Starke Übelkeit während Kortisonstoß, Erbrechen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chrissi50, 14. Februar 2020 um 17:43 Uhr.

  1. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    6:00 17,5 mg Prednisolon
    8:00 Valsacor, Nebivolol und Eliquis (wie immer)
    Frühstück war wie immer, Müsli und rote Beeren.

    Ohne nachvollziehbaren Grund wurde mir gegen 11:00 sehr übel. Vom Magen her. Ich habe sonst nie mit Übelkeit zu tun, so eine Übelkeit ist mir fremd. Bei der Rheumatologin und bei der Hausätztin war schon keiner mehr da, also wartete ich ab.

    Um 14:00 kam schwallartig alles - Müsli und Beeren - nach 6 Stunden unverdaut wieder raus, inkl. Wasser und Kaffee warens ungefähr 2 Liter in meiner skalierten Salatschüssel . Keine Ahnung, wo diese Menge her kam.

    Nun hatte ich Angst, dass Kortison nicht aufgenommen wurde, denn mein Puls war auch höher als sonst, was vermuten lässt, dass Nebivolol auch nicht wirkt.

    Weiterhin blieb weder Wasser noch Tee drin. Selbst kleinste Mengen kamen sofort wieder raus.

    Also rief ich 116 117 an, schilderte mein Dilemma, denn mitten im Kortisonstoß soll man eigentlich nicht ohne die entsprechende Dosis sein, wurde mir eingeschärft.
    Auch Eliquis (Blutverdünner) und meine Blutdruckmittel brauch ich doch, denn ich hatte grad gestern erst wieder eine hypertensive Krise.

    Mir wurde vom Arzt am Telefon erklärt, alles was 2 Stunden im Magen ist, wird vom Körper aufgenommen. Auch wenn der Magen verkorkst ist und mein Müsli unverdaut. Ich soll mir keinen Kopf machen.

    Trotzdem bin ich unruhig, weil ich ja jetzt wieder Medis nehmen muss, die genau wie mein Schluck Wasser gleich wieder rauskommen.

    Soll ich abwarten, was passiert?
    Wegen Magen geht man ja nicht ins Krankenhaus.
     
  2. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.910
    Zustimmungen:
    895
    Ort:
    Panama
    Ruf doch nochmal bei 116 117 an

    Mir wäre das zu heikel jetzt bei deiner medikation zu geben
     
  3. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1.613
    Ort:
    BW
    Ich schiebe es nochmal hoch und hoffe, dir geht es schon wieder besser, Chrissi. Gute Besserung in allen Bereichen!
    Ergänzung: Hat sich mit dem Beitrag von Ducky überschnitten.
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Es geht mir tatsächlich besser. Laut Apothekerin, die ich wegen Wechselwirkung Vomes angerufen habe, sei der Virus, der hier gerade rumgeht, kurz und heftig und sollte morgen vorbei sein.
    Und mein Prednisolon wurde sicherlich noch aufgenommen, denn es geht mir relativ normal.
    Meine Medikamente hab ich vor 2 Stunden mit wenig Wasser runtergespült und sie blieben drin.

    Nun fang ich mit kleinen Schlucken an, damit ich nicht austrockne. Wird schon werden. Hab mich wieder ein wenig gefangen.

    Auto steht in Fahrtrichtung, Papiere liegen bereit, und die 116 117 ruf ich nicht mehr an. Ich hatte kein gutes Gefühl bei der telefonischen Auskunft.
     
  5. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1.613
    Ort:
    BW
    Dann wünsche ich dir eine ruhige Nacht :top:.
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.875
    Zustimmungen:
    3.486

    Schade eigentlich, sind doch die Symptome typisch für Noroviren..... Es ist Noro"saison" und die Infektion zwar lästig, aber harmlos. Gute Besserung weiterhin!
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Danke.
    Ich hab ja vor dem Virus keine Angst, sondern Schiss, dass mein Kortison durchs Brechen nicht dort angekommen ist, wo es hin soll. Bin ja grad bei einer recht hohen Dosis, und wenn die plötzlich ausfällt solls nicht wirklich gut sein.

    Aber ich leb noch, alles wird gut.
     
    stray cat gefällt das.
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.910
    Zustimmungen:
    895
    Ort:
    Panama
    Man kann einen stoß ganz plötzlich aufhören ohne auszuschleichen
    Schlimmer wäre es langzeit hochdosis zu längere zeit zu pausieren, nicht die rede vom einmaligen vergessen
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Ich wusste es halt nicht, und war verunsichert.
    Bin jetzt in Woche 3 bei 17,5 mg.Geht noch bi Mai.
    Aber egal. Ich hab die Nacht einigermaßen rumgekriegt und mir ists jetzt nicht mehr übel.
     
  10. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.910
    Zustimmungen:
    895
    Ort:
    Panama
    Das doch gut.
    Weiterhin gute besserung
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Danke.
    Bin halt eine Schissern, wenns um meine Gesundheit geht.
     
  12. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    12.751
    Zustimmungen:
    1.217
    Ort:
    württemberg
    Liebe Chrissi!
    Ich lese deine Beiträge erst jetzt.
    Hoffentlich geht es dir jetzt wieder normal?
    Wenn ich so schwallartig erbrechen muss, bekomme ich auch Angst. Das ist doch völlig normal.
    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung und hoffe, dass es dieser kurze Virus war, der schnell vergeht!
    Alles Gute
    Ruth
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Mir gings ja nur um die Medikamente, bzw. den Kortisonstoß. Den Rest werde ich überstehen.

    Nun gehts mir in der anderen Richtung ganz übel. 3 Kilo hab ich schon runter. Meine Wassereinlagerungen vom Kortison werden abgebaut ;) , weil nix drin bleibt.

    MTX lass ich heut mal weg. Kommt auf nen Tag nicht an.
     
  14. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    12.751
    Zustimmungen:
    1.217
    Ort:
    württemberg
    Liebe Chrissi!
    Gute Besserung!
    Liebe Grüsse,
    Ruth
     
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.361
    Zustimmungen:
    2.658
    Danke. Ich glaub ich bin drüber weg. Es gluckert und bläht noch, aber ich kann wieder trinken, und ne Laugenbrezel hab ich auch schon verputzt. Muss wieder zu Kräften kommen.
    Sowas brauch ich nie wieder.

    Aber seltsam ist, dass mein Blutdruck nicht ein einziges mal gesponnen hat >schnellaufholzklopf<
    Vermutlich war beim Körper mit dem Virus beschäftigt und hatte für die anderen Sperenzien keine Zeit.
     
    lieselotte08 und stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden