Steroidakne

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Huhu, 12. Dezember 2016.

  1. Huhu

    Huhu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    kennt ihr das Problem unter Cortison, dass ihr eine Steroidakne im Gesicht und/ oder Rücken bekommen habt?

    Ich nehme zwar nur 4 mg, aber die Akne blüht in meinem Gesicht momentan richtig auf.
    Ich musste in den letzten 6 Monaten 3x Cortisonstoß (15 mg) zu mir nehmen und habe dann immer runter dosiert, so weit es halt ging.

    Kennt ihr ein Mittel dagegen?
    Mein Hautarzt meinte, dass da nichts hilft. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Gegen andere Akne gibt es doch auch Mittelchen.
    Wenigstens das es schneller abheilt. Die einzelnen Pickel bleiben wochenlang bestehen.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr vielleicht eine Idee habt oder Betroffene, die mir sagen können, ab wann die Akne zurück ging (also nach wie vielen Monaten, nachdem ihr den letzten Cortisonstoß hattet).

    Liebe Grüße
    Huhu
     
  2. Huhu

    Huhu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Hallo Kati,

    auch hier nochmal, danke für deine Tipps!

    Liebe Grüße, Huhu
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.307
    Zustimmungen:
    1.027
    Hallo Huhu,

    eine Steroidakne im Gesicht hatte ich 1994 als ich mit 60 mg Cortison anfing. Dafür bekam ich Ammoniumbituminosulfonat (Ichtholan) in Form von Salbe und zusätzlich noch ein Ichtholan-flüssig Produkt in einem Glasfläschen zum Auftragen äußerlich.

    Ich hatte das aber nur bei so hoher Dosierung und noch nie bei niedrigeren Dosierungen, nehme Cortison durchgehend jetzt seit über 22 Jahren und bei meiner langjährigen Erhaltungsdosis Cortison-5mg Prednisolon hatte ich noch nie Akne.

    Ich würde ja sagen, geh mit deiner Akne zu einem anderem Hautarzt, der kann dir was dafür verschreiben! Ich bekam die Mittel dafür damals direkt in der Klinik, war da längere Zeit stationär.
     
    #3 12. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2016
  4. Huhu

    Huhu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Hallo Lagune,

    Danke für deine Antwort!
    Ichtholan ist doch Zugsalbe, oder?

    Ja, leider reagiere ich schon bei kleinen Mengen auf Cortison.
    Ich war letztes Jahr 6 Monate ganz ohne Cortison und meine Akne war komplett abgeheilt.
    Kaum angefangen, war sie wieder am aufblühen. Dreimal einen Cortisonstoß (wenn auch gering mit 15 mg) hat es jedes Mal stark verschlechtert.

    Liebe Grüße, Huhu

    Zusatz: Werde mich nochmal nach einem anderen Hautarzt umsehen, das mir doch geholfen wird.
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.307
    Zustimmungen:
    1.027
    Also es ist halt schon sehr lang her als ich das bekam, aber den Namen bzw. den Wirkstoff hab ich mir gemerkt. Es hatte geholfen und lindernd gewirkt, hatte diese Akne da sehr extrem im ganzen Gesicht. Also es gibt schon was, das man versuchen kann zur Linderung.Hier steht was dazu:
    http://www.onmeda.de/Medikament/Ichtholan+50-prozent---wirkung+dosierung.html
     
    #5 12. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2016
  6. Huhu

    Huhu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Hallo Lagune,

    vielen Dank für den Link!
    Ich werde mich in einer Apotheke beraten lassen, welche Konzentration die richtige für die Akne ist.

    Liebe Grüße, Huhu
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden