1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

starke schmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von engel, 13. Mai 2016.

  1. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo zusammen,
    viele werden mich gar nicht oder gar nicht mehr
    kennen ;-)

    Ich habe PSA und bekomme seid langer zeit Biolocia
    das jetztige heißt Simponie und habe es sehr gut vertragen

    Seid der letzten Spritze habe ich ich
    morgens in beide Händen morgensteifigkeit und kann keine Faust machen
    Es fühlt sich an als würde alles unter Spannung stehen,
    und starke Schmerzen in den Fingergelenken.
    Gegen Nachmittag fängt es dann wieder an

    Kann das vom Simponie kommen?
    Ein Arzt meinte ich hätte einen Gichtanfall
    Blutbefund kommt nächste Woche

    Was kann ich nur tun
    ich kann mich doch nicht ständig mit Schmerzmittel vollpumpen

    lg engel
     
  2. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Bayern
    Hallo engel,

    ich kenne mich zwar nicht mit PSA aus, ich selbst habe eine Kollagenose.

    Aber was den eventuellen Gichtanfall betrifft, so liegt das hauptsächlich an der Ernährung, auch Schmerzen manchmal, das bemerke ich bei mir auch selbst, dass mir, wenn ich über die Stränge schlage die Daumengelenke am nächsten Morgen schmerzen. Ich habe hier mal einen interessanten Artikel, vielleicht ist was für dich dabei.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gicht-ia.html


    Gute Besserung,
    Mara
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Engel!
    Ich vermute eher, daß das Simponi nicht mehr wirkt, das passiert bei mir in mehr oder weniger kurzen oder langen Abständen bei den Biologicas immer wieder.
    Ich nehme auch Simponi und im moment wird wieder abgewägt, ob man wechseln soll oder nicht.

    Die Beschwerden sind jetzt nicht unerträglich, aber immer vorhanden, bei mir im moment vorallem im ISG.

    Bei einem Gichtanfall müßte die Harnsäure im Blut erhöht sein, das wäre ja kein Aufwand, das zu untersuchen?
     
  4. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    hm, ich habe gerade gelesen, dass Gichtknoten an den Händen selten sind. Dass dabei nicht immer erhöhte Harnwerte im Labor entdeckt werden. Abgesehen von der Ernährung und den Getränken ;) kann auch eine Verletzung, eine Infektion oder eine Artrose Gichtknoten hervorrufen. Helfen kann hier, wie bei jeder Gicht, auf empfohlene Ernährung zu achten. Es kann auch Kühlen helfen und Cortison. - Ist aber alles angelesen.

    Liebe Grüße
    Clara mit einem dicken Knubbel am Finger, der auf dem Knochenfoto ganz klar nach Artrose aussieht.
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    378
    Es gibt relativ häufig Gichtanfälle (nicht zu verwechseln mit chronischer Gicht!) ohne Erhöhung der Harnsäure im Blut.

    Gichtknoten (Tophi) sind das sichtbare Korrelat einer chronischen Gicht; mit Verletzungen, Infektionen oder Arthrosen hat das ursächlich nichts zu tun, sondern mit einer genetischen Disposition und/oder dem Lebensstil.
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Engel,

    erst mal würde ich den Blutbefund abwarten, ich frag mich wie der eine Arzt jetzt gleich auf Gicht kommt. War das dein Rheumatologe oder ein anderer Arzt ? Ich würde mich mit der Angelegenheit an den behandelnden Rheumatologen wenden.

    Simponi nehme ich nicht, aber anscheinend kann es wohl als Nebenwirkung zu Infektionen und Entzündungen des Unterhautzellgewebes kommen. Steht unter häufige Nebenwirkungen, es gibt wahrscheinlich noch mehr Ursachen für deine Symptome und ich denke da müssen deine Ärzte jetzt genauer nachforschen und dann kann man dementsprechend handeln.

    Ich wünsche dir das deine Ärzte bald den Grund finden und außerdem wünsche ich dir Gute und baldige Besserung.
     
  7. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Huhu engel,
    ich habe das Problem bei PSA seit einiger Zeit unter Cimzia auch,spritze es seit knapp 4 Jahren.Nehme außerdem noch Lodotra,Predni und NSAR,und trotzdem.....aber vermutlich ist es deshalb nur morgens so ausgeprägt.

    Bei Gicht habe ich immer meiner Schwester vor Augen.Sie hat das seit vielen Jahren,und wenn sie ausnahmsweise doch mal was "falsches" ißt,so wie jetzt zur Spargelzeit,kommen die Anfälle unabhängig von der Tageszeit.Das ist dann extrem schmerzhaft und auch sichtbar.

    Viel Glück bei der Ursachenfindung,ich finde das auch sehr nervig und schmerzhaft.

    LG Diana ;- ))
     
  8. Brunsi

    Brunsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Alle die unter " Rheuma" leiden

    Rheuma ist ei Sammelbecken von degenerativen Erkankungen, entzündlich oder nicht oder mal nit aktiven Entzündungen.
    Folglich gilt bei aktiven Formen 1. Entzündung und Schmerzbekämpfen
    Möglichkeiten sind Entzündungs und Schmerzlindernde Medikamente.
    Hier gibt es die nicht steroiden Anti Rheumatika. NSAR Ibuprophen
    Diclofenac
    Paracetamol etc
    Wichtig ist zu all diesen Stoffen besteht die Gefahr von Magenperfuratione die tötlich enden können.
    Darauf hin hat die "immmer böse" Phramaindustrie Medikamente die unter dem begriff COX 2 Inhibitatoren entwickelt.
    Cox 2 ist eine sustzanz zum Magenschutz wird natütrlich vom Magenproduziert aber eben nicht nach der Einnahme von NSAR.
    Zu Cox2 gehören Crlebrex, Mobec und andere.
    man hat also die Qual der Wahl. es gibt noch andere Möglichkeiten: Weidenrindenextact, Dona 200, APP 200.............
    Weiter Ruhestellung vermeiden. Das betroffene Gelenk aktiv halten aber nicht überbelasten. Die schmerzend Stelle muß durchblutet werden um Schadstoffe und Entzüngsstoffe abzutransportieren.
    Letzendlich geht zu einen Rheumatolgen der eine fundierte Therapie vollziet mit teufelskralle bis zu Gold.
    Gute Besserung
     
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    378
    @Brunsi

    Darf ich korrigieren?

    Es handelt sich um Cox 1 ;)
    Cox 2 ist der Stoff, der durch die Coxibe gehemmt wird, weil er für die Entzündungen mitverantwortlich ist.
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    @Brunsi,

    Dein Beitrag erinnerrt mich an Zeiten zu Anfang meiner Rheumakarriere vor über 15 Jahren, heutzutage gibt es sehr viel bessere und wirksame Medikamente zur Behandlung.

    Und bitte bei Beiträgen die per Smartphone gepostet werden (gilt für alle Tablet- und/oder Smartphoneschreiber), bitte ab und zu die Rechtschreibung korrigieren.

    Kukana
     
  11. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Wo ist der "Danke"-Button? :top:

    Ein Touchpen erhöht,besonders bei Smartphones,auch ungemein die Treffsicherheit der Tasten.Total praktisch die Dinger...

    Diana ;- ))