Starke Rückenschmerzen morgens

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Küstennebel, 23. September 2014.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    ich lag mal mit einer anderen Frau
    zusammen auf dem Zimmer.

    sie etwas füllig. ich normal. beide
    Rücken wie wild.

    die Visite war erst bei ihr. ja, Frau
    von D. ihre RückenProbleme kommen
    von ihrem Übergewicht. Nehmen sie mal
    paar Kilo ab und wenn es dann nicht
    besser ist, melden sie sich in der
    Ambulanz.

    dann war ich dran. ein Blick. (oh
    scheiße. bei der Patientin können
    wir das mit dem Abnehmen nicht
    sagen.) Frau Puffel, wir wissen leider
    nicht, was der Grund ihrer RückenSchmerzen
    ist...

    übergewicht. rauchen. oder psyche.
    irgendein schuldiger findet sich immer.
    ;););););););););)
     
  2. Marly

    Marly Guest

    Hi Küstennebel,

    wo an der Küste lebst du denn? An der schleswig-holsteinischen Nordseeküste in Heide gibt ein Schwimmbad mit einem herrlichen Solebad, das mir sehr gut tut.

    Meine morgendlichen starken Rückenschmerzen treten nur noch nach Überlastung oder zu wenig Bewegung auf (gehen!!) Es ist eine Arthrose wie sich herausgestellt hat verursacht durch einen Bandscheibenvorfall von vor 25 Jahren.
    Geholfen haben mir die Schlangengiftspritzen (jetzt verwende ich eine Salbe bei Bedarf) und viel gehen.

    LG
     
  3. Seepferdchen

    Seepferdchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auf dem grünen Hügel mitten im Wald irgendwo bei B
    Hallo :vb_redface:
    Bei mir werden die Rückenschmerzen meistens zwischen 2 und 4 Uhr morgens schlimm. Manchmal so schlimm, dass ich aufwache und durchs Haus tigere. Die ISG Fugen und die BWS sind es bei mir. Für mein SAPHO ist das relativ typisch, denn es ist ja den entzündlichen Rückenschmerzen wie Bechterew oder anderen Spondarthritiden zuzuordnen bzw. einer PSA ähnlich. Die nächste Schmerzspitze ist dann kurz vorm Aufstehen. Ich bin dann mehr so brettmäßig. Sockenanziehen kann da zur Herausforderung werden. Je nach Entzündungsaktivität kann das schon mal zwei Stunden dauern, ehe ich wieder wie ein Mensch rumlaufe. Manchmal helfen vorsichtige Dehnübungen noch im Bett. Oft schaffe ich aber nicht mal das. Hier in der Nähe gibt viele Thermalbäder, das hilft mir sehr. Die Bewegung im warmen Wasser macht mich deutlich beweglicher, manchmal hält das sogar einige Tage an. Aber die größte Hilfe bekomme ich in der örtlichen Schmerzambulanz. Montags bekomme ich eine leichte Propofolnarkose, während der dann die schlimmsten Schmerzpunkte mit Narupin (Lokalanästhetikum) infiltriert werden. Manchmal sind das mehr als 24 Punkte. Sternocostalübergänge, Sternoclavikulargelenke, Schultern, Handgelenke, ISG Fugen, diverse Punkte an der BWS, Achillessehnen. Da kommt einiges zusammen. Aber mir hat es erstens bei der Eindämmung meines chronischen Schmerzsyndroms geholfen. Und zweitens verhindert diese Prozedur, dass eben jenes schlimmer wird. Und wenn ich ein bisschen Glück habe, bin ich für einige Tage deutlich schmerzärmer bis schmerzfrei. Für mich lohnt sich der Aufwand. Es ist eine sehr invasive Behandlung, ich weiß nicht, ob ich das mitgemacht hätte, wenn das Team in der Ambulanz nicht so großartig wäre. Sie helfen mir da durch. Mit blöden Witzen, mit einer Umarmung oder mal mit Händchenhalten. Ansonsten mache ich so oft es geht Yoga, wobei das manchmal eben nur Atemübungen sind, wenn ich einfach zu unbeweglich bin. Dazu praktiziere ich Selbsthypnose nach einer ausführlichen Anleitung dicht den Schmerztherapeuten, der auch Hypnotherapeut ist. Vor dem Tod meines Mannes war ich sehr erfolgreich mit diesem Schmerzmanagement. Grad jetzt bin ich zu daneben für diese Bausteine meiner Schmerztherapie.
    Langer Rede kurzer Sinn: ich finde, eine multimodale Schmerztherapie lohnt sich. Mir hat es einen guten Teil Selbstbewusstsein zurückgegeben, denn grad diese Rückenschmerzen nachts und morgens sind ungeheuer zermürbend gewesen für mich, weil jeder Tag schon mit einem gigantischen Organisationsaufwand begann, damit ich so viel Zeit hatte, um überhaupt mal meine Socken anzuziehen. Und außerdem ist der ganze Tag ja irgend wie schon verkackt (pardon), wenn man schon mit Schmerzen in den selben startet. Da ist die halbe Erholung von der Nacht davor ja schon hin, bevor ich nur den Kaffee im Becher habe. Mit der Schmerztherapie fühle ich mich weniger ausgeliefert, weil ich ein paar Sachen in der Hinterhand habe, die mir helfen.

