1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stelle mich mal vor

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kristall, 5. Juni 2006.

  1. Kristall

    Kristall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Ihr Lieben,
    nun habe auch ich zu Euch gefunden und bin auch ganz froh darüber! Ich bin etwas verzweifelt und verstehe die Welt nicht mehr.Seid über 20 Jahren habe ich WS Probleme und war auch schon 2 x zur Kur.Habe immer wieder verspannte Rückenmuskulatur und Probleme mit einigen Bewegungen. Angeschwollene Gelenke habe ich nicht,ab und an Morgensteife,die aber nach ca. 15 min vorbei ist. Nun am 22.Mai war ich in der Orthopädischen Klinik zur Untersuchung zwecks Weichteilenrheuma.Der Befund ergab Verdacht auf Polymyalgia Rheumatica.Man gab mir Decortin H 20mg wo ich jeden morgen eine Tabl. nehmen soll. Nun habe ich diese Tabletten 5 Tage genommen und darauf hin wurden meine Schmerzen aber heftiger,so daß ich gar nicht mehr auftreten konnte und ich bekam ein heftiges ziehen in den Knien.Mein Kreislauf erhöhte sich und der Puls stieg auf 130 an. Panik:confused: Ich hatte die Klinik am Samsatg angerufen,da kein Arzt zu erreichen war, die Ärztin sagte mir dann ich solle die Kordison Tabl. absetzen.Ja alles toll,mein Orthopäde ist bis 12.06. im Urlaub und ich stehe eigentlich weit und breit allein auf weiter Flur,bin echt verärgert weil mir niemand genau etwas über das Krankheitsbild sagte,alles was ich darüber weiß, habe ich im Net gelesen und das was ich da gelesen habe,machte für mich, vieles noch viel schlimmer.Muß dazu sagen hatte vorher (19.06.) eine OP wegen Stirn-Nebenhöhlen-Kieferhöhlen. Dazu noch Entfernung der Polypen. Und seid gestern eine fette Mandelentzündung,also irgendwie habe ich das Gefühl mein Körper ist aus den Fugen geraten.

    Mal sehen wie sich das die Ärzte mit mir weiter vorstellen,denn die Diagnose, entspricht eigentlich nicht meinem Krankheitsbild,so wie ich es im Net gelesen habe ,ist PR innerhalb von 2 wochen sehr schmerzhaft!
    Aber bei mir ist es gleichbleibend.

    Liebe Grüsse
    Kristall
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Kristall,

    oje ... hört sich ja echt schlimm an und ich verstehe, dass du Angst bekommst. Hast du denn keinen Hausarzt den du anrufen könntest?

    Kann dir leider nix raten - bin auch ein Frischling in Sachen rheumatische Erkrankungen. Hier auf Rheuma-Online findest du auch noch Infos über Polymyalgia rheumatica > http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica.html - vielleicht hilft dir das etwas weiter.

    Auch wenn dich ein akutes Problem hierher geführt hat: herzlich willkommen!
    Rosarot
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kristall,

    herzlich willkommen auf ro.

    tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. :(

    anhand welcher beschwerden oder blutbefunden wurde bei dir diese diagnose gestellt? bist du 65 jahre alt, oder noch jünger?

    hattest du eine pansinusitis? dann währen deine entzündungswerte im blut vielleicht desswegen erhöht. erst nach ca. 3 monaten kann man feststellen, ob die entzündungswerte im blut wegen der sinusitis erhöht waren, oder doch aus deinem anderem grund.....

    aber andererseits, wenn die schmerzen bei dir jetzt so heftig geworden sind, könnte es sich auch um eine entzündliche rheumatische erkrankung handeln. (z.b- infektarthritis)

    aber das ganze spekulieren nützt nichts- lass es von einem internistischen rheumatologen abklären- der ist dafür zuständig- nicht der orthopäde...
     
  4. Kristall

    Kristall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Lilly,
    ja ich hatte Pansinusitis wurde am 18.05.operiert. Am 22.05. wurde ich in der Klinik auf die Orthopädie verlegt,wegen Wibelsäulenleiden und re Schulter- Kalkablagerungen. Von der inneren Abtlg. kam ein internistischer Rheumatologe,sprach kurz mit mir und bat mich meine Arme hochzuheben,was ich nicht konnte.Dann am 29.05. wurde Blutuntersuchung gemacht,Stuhlgangproben untersucht und Augen untersucht.Bei Augen ohne auffälligen Befund.Am 01.06.wurde ich entlassen.Man gab mir ein Kurzbericht mit wo unter anderen auch stand: V.a. Polymyalgia rheumatica.Therapie: Beginn mit 20 mg Decortin H20 mg stufenweise reduzieren um 2,5 mg /woche Wirkung und ? (kann ich nicht lesen) bei der Pat. prüfen.
    Wieder vorstellen in 6 Wochen ,Rheumasprechstunde.Ausführlichen Bericht erhählt mein Arzt in ca. 4-6 Wochen
    Bin 51 Jahre und habe schon seid ewiger zeit Probleme mit Muskulatur und Rückenprobleme LWS,BWS und HWS bereich. Eigendlich seid 1984.Habe aber keine geschwollenen Gelenke und auch keine Schlafstörungen.
    Das schlimme ist, mein Orthopäde sowie mein Hausarzt sind im Urlaub und ich kann mit niemanden reden was jetzt eigentlich los ist,deswegen habe ich unter anderem auch die Cordison tabl. abgesetzt,ich will erst mal wissen was eigentlich Sache ist, mit verdacht auf kann ich nichts anfangen.Und zumal ich Cordison Allergie habe,aber der Arzt meinte das wären die Spritzen und die Tabletten wäre ja das Cortison was der Körper selber herstellt.Also alles in allem ich stehe so ziemlich blöde da:confused:

    LG
    Kristall
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen Kristall,

    hoffentlich hast Du heute Nacht ein wenig schlafen können...

