1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

starke Schmerzen im Brustwirbelbereich

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von petra11, 3. Februar 2005.

  1. petra11

    petra11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin 37 Jahre und habe s. 11 Jahren chr. rheum. Polyarthr. Zur Zeit stelle ich einige walnußgr. feste Knoten an den Zehengelenken und etwas kleinere an den Händen fest. Die ich mir ja erklären kann. Mein größeres Problem ist, daß ich s. einigen Wochen immer wieder starke Schmerzen im Brustwirbelbereich und in den Rippen habe. Außerdem im Hüftbereich. Dies ist hin und wieder so schlimm, daß ich kaum einatmen kann und auch auf Druck empfinde ich starke Schmerzen. Außerdem habe ich bei stärkeren Schmerzen häufig ein Schwindelgefühl, ein Kältegefühl und Herzrasen. Die Hände sind auch häufig angeschwollen. Mein alter Hausarzt nahm das Alles nicht ganz ernst und meinte nur das sei Stress. Daher habe ich den Arzt gewechselt. Leider dauern die Untersuchungen noch eine Weile an. Der nächsten Termin bei meinem Rheumatologen ist im April. Weiß jemand, was das sein könnte?
     
  2. tunichtsoviel

    tunichtsoviel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo !

    Schmerzen im Brustbereich können ihre Ursache hinten in der Brustwirbelsäule haben .
    Ein Nerv wird gereizt und zieht an der Rippe in Richtung Herz/Brustkorb und bereitet starke Schmerzen.
    Aber eine Diagnose kann nur ein Arzt machen und die Beschwerden sind akut also scheue nicht davor dich nochmals durchécken zu lassen ->bis April! wo gibts denn so etwas.
    Zur Not lass dich in eine Rheumaklinik einweisen oder fahre hin und lass dich ambulant behandeln.
    Da muß doch was geschehen lass dich nicht abwimmeln !

    Gruß
    Yvonne
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hiho,

    also, ich habe cP und ab und an habe ich auch Brustwirbel-Probs, Rippen brennen und auch die rückseitige Front ist dann total verspannt und oft kann ich weder richtig atmen noch mich bewegen.

    Was ich mache ?

    Ich lege generell meine Voltaren ein, creme mich gut mit Voltaren Gel ein, setz mich entspannt auf einen Stuhl und fange an, vorsichtig meinen Kopf zu drehen, dann die Arme vor und zurück zu bewegen, dann drehe ich langsam den Oberkörper hin und her und achte auf gerade Haltung.

    Es hilft meist gut und dann Wärme, Wärme, Wärme - ideal ein Heizkissen. Das entspannt die Muskulatur und gibt gute Durchblutung. Das Herzrasen ist ein typisches Symptom bei diesen Verspannungen und wenn du Hüftprobs hast, geh mal zu einem Orthopäden und lass das genau untersuchen !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Fehlhaltungen im unteren Gehwerksbereich führt auch zu Verspannungen der Gesamtmuskulatur und damit zu Probs mit Knochen.

    Also, probier es aus und sonst, ab zum Doc !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gutes Gelingen, gute Besserung.

    Pumpkin
     
  4. Mondschein

    Mondschein Guest

    Hallo,

    Ich kenne diese Schmerzen in der BWS mit Schmerzen beim Einatmen, als Bechterewsymptome. Durch die Entzündung in der BWS kommt es zu Schmerzen beim Einatmen und schließlich zu einer eingeschränkten Atembreite. (Das soll jetzt aber nicht heißen, dass du das auch noch hast :)
    Wo sind denn deine Schmerzen im Hüftbereich??
    Vielleicht solltest du mal abklären lassen, ob bei dir eine Entzündung an der Wirbelsäule vorliegt.
    Liebe Grüße
    Mondschein
     
  5. petra11

    petra11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten. Bin neu im Forum und es tut echt gut zu wissen, daß es da Menschen gibt, die einen verstehen.
    Habe jetzt früher einen Termin bei meinem Rheumatologen bekommen. Die Schmerzen in der Hüfte sind am stärksten, wenn ich vorher gesessen habe. Dann tut erstmal jeder Schritt weh nachher nur das Auftreten. Die Schmerzen im Brustbereich sind jetzt besser. Und ich bin echt froh darüber. Damit kann ich klarkommen.
    Hab mir das Ganze damals durch eine zu spät erkannte Borreliose eingefangen.
    Eigenartig ist, daß ich immer wieder erhöhte Temperatur habe und dann ist auch der Titer um die Antikörper der Borreliose zu bestimmen zu hoch. Dann heißt es wieder 4 Wochen Antibiotika schlucken. Hat jemand von Euch damit evtl. auch schon Erfahrungen gemacht?
    L.G.,
    Petra
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schmerzen

    Hi Petra
    Auch bei CP kommt es zu diesen schwer lokalisierbaren Schmerzen im oberen und mitteleren Rippenbogenbereich, der sich besonders beim Atmen und plötzlichen Bücken stark ausbreiten kann. Das Herzrasen kann von Atembeschwerden kommen. Du müßtest nur darauf achten, ob es zu einer verstärkten Zwerchfellatmung kommt - das wäre dann eher ein bechterewtypisches Zeichen.
    Diese schon beschriebene Nervenreizung kommt oft von den Zwischenrippennerven und zieht sich bis hinter das Brustbein.
    Schmerzen im Hüftbereich, da sollte man wenn sie von Innen ausstrahlen die Nieren überprüfen.
    Mittig von hinten nach vorn ausstrahlend liegen die Probleme meist im Übergang des Beckenbereiches zu der Lendenwirbelsäule.
    Hier wäre zwar wieder eine Ähnlichkiet zum Bechterew, denn bei diesen Problemen kommt es zu einer Fehlstellung der LWS, die der Körper mit einer Krümmungsänderung der gesamten WS auszugleichen versucht, was dann zu den beschriebenen Schmerzen durch Einengung des Toraxraumes führen kann.
    Einfach gesagt der Brustbereich sackt leicht nach vorn und der Bauchbereich wird vorgedrückt und dadurch kommt es dann zu dieser Zwerchfellatmung.
    Es gibt eine mit einer manchmal garnicht merkbaren Psoriasis einhergehende Arthritis die ähnliche Symptome aufzeigt, stark dem bechterew ähnelt, aber keine Versteifungen mit sich bringt. Die ISG sind aber ebenfalls betroffen und deise Schmerzen können auch wie beschrieben ausstrahlen.
    Vielleicht mal mit dem Arzt absprechen und eine Seitstellungsaufnahme der WS im Becken stehend machen lassen.
    Gruß "merre"