    Gute Besserung!

    seepferdchen, das morgen endlich, endlich auf die Insel fliegt.
     
  4. Marly

    Marly Guest

    ... mit Socken anziehen habe ich auch so meine Probleme, liegt aber eher am immer dicker werdenden Bauch :) (keine Schwangerschaft - zuviel Appetit)

    ...morgens ist mein Rücken auch anfangs so steif, dass es mir schwerfällt mit dem WC-Papier an die richtige Stelle zu gelangen - wehe einer lacht...:top:
     
  5. Küstennebel

    Küstennebel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    82
    :) geht mir genauso, Socken anziehen wird schwieriger, 1. weil der Rücken noch steif ist, 2. weil ein Bäuchlein im Wege ist (auch kein Schwangerschaftsbauch) :D

    zu deiner Frage Marly, ich lebe an der Nordsee bei Cuxhaven. Wir haben hier im Umkreis zwar Schwimmbäder, aber nicht mit dem Angebot, wie ich es in der Therme in Bayern erlebt habe. Nicht soviele Saunen (kann auch nicht jede Temperatur vertragen), keine Infrarotkabinen und auch die Becken haben leider nicht so das warme Wasser, wie es mir bekommt. Ein Therapiebecken gibt es hier in einem Bad, aber da komme ich nur hinein auf Verordnung (Wassergymnastik) in einer Gruppe und die sind immer voll (hatte mich schon mal erkundigt).

    @Seepferdchen - viel Spaß auf der Insel! Wohin gehts denn?

    LG
    Küstennebel
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Marly, ich muss trotzdem lachen...mir gehts mit dem Papier genauso. Da sitzt man dann und überlegt, wie man da hin kommt, wo man hin will.
    An schlimmen Tagen komm ich erst mal ne Weile gar nicht aus dem Bett, weil der Brustkorb so steif und schmerzhaft ist.
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    Oh oh, das Problem mit dem Papier kenne ich auch. :o
     
  8. roco

    roco Guest

    das mit dem paier geht auch von "vorne nach hinten" ganz gut, wenn man es "von vorn" macht :D

    bissl übung, dann geht datt schon :)

    :p
     
  9. Lächeln

    Lächeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    ... ich glaub, dafür sind meine Arme zu kurz :eek::D
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Dafür fehlt mir grad die Fantasie :confused:. Braucht man dafür extralange Arme? :D
     
  11. Lächeln

    Lächeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    na ja, man muss doch den Bauch irgendwie umrunden ;)
     
  12. Gast_

    Gast_ Guest

    roco. ich habe mir alle mir zur
    Verfügung stehende Mühe gegeben,
    um zu verstehen, wie das gehen soll...
    nun hab ich einen Knoten im Hirn. ;)
     
  13. Lächeln

    Lächeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Puffel, besser ein Knoten im Hirn wie ein Knoten in den Armen von den Fehlversuchen :D
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    :d :d :d...
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Heureka, ich habs!
    Das selbsttätig reinigende Toilettenpapier. Guckst du:

    [​IMG]
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    iiiiiiiiiiiiih.

    ich kriege Phantasie. ;)
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Hihi, und schon sind wir wieder erfolgreich vom Thema abgeschweift. Upps...:D
     
  18. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Wieso, welche denn???
    eve
     
  19. Gast_

    Gast_ Guest

    ich habe meinen Meister Wischi.
    Mit dem geht das prima. :)
     
  20. delphin

    delphin Guest

    Ich reihe mich mit ein in die Schlange der Rückengeplagten , ich war heute Nacht auch wieder auf Wanderschaft weil ich nicht mehr liegen konnte. Die erste Nachthälfte geht es , ab 2 Uhr ist es nur noch ein hin und her wälzen. Morgens sieht man aus , als ob man durch weg Party gemacht hätte. War die Tage beim HA weil ich stets und ständig müde bin , der meinte das es von den Rückenschmerzen käme , weil man nie mehr richtig durch schlafen kann. Er gab mir Arcoxia 120 mg . Was ich alles nehme , ich bin schon richtig hey davon.
    Laufe des Tages lassen die Schmerzen etwas nach , sind besser aus zuhalten mit Medis , aber liegen und lange sitzen ist für mich am schlimmsten . Ich muss noch bis September durchhalten , dann werde ich operiert , ich habe lange angekämpft , habe Angst davor ,aber die Schmerzen durch zuhalten ist auch keine Lösungen .

    ich wünsche Euch allen die Rückengeplagten Nachtmenschen hier einen schönen Tag


    Liebe Grüße delphin
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden