1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starke Kopfschmerzen und Augenschmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kaktusnova, 5. September 2013.

  1. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Ich habe seit Wochen fast rund um die Uhr Kopfschmerzen. Am Abend ist es oft so schlimm, dass ich die Augen kaum öffnen mag. Die Augen tun auch bei jeder Bewegung weh. Ich bin enorm lichtempfindlich und schlapp. Beim Hausarzt war ich schon.Der hat mir eine Überweisung für den Augenarzt und HNO gegeben. Schnupfen hatte ich schon lange nicht mehr.
    Schmerzmittel helfen wenig. Mein Doc hat mir gestern zur Probe "Gabapentin" gegeben. Das ist z.B. gegen Nervenschmerzen.
    Am heftigsten ist der Schmerz über den Augen direkt neben der Nase.

    Kennt jemand von euch ähnliche Beschwerden?

    Habt ihr Erfahrung mit Gabapentin?

    Ich hatte in den letzten Wochen extrem viel Stress und Sorgen. Hoffentlich ist es "NUR" dadurch bedingt.
    So langsam bekomme ich Angst!

    Liebe Grüße

    Kaktusnova
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe auch sehr oft starke schmerzen hinter den Augen, mag sie dann auch nicht mehr öffnen und bewegen.

    Warst du mal beim MRT von deinem Kopf? Gewichtsabnahme? Musst du dich übergeben, weil die schmerzen so stark sind?

    Mir helfen künstliche Tränen und ich nehme lyrica, was dagegen ganz OK ist.

    Gabapentin hatte ich mal, wurde aber mangels Wirkung abgesetzt.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. kyra1977

    kyra1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuried/München
    Hallo
    wundere mich auch warum Du nicht zum MRT geschickt wirst bei Deinen Beschwerden.
    Vielleicht kommt es aber auch von den Augen?
    Ich habe auch öfter starke Kopfschmerzen, meist sind auch die Augen lichtempfindlich u Schmerzen.
    Das Medikament von dem Du schreibst kenne ich leider nicht :-(
    Bist Du sehr verspannt ?
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Zum Augenarzt würde ich auf jeden Fall gehen. Schon eine veränderte Sehschärfe, bzw. eine Brille die nicht mehr passt von den Werten, kann Kopfweh auslösen. Ebenso aber auch Probleme im Auge selbst, Überdruck z.B., Netzhautablösung. Lichtempfindlichkeit trifft aber auch bei Migräne auf.

    Sollte ein Augenarzt keinen schnellen Termin frei haben, dann geh in eine Augenklinik. Wenn die dort nichts finden, werden weitere Untersuchungen veranlasst. Aber erst einmal wäre das der nächste Schritt.

    Gruß Kukana
     
  5. Neytiri

    Neytiri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    Bei dem Thema würde ich mich auch gerne einklinken. Ich habe auch sehr oft starke Schmerzen mit/an den Augen. Ich bin monatlich beim Augenarzt wegen meines hohen Augendruck. Habe auch schon 1 Jahr lang täglich getropft wegen ( Glaukom). Bin aber eben momentan in einer Tropfenpause um zu sehen ob es ohne Taflotane sine auch geht.
    Meine Augenärztin meint die Schmerzen kommen nicht vom Augendruck. Ansonsten ist bei mir alles o.k. sagt Sie. Das hilft mir aber wenig…. Ich habe eben immer wieder diese starken Augenschmerzen. Ich möchte schon seit einiger Zeit ein MRT aber ich bekomme keins. Die Schmerzen hatte ich auch als ich Taflotan getropft habe. Kann ich ein MRT verlangen?

    Liebe Grüße:dazzler1:
     
  6. kyra1977

    kyra1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuried/München
    Meine Ärzte würden mich wegen jeder Kleinigkeit ins MRT schicken.
    Warst Du schon mal beim Neurologen?
    Ich würde mal ganz direkt sagen dass Du ind MRT willst. Schließlich schränken Deine Schmerzen Dein ganzes Leben ein !
     
  7. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Hallo! Erstmal Danke für die bisherigen Antworten.
    Nächsten Dienstag habe ich den Augenarzttermin. Wenn es nicht besser wird, will ich auf jeden Fall auch zum MRT.
    Ich bin 35 und habe Morbus Bechterew.
    Mirgäne schließe ich aus, da ich fast ohne Pausen Schmerzen habe. In meinem Alter habe ich hoffentlich auch noch keinen erhöhten Augeninnendruck.
    Das Gabapentin will ich aus Angst vor den Nebenwirkungen nicht nehmen. Seit gestern schlucke ich nun B-Vitamine. Die sollen Nervenschmerzen lindern.
    Solange ich mich in dunklen, kühlen Räumen aufhalte, kann ich eine Besserung spüren. Sobald ich ins Licht blicke oder es warm ist(zB im Auto), denke ich, dass mein Kopf zerplatzt.