    An Deiner Stelle würde ich mir ganz schnell als Notfallpatient einen anderen intern. Rheumatologen suchen oder in die Rheumaambulanz gehen, aufgrund Deiner Cortison-Allergie, der heftigen Reaktionen darauf und der Schmerzen, die Du zur Zeit hast.

    Hier ist eine von uns gesammelte Ärzteliste, vielleicht hilft sie Dir ein wenig weiter:

    http://rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

    Ich selber hänge gerade auf Warteliste mit meiner Diagnose... Hatte jahrelang Verdacht auf cP und Weichteilrheuma. Der eine Teil hat sich schon zu 90% bestätigt - Weichteilrheuma. Desweiteren fanden sich noch erhöhte Muskelenzymwerte (wird gerade auf den Grund gegangen) und sie checkt noch nach Borreliose und vielen anderen Parametern ab. Gestaltet sich als etwas langwierig.

    Wünsche Dir gute Besserung und das Deine Schmerzen ganz schnell weg sind.
    Viele Grüße
    Colana

    P. S. Der Verd. auf Polymyalgia rheumatica: ich dachte immer, dass dies vor allem bei älteren Menschen (ab 65 Jahre) vorkommt. Hier noch ein Mal der Info-Link dazu:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica.html

    Viele Grüße
    Colana
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kristall,

    auch streptokokken und staphylokokken, die mandelentzündung und entzündungen im hno bereich auslösen, werden verantwortlich für entzündl. rheumatische erkrankungen gemacht (infektreaktive arthritis).

    sprich doch mit einem arzt bezügl. einer antibiotika behandlung.

    wie hoch war die blutsenkung? bei polymyalgia rheumatika soll sie angeblich sehr hoch sein.(aber durch die pansinusitis natürlich auch)
    wurde bei dir auch der crp wert gemessen? rheumafaktor?

    dem kann ich mich nur anschliessen, darum habe ich dich nach deinem alter gefragt.
     
  7. Kristall

    Kristall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo, lieben dank für eure Antworten,morgen früh habe ich Termin bei der Vertretung meines HA.Habe mir auch die Liste angeschaut und Dr.A.Engel käme da für mich in Stuttgart in frage.Werde es morgen noch mal mit dem Arzt abklären.Denn ich möchte ja schon Klarheit haben bevor ich da Tabletten schlucke.
    Lg
    Kristall
     
  8. Kristall

    Kristall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,
    also Termin habe ich hinter mir und habe mit dem Internisten gesprochen.
    Zuerst einmal sagte er mir,ich solle die Kortison Tabl. nicht nehmen ( habe sie ja am SO abgesezt) weil er erst einmal den Krankenhausbericht abwarten will um zu schauen wie hoch die Werte sind und was überhaupt alles gemacht wurde. Bis in 6 Wochen passiert da nichts und die Zeit sollten wir uns schon noch geben. Da ich ja seid 1984 die Probleme habe ,mal mehr mal weniger,könnten wir uns die 4-6 Wochen auch noch erlauben.Gelenksteife bzw. angeschwollene Gelenke habe ich nicht.
    Da mein HA auch Internist ist und er diesen auch gut kennt,wird er mit Ihm reden das er mir diesen Weg jetzt erst einmal vorgeschlagen hat. Da ja auch auf der Krankenhauskurzmitteilung steht: V.a....ectr.
    Nun gut damit kann ich erst mal leben und sollte ich starke Schmerzen bekommen weiß ich mir schon zu helfen,habe ja Schmerzmittel im Haus!
    Also das wäre jetzt so der neuste Stand bei mir,schaun wír mal was noch so kommt.

    LG
    Kristall
     
  9. kirabraun

    kirabraun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    baker zyste

    ha llo ich bin kira aus köln ich habe mir eure beiträge zu diesem thema gelesen.ich habe dadurch einiges neues erfahren.ich selber leide an athrose des linken knies und bekomme in 1-2 wochen ein neues gelenk.meine B.Z.stellt bei dieser operation ein problem dar.sie hängt genau an der hauptschlagader der linken kniekehle.obwohl sie in den 13 jahren immer wieder punktiert wurde und andere sachen gemacht wurde habe ich sehr grosse probleme mit ihr.ich hoffe, das es nach der op endlich alles besser wird und besonders die schmerzen aufhöhren.:cool::eek::o
     
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo kirabraun,

    erst ein Mal ein herzliches Willkommen hier auf R-O.... ich denke, Du wirst sicher noch viel Infos bekommen. Einfach Fragen stellen oder sich hier ein- bzw. durchlesen.

    Ich wünsche Dir für Deine bevorstehende OP viel Glück und alles Gute. Du wirst sie mit Sicherheit gut überstehen und anschließend wieder besser laufen können.

    Ein schönes, schmerzfreies und erholsames Wochenende wünscht Dir
    Colana