1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stationäre Therapie bei chronischen Schmerzen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von dr.volkmann, 30. August 2006.

  1. dr.volkmann

    dr.volkmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die neue Deutsche Klinik für Naturheilkunde und Präventivmedizin (DKNP) (Eröffnung Anfang 2005 in Püttlingen/Saar) ist eine spezialisierte Klinik mit einem ganzheitlichen Medizinverständnis. Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik liegt in der Behandlung chronischer und chronifizierter Erkrankungen, insbesondere chronischer Schmerzzustände ganz unterschiedlicher Ursache.
    Für eine stationäre Behandlung in der DKNP sind insbesondere solche Patienten geeignet, denen bislang nicht oder nur unzureichend geholfen werden konnte und die es in unserem Gesundheitssystem zunehmend schwer haben, einen kompetenten medizinischen Ansprechpartner zu finden.
    Menschen mit „chronifizierten“ Leiden profitieren in besonderem Maße von einer langfristigen Veränderung krankheitsverursachender oder krankheitsfördernder Lebensgewohnheiten. Unsere Patienten hierbei zu unterstützen, ihre Selbstheilungskräfte zu fördern und sie in die Lage zu versetzen, selbst Einfluß auf Gesundheit und Krankheit nehmen zu können, sind die vorrangigen Ziele der stationären, naturheilkundlich-orientierten Behandlung in der DKNP.
    Typische Indikationen für eine Aufnahme in der DKNP sind z. B. chronische Kopfschmerzen, Migraine, Weichteilschmerzen, Schmerzen am Bewegungsapparat, Fibromyalgie, chronische Neuralgien oder Schmerzen bei rheumatoider Arthritis, Morbus Bechterew oder Arthrose.
    Als Krankenhaus der Akutversorgung ist der Weg zu uns einfach. Vor einem möglichen Aufenthalt in der DKNP sollten Interessierte mit uns Kontakt aufnehmen, um vorab - in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer leitenden Ärzte - die Möglichkeiten einer stationären Behandlung zu erörtern. Bei Interesse an unserem Behandlungskonzept reicht dann das Ausstellen einer Krankenhauseinweisung durch den behandelnden Haus- oder Facharzt – sofern eine der o.g. Indikationen vorliegt. Dr. H.P.Volkmann, Ltd. Oberarzt der Klinik
    www.dknp.de; andrea.anschuetz@kk-puettlingen.de (Sekretariat); Telefon 0049 - 6898 - 55 - 2602
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Was ist denn das???????????????
    Ich denke Werbung ist hier nicht.
    Mal Kopf schüttle Poldi
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Habe eben einen Brief an die Verwaltung der Klinik mit der Bitte um Unterlassung geschickt, obwohl ich glaube, dass dies wirklich ein ernstgemeintes Hilfsangebot ist.

    Vielleicht kann Herr Dr. Volkmann das nochmals so klären und erklären, dass es als Info stehen bleiben kann. Das müsste aber mit Alex und DocL auch abgesprochen sein.

    Gruss Kuki
     
  4. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Huhu :),

    vielleicht sollte man das einfach unter Kliniken einordnen? Eine eigentliche Werbung ist das ja nicht.
    Naja,nächstes Mal könnte man ja fragen,ob es reingesetzt wird ;). Bei Klinken finde ich persönlich das nicht so wild und auch nicht als Werbung
    Ist meine ganz persönliche Meinung

    Liebe Grüße
    Sigi
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo zusammen,



    Was denn dann??? Natürlich ist das eine ausdrückliche Werbung! Die Klinik scheint's nötig zu haben.

    Liebe Grüße von
    Angie
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    klar ist es werbung.

    aber werbung ist nicht gleich werbung, für mich jedenfalls.

    ich bin sicher, dass einige es mit interesse gelesen haben und auch
    abgespeichert, so wie ich, in erwartung der löschung.
    war hier nicht auch kürzlich eine anfrage nach so einem angebot?

    lg marie



     
  7. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    oh Mann...........

    seid doch dankbar, dass man mal an Infos kommt, die sinnvoll und hilfreich sind................. es ist ja nicht verboten in D als KH Werbung zu machen und wenn ihr eine Adresse mit Inhalt als Werbung anseht, die uns chronischen Kranken eine Alternive aufzeigt und auch von den Kassen getragen wird, habe ich hier langsam das Gefühl, komplett am falschen Platz zu sein................... schade eigentlich, daß RO sich auch zu kleingeistigem Tummelplatz ausbildet.

    Erst wird ewig hektisch nach hilfreichen Adressen und Infos gesucht, wo man noch sonst irgendwas an Hilfe bekommt. Dann kommt was und ?????????? Ich zweifle langsam nicht mehr daran, dass rheumatische Erkrankungen wirklich ins Hirn gehen.

    Schönen Abend noch.

