den Feiertagen abklären lassen, bevor du dich noch auf die Nase legst.
     
  3. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Hi!
    Ich habe laut vorläufigen Befund cp und PSA. Mal sehn im Januar muss ich eh wieder zum doc.
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,
    Lass dir sicherheitshalber auch einen Termin beim Neurologen geben um abzuklären ob das was du denkst und der Befehl "Fuß heb dich" auch unten in Time ankommt und nicht erst ein paar Zehntelsekunden später. Und wie oben schon geschrieben, die Wirbelsäule mit Bandscheiben kann so eine Verzögerung u.U. auch verursachen.

    Gruß Kukana *der ab und zu Sachen runterfallen weil die Nervenleitgeschwindigkeit bisschen zeitlich hinterherhinkt
     
  5. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kukana, ich reiche Dir die Hand - das ist bei mir auch so! Incl. dem neurologischen Befund *grrr*.

    Beim Laufen habe ich das leider auch manchmal, von daher würde ich Dir, liebe JaMa, zusätzlich zu dem Rheumadoc noch einen Gang zum Neurologen empfehlen (Arztbesuche sind nicht wirklich spaßig, ich weiß....)

    alles Liebe
    Gabriele
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich merke, dass ich schwerfälliger geworden bin und deshalb öfters stolpere.
     
  7. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich kenne das auch mit dem Stolpern, allerdings läuft es bei mir etwas anders ab:

    Ich spüre zunächst eine Art "Stromschlag" - und verliere für ganz kurze Zeit die Kontrolle über das entsprechende Gelenk. Ich habe in dem Moment nur einen leichten Schmerz, eben nur das heftige, einmalige Zucken. Das kann bei mir in beiden Knöcheln oder im Knie stattfinden.
    Mein Eindruck ist, dass die Häufigkeit zunimmt, passiert im Moment ein bis zweimal pro Woche. Zweimal wäre ich gestürzt, wenn da nicht einmal eine offene Autotür und einmal das Bügelbrett zum festhalten da gewesen wären. Allerdings hab ich mir bei der Bügelbrettepisode die Kapsel am rechten Daumen verletzt, ist schon 8 Wochen her und wird einfach nicht wirklich besser (war schon zweimal beim Arzt deswegen).