1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starke Übelkeit und Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe durch Ibuprofen??

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von tantelotta, 18. Oktober 2012.

  1. tantelotta

    tantelotta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Meine Tochter 14 Jahre alt -Diagnose Polyarthritis-. hat in letzter Zeit immer mehr unter starker Übelkeit und Bauchschmerzen, teils auch Bauchkrämpfe zu leiden.
    Seit April nimmt sie 20 mg Mtx, zuerst in Tablettenform, dann als Spritze. Sie hatte zwar immer mal wieder nach dem Mtx-Tag Übelkeit und Bauchschmerzen, aber in den letzten 3 Wochen wurden durch vermehrte Schmerzen die Mtx-Dosis auf 25mg erhöht und Ibuprofen, das sie eigentlich nur bei Bedarf nahm, auf 3x tgl. 600mg. lt. Arzt sollen wir die Ibu-Dosis auf 2x600 reduzieren, dann sehen wir weiter. Es könnte auch eine MTX-Unverträglichkeit bestehen. Jetzt meine Frage: Können diese Nebenwirkungen durch das Ibuprofen entstehen??
    Eigentlich bin ich jetzt durch den Beitrag von Mr.Man daraufgekommen, weil er am Mtx-Tag kein Ibuprofen nehmen soll.
     
  2. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ob das Ibuprofen die Beschwerden macht, kann ich leider nicht beurteilen, da ich zu MTX + 5 mg Cortison fast keine Schmerzmittel nehmen muss (Gott sei Dank). Manchmal nehme ich Paracetamol dazu Ich kann nur sagen, dass bei mir die Stärke und Dauer der Übelkeit sehr stark schwankt. Sie dauert manchmal wochenlang nach der MTX-Spritze immer für 2-5 Tage an, dann gibt es wieder Wochen, wo nur leichte Nebenwirkungen sind. Allerdings habe ich bei mir auch festgestellt, dass die MTX-Dosis eine große Rolle spielt. Ich habe erst 15 mg, dann mal kurz 20 mg, lange wieder 15 mg und nun 12,5 mg gespritzt. Je weniger ich brauche, desto geringer fallen Übelkeit & Co aus. Ich wünsche euch viel Glück, damit ihr bald die passende Medikamentierung herausfindet. LG, Johanna
     
  3. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo,

    dass ibu auf den magen schlagen kann ist nicht ungewöhnlich.
    bekommt deine tochter keinen magenschutz dazu?

    da würde ich den arzt drauf ansprechen. viell hilft es ihr.
    ich selber bekomme meloxicam. laut meiner ärztin soll es weniger magenbelastend sein. leider ist bei mir die wirkung auch nicht so gut, wie die vom ibu.
     
  4. bernd51

    bernd51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Tantelotta,

    bei dieser Medikation hätte ich auch starke Bauchschmerzen.MTX ist für den Magen eh nicht gut und Ibuprofen 1800mg täglich über mehrere Tage führt bei mir auch zu starken Magenschmerzen,

    obwohl für mich Diclofenac(Voltaren) viel schlimmer wirkt.Entscheidend für mich ist, das ich täglich Magenschutz bekomme in Form von 20mg Omeprazol (Protonenpumpenhemmer), das die

    Produktion von Magensäure unterdrückt. Bekommt deine Tochter Magenschutz ?. Ohne hätte ich Riesenprobleme. Wenn sie keinen bekommt würde ich mit dem Arzt reden denn Magenschutz ist für

    Rheumatiker bei der notwendigen Medikation unerläßlich.

    Ich wünsche euch, das es deiner Tochter bald bessergeht, auch mein Sohn hat seit er 15 ist PSA und bekommt seit 3 Jahren Humira. bernd51:)
     
  5. MaMaNe

    MaMaNe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine Tochter hat ein Jahr lang Ibuprofen 3 x täglich genommen und am Ende ständig Kopfschmerzen (Migräne ähnlich) sowie Nasenbluten bekommen.
    Jetzt nimmt sie Naproxen sowie MTX und klagt seitdem nicht mehr über Kopfschmerzen und auch die Nasenbluten sind weg.
    Ich könnte mir vorstellen, dass deine Tochter davon Bauchschmerzen bekommt.

    VG
     
  6. took1211

    took1211 Guest

    Hallo tantelotta,
    es ist m.E. bekannt,dass Ibuprofen und auch Diclofenac erhebliche Nebenwirkungen haben,die sich besonders im Magen-Darm-Bereich
    bemerkbar machen.Außerdem ist mir aufgefallen,dass deine Tochter nach den MTX-Spritzen keine Folsäure einnehmen muss(laut deines Berichtes).
    Bei extremen Beschwerden im Magen oder Darm würde ich nicht lange warten und bei meinem Rheumatologen,ob mit oder ohne Termin,in der Sprechstunde vorstellig werden.Denn sind beide Organe geschädigt,hat deine Tochter vielleicht mit noch größeren Schwierigkeiten zu kämpfen,was wir ihr keinesfalls wünschen.Sie ist noch sehr jung.
    Dein Arzt wird sicherlich ein anderes Medikament,außer Ibu und Diclo,finden.
    Alles Gute für deine Tochter und viel Glück.
    Liebe Grüße.took