    Pumpkin
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen

    .........*verdau*........

    lieben gruss marie
     
  9. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Ich nochmal

    Als ich mich damals im Mai hier angemeldet habe,hatte ich gehofft,hier auch alternative Behandlungsmöglichkeiten zu finden. Was ich aber gefunden habe,außer ganz viele tolle Menschen,waren fast nur Infos von chemischen Mitteln.Alles andere wurde hier nicht toleriert.Ist das dann keine Werbung? Ok,das ist ein blöder Vergleich,aber es wäre ganz toll,wenn auch alternative Heilmethoden zur Sprache kommen ,nicht nur die Medis,wo sich die Pharmaindustrie eine goldene Nase dran verdient. Denn ,wenn man/frau ganz böse ist/denkt,könnten wir ,die die denken,ja auf falsche Gedanken kommen.
    Ich weiß,ich werde hier bestimmt nacher attackiert,aber vielleicht,das kam mir im Mai,bei diesem Hickhack in den Kopf,steckt auch hier die Pharmaindustrie dahinter,so als Online Testversuch und Erfahrungssammelplatz.
    Sorry,wenn ich so böse Gedanken habe.Denn die Menschen,die hier Hilfe,Ansprache,Infos,Verständnis und Hilfe suchen ,die können nichts dafür.
    Ich glaube einfach,dass wir Alle,die irgendwie krank sind,jede Möglichkeit ausschöpfen sollten,um Hilfe zubekommen.

    Jetzt dürft Ihr mich auseinandernehmen :eek:;)

    Liebe nachdenkliche Grüße
    Sigrun
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe sigrun,

    es gibt keinen grund DICH auseinander zu nehmen! :)

    aber ich frage mich, ab du dich wirklich überall hier umgesehen hast,
    denn RO hat da doch eine ganze menge zu bieten, meiner meinung nach. infos gibt`s über *suchen* und definitiv in dem forum: umfragen!!
    schau dich doch dort mal um!

    lieben gruss marie
     
  11. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Ach Du Süße :)(war mir jetzt so ),

    klar,habe bestimmt nicht alles gelesen :rolleyes:,aber ganz viel und auch ganz viele wertvolle Infos . Ich bin auch froh,das ich hierhin gefunden habe. Hier habe ich auch gelernt/gelesen,dass auch chemische Mittel helfen :cool: und ich nehme sie ja auch,aber ich habe auch einen Heidenschiß vor dem Zeug:(

    Ganz liebe Grüße und viel Glück weiterhi :)
    Sigrun/Sigi
     
  12. Conny37

    Conny37 Guest

    @Uschi
    Ich muss dir da voll recht geben. Ich glaube niemand hatte bisher hier jemals von dieser Klinik gehört.

    @ poldi, @ Monsti
    Natürlich ist das Werbung. Ob das diese Klinik nötig hat, kann ich nicht sagen, aber ich denke jede Klinik macht heutzutage Werbung. Und ist es nicht auch schon Werbung (wenn man mal ganz kleinlich denkt;)), wenn ein User dem anderen eine Klinik empfiehlt? Und was ist mit der Bewertungsliste für die Ärzte, ist das denn dann nicht auch Werbung?
    Und um noch kleinlicher zu werden:D, wenn ich z. B. in der Rubrik "Usertreffen" einem Link für ein bestimmtes Lokal reinsetze, ist das auch Werbung. Das könnte ich jetzt beliebig fortführen.

    Der einzige Fehler (in meinen Augen), den der gute Mann gemacht ist, dass er sich nicht vorher mit den Vernatwortlichen für dieses Forum in Verbindung gesetzt hat, die Klinik vorgestellt und sich dann das OK für das Reinsetzen des Links geholt hat.

    Ich habe mir die Seiten dieser Klinik angesehen und finde es für mich sehr bedauerlich, dass die Entfernung von ca. 680 km einfach zu groß ist, um mich eventuell dort behandeln lassen zu können.

    Conny
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Jede Klinik wird wie ein Grossbetrieb geführt und muss Umsatz machen. Da gibts ein Riesendrumherum mit Verwaltung etc.pp.

    Ich finde das Posting mit der Info an sich gut, mir wäre halt nur lieb gewesen, wenn DocL und Alex hier ihr ok vorher gegeben hätten und die Klinik evtl. auf der Startseite vorgestellt hätten.

    GRuss Kuki

    PS: ich mach ja im Prinzip nichts anderes an Werbung, wenn ich sage, wo ich operiert wurde und ob ich das dort als gut empfinde.
     
  14. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    "Als Krankenhaus der Akutversorgung ist der Weg zu uns einfach. Vor einem möglichen Aufenthalt in der DKNP sollten Interessierte mit uns Kontakt aufnehmen, um vorab - in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer leitenden Ärzte - die Möglichkeiten einer stationären Behandlung zu erörtern. Bei Interesse an unserem Behandlungskonzept reicht dann das Ausstellen einer Krankenhauseinweisung durch den behandelnden Haus- oder Facharzt – sofern eine der o.g. Indikationen vorliegt. Dr. H.P.Volkmann"

    also werbung ist das schon nur bin ich mir nicht ganz sicher ob er es ernst meint, denn es steht da sofern eine indikation vorliegt.was ist mit denen die jahrlang einer diagnose hinterherlaufen:eek: , sollen die noch länger warten?
    ist doch überall das gleiche.

    lg hypo
     
  15. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Also ich finde genau solche Informationen für uns Rheumis wichtig! In dem Fall umso mehr, da ich gleich um die Ecke dieser Klinik wohne :rolleyes: und mich natürlich - als cP-Patient - Örtlichkeiten interessieren, wo man sich kompetent um mich kümmern kann.

    Eine Klinik ist letztendlich ein Wirtschaftsunternehmen. Die Ärzte dort können nur helfen, wenn auch genügend "Kunden" kommen, und die Kasse dadurch stimmt.

    Klar könnte man erstmal fragen - das gebietet der Anstand und untermauert die Seriosität ... vielleicht mag Dr. Volkmann dies entsprechend nachholen.

    Schööönen Tag
    Rosarot