1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stehe kurz vor Aufenthalt in Berlin-Buch und habe Fragen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von MichaelBerlin, 4. Februar 2014.

  1. MichaelBerlin

    MichaelBerlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    In drei Tagen komme ich wegen Verdacht auf Fibroyalgie stationär in die Rheuma-Klinik von Berlin Buch. Es ist sehr schwierig in diesem verstreut liegenden Klinik-Gewirr den Anfahrtsweg zu finden, aber auch telefonisch habe ich dorthin noch keine Verbindung, also keine Infos bekommen und habe deshalb ein paar Fragen an "Erfahrene", die bereits dort waren:

    1.) Stimmt es dass es dort keine Fernseher gibt? Wie kann man sich behelfen? Mit dem Laptop?
    2.) Aber gibt es dort einen WLan-Anschluss? Oder kann man wenigstens einen Surf-Stick anwenden, um ins Internet und an seine Emails zu kommen?
    3.) Stimmt es, dass man absolut nicht sein Handy benutzen darf? Oder wird ein Auge zugedrückt? Was kostet dort die Festnetz-Nutzung?
    4.) Gibt es zwischen dem unteren Flur und dem darüberliegenden Flur bzw. zwischen der Station und den Behandlungs-Etagen einen Fahrstuhl? (Bin schwerbehindert und auf Rollstuhl angewiesen).
    5.) Wer hat dort gezielt Fibromyalgie-Erfahrungen sammeln können? Zum Beispiel: Legen die gleich mit Physiotherapie und Medikamenten los, oder wird erst gezielt untersucht und diagnostiziert?

    Ich bin ein bisschen beunruhigt und würde mich über Erfahrungsberichte freuen.
    Danke
    Michael
     
  2. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    hi Michael
    ich war zwar noch nie in einer Fibroklinik aber in der REHA wegen Bandscheiben.
    du bist ja super beunruhigt. also ich glaube zum einen in jeder Klinik, sogar schon im KH gibts Fernseher und wenn nicht im Zimmer dann im Aufenthaltsraum.
    mit dem Internet weiss ich jetzt nicht damals gabs es noch keines.
    ansonsten gibt es sicherlich überall Aufzüge, ist doch klar,, in jedem KH in jeder Klinik gibts doch überall Aufzüge, da musst du dir sicherlich auch keine Gedanken machen. ich bin auch sehr behindert und ohne Rollator bzw. für grössere Strecken muss ich mit Rollstuhl gefahren werden, da brauchst du keine Angst zu haben.
    und Voruntersuchung wird sicherlich auch in jeder Klinik gemacht, das ist doch Standart, die müssen dich und deine Krankengeschichte ja erstmal kennenlernen, du kommst doch nicht ins Zimmer und zack, nimm mal Medis usw. du wirst sicherlich untersucht und bekommst dann einen Plan für deine individuellen Anwendungen, die du dann entsprechend abhaken lassen musst,, ich denke das ist auch in jeder Klinik so.
    also keine Angst ,wird schon werden, ,du und heutzutage wie gesagt ist doch alles so modern, da gibts sicherlich auch die Möglichkeit für Internet, Handy, bei uns damals wir mussten eben vor die Klinik gehen, ist aber heutzutage auch anders in vielen KH z.B. darfst du drinnen telefonieren, das hat sich alles geändert.
    und überhaupt: du bist so ängstlich dass du all deine moderen Geräte nicht mehr nutzen darfst. vielleicht ist es aber sinnvoll, mal aufs Fernsehen zu verzichten, kommt doch eh meistens nur Müll oder mal aufs Internet, das steht man doch locker durch wenn man dort nette Patienten kennenlernt, eine schöne Freizeitgestaltung miteinander machen kann oder nicht?
    alles gute dir und vielleicht findet sich noch jemand der diese Klinik kennt
    lg karin