Stelara und Muskel-Sehnen-Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von lilitx, 31. August 2017.

Schlagworte:
  1. lilitx

    lilitx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo,
    meine Diagnose lautet: Polyarthritis und Psoriasis Arthritis.


    ich habe jetzt 2 Spritzen Stelara hinter mir (vorher Humira) und sehr starke Muskel-Sehnen-Schmerzen in fast allen Gelenken. Nach nur 20 Minuten Sitzen schon Steifheit wenn ich aufstehe. Ich nehme abends 100mg Diclofenac als Zäpfchen. Das hilft zwar, aber inzw. habe ich Darmprobleme und es soll auf Dauer nicht gut für die Bauchspeicheldrüse sein.
    Meine Rheumatologin meinte, ich könnte Diclofenac bedenkenlos täglich nehmen. Ich glaube das nicht und suche nach einer verträglicheren Lösung. Tilidin hilft gar nicht.
    Cortison Langzeit habe ich schon hinter mir. Das hat zuletzt u.a. Muskelschwund/Schwäche bewirkt.
    Laut letztem Blutbild habe ich keine Entzündung (CRP-Wert).

    Meine Frage an Euch: wenn man ein Biologikum spritzt und es wirkt, bedeutet das Schmerzfreiheit ?
    Kann man entzündungsfrei sein und trotzdem solche Schmerzen haben?
    Oder sind die Schmerzen sogar eine Nebenwirkung von Stelara?
    Habe erst Ende Sep. wieder einen Termin bei der Rheumatologin und bin ziemlich verzweifelt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden