1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stimmungsschwankungen - was hilft?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von katharinchen, 16. September 2006.

  1. katharinchen

    katharinchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich nehme seit ein paar Wochen Sulfasalazine und Cortison.
    Seit dieser Woche habe ich Stimmungsschwankungen, die immer schlimmer werden. Ich könnte ständig anfangen zu heulen, habe jetzt auch Schlafprobleme, einen nervösen Magen und bin irgendwie lustlos. Dann geht es plötzlich wieder. Auf jeden Fall macht mich dieses ewige Hin und Her ganz verrückt. Bis letzte Woche Freitag habe ich ein Praktikum gemacht. Da ging es mir eigentlich ganz gut. Seit Montag habe ich angefangen zu lernen für ein Examen.
    Jetzt frage ich mich natürlich woran das liegt mit den Stimmungsschwankungen. Doch an den Tabletten oder nicht?
    Habt Ihr da Erfahrungen mit gemacht? Was hat Euch geholfen?
    Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Katharinchen
     
  2. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Stimmungsschwankungen

    Hallo Katharinchen,

    das Problem mit den Stimmungsschwankungen und den Schlafstörrungen hatte ich auch als noch Sulfasalizine genommen habe. Nach dem Absetzen ging es mir innerhalb von einer Woche deutlich besser. Ich spritze jetzt MTX und bislang sind die Beschwerden nicht wieder aufgetaucht.

    Gruß, Elke
     
  3. Saphira84

    Saphira84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey Elke!
    Das Problem kenne ich auch! Habe dann aber nie richtig angefangen zu weinen, sondern war nur kurz total down (da sind vll 2 Tränchen gekullert) und danach ging es wieder. Aber hattest du auch Kreislaufprobleme, Herzrasen und warst total nervös? Ich habe die Einnahme von Sulfasalazin nur knapp 2 Wochen duchgehalten und es dann auf Anraten meines Arztes absetzen müssen, weil es mir (wie oben beschrieben) katastrophal dreckig ging.
    Viele Grüße!
     
  4. Bumble

    Bumble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    kann es ein ?

    Hallo

    ich nehme auch nur Sulfasalzin und Kortison. Habe das von dir Beschriebene auch oft.

    Nun weiß man bei dir ja auch nicht so genau ob deine stimmung auch mit dem examemen (zusätzliche Belastung) zusammenhängt.

    solltest für dich selber auch mal für entspannung sorgen. Entspannungsbäder tc. entweder es wird dabei besser oder du musst doch wieder zum arzt -.-
     
  5. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Saphira84,

    ich habe 3 Jahre lang Azulfidine genommen und im Laufe der Zeit immer heftigere depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit und auch Herzjagen etc. entwickelt. Ich habe das ganze immer auf die Wechseljahre und meine Belastungen durch die dauernden Schmerzen und meine Arbeit geschoben. Anfand diesen Jahres hatte ich dann mit meiner Rheumatologin gesprochen und ihr gesagt, daß ich den Eindruck habe, daß die ganzen Medikamente nichts bewirken. Wir haben uns dann darauf geeinigt, daß ich alles absetze und abwarte, was passiert. Das Ergebnis war, daß sich meine Stimmung sehr schnell verbessert hat, die Entzündungen aber wieder schlimmer worden. Erst dadurch ist mir klar geworden, daß Azulfidine reichlich Nebenwirkungen für mich hatte.

    Gruß, Elke
     
  6. katharinchen

    katharinchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank erstmal für Eure Antworten! Es hat mir schon mal sehr geholfen zu hören, dass es nicht mir alleine so geht und vor allem, dass es offensichtlich von den Tabletten kommt und nicht nur einfach so.
    Seit Montag habe ich die Dosis der Sulfasalazine in Absprache mit meinem Arzt um die Hälfte reduziert und es geht mir wesentlich besser.
    Meine Stimmung ist besser, ich schlafe besser und bin nicht mehr so nervös.
    Meine Gelenke sind bisher einigermaßen friedlich und ich hoffe, dass ich jetzt mit diesem Kompromiß gut über die Runden komme.

    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße, Frauke
     
  7. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo katharinchen,

    schreib doch mal bitte auf, wie lang du schon corti nimmst und in welchen schritten du es reduzierst. stimmungsschwankungen in heftiger ausprägung können durchaus auch auftauchen, wenn man es zu schnell reduziert.
    auch deine magenprobleme könnten vom corti herrühren.

    liebe grüsse und gute besserung
    lexxus