    Freue mich auf kühleres Wetter.
    Liebe Grüße
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ``

    Hm,
    wenn ich so zu lese,
    denke ich doch auch an eine Migräne.
    Ich habe viele Jahre daran gelitten.
    Biba
    Gitta
     
    #8 6. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2013
  9. SturmA

    SturmA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi erst einmal. Ich kenne mich jetzt nicht im Detail mit Morbus Bechterew aus, aber kann es dadurch nicht zu enormen Verspannungen der Muskeln kommen? Sagt man nicht, dass viele Kopfschmerzen eigentlich Muskelverpannungen sind? Passt vielleicht sogar dazu, dass du dich in kühlen Räumen besser fühlst. Ich spekuliere hier allerdings nur.
     
  10. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    HWS-Syndrom

    Hallo!
    Ich war gestern beim Augenarzt. Für ihn ist der Fall eindeutig. Meine Schmerzen im Augenbereich kommen von der HWS. Er tippt auf geklemmte, gereizte oder entzündete Nerven. Eine Blockade der HWS kann z.B eine Ursache sein.
    Einen Termin beim Orthopäden habe ich für Anfang Oktober bekommen.
    Ich denke, dass ich aber AUCH zu einem Osteopathen gehen sollte. Kennt jemand einen guten im Raum AB,F,MIL oder DA?

    Atlaswirbelverschiebung? Habt ihr Erfahrung damit?

    Liebe Grüße

    kaktusnova
     
  11. kyra1977

    kyra1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuried/München
    Hallo
    ich kenne zwar leider in Deiner Gegend keinen Osteopathen, aber ich kann's nur empfehlen. Bei mir hilft es tausend Mal mehr als jahrelange sinnlose Besuche bei Orthopäden, die nie den ganzen Körper betrachten.
    Google mal nach Osteopsthie. Es gibt eine Seite mit allen anerkannten Osteopathen.
    LG Kyra
     
  12. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Kaktusnova,

    an Deiner Stelle würde ich mit diesen Schmerzen in eine Ambulanz gehen,oder Dich gleich selber einweisen. Sag einfach,dass Du es nicht mehr aushälts. Hast Du bei dem Termin machen nicht gesagt,dass es dringend ist und Du jetzt Schmerzen hast? Warte nicht solange
    Sag mal,warst Du beim Neurologen? Ich will Dir keine Angst machen,aber manchmal kann es auch ein Tumor im Gehirn sein,der diese Schmerzen verursacht,vor allen Dingen bei so einer langen Zeit ist der Neurologe auch ein Arzt der ersten Wahl. Geh hin und setzt Dich ins Wartezimmer und warte,bis Du dran bist. So würde ich es machen. Ich warte doch nicht solange,wenn ich jetzt die Schmerzen hab. Nee!

    Los,setz Dich durch und hol Dir endlich Hilfe,auch wenn Du dazu in die Klinik musst.

    Viel Glück und liebe Grüße
    Sigi
     
  13. Rosalind

    Rosalind Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Der Schädel und die Schmerzen

    Liebe Kaktusnova,
    welch netter Name!

    Weißt Du, vor dem Gaba muss man sich nicht fürchten, aber es wird nicht sofort wirken. Es kann dick machen (also erst mal auf die Waage!). Sehr sogar. Das ist das Dumme daran. Und es wirkt nur bei echten Nervenschmerzen. Und natürlich gegen Epilepsie.

    Ich finde einen Osteopathen auch eine sehr gute Idee. Und den Orthopäden auch.

    Aber für Schmerzen am Schädel würde ich auch, und zwar pronto, einen Neurologen aufsuchen.
    Nicht wegen der Gefahr (und der Angst), sondern weil Dich diese Art Schmerzen schnell irre machen (im Sinne von depressiv, verrückt oder unzurechnungsfähig).

    Schmerzen am Kopf kann man weder weg-atmen, noch mit Entspannungstechniken lernen zu ignorieren. Und so lange
    Du nicht die richtige Medizin hast, werden sie nicht verschwinden (es sei denn, der Nerv wird befreit und die Entzündung ist dann schnell weg!).
    Aber vielleicht (und sicherlich) brauchst Du eine vernünftige Schmerztherapie.
    Und wenn Du Migräne-Patientin bist, dann sollte das Gesamt-Paket vom Neurologen kommen, sonst wirst Du einen irren Mix aus vielen Kopf-Schmerzen entwickeln.

    Und, eine Migräne kann auch viele Tage und immer da sein. Und durch Licht doller werden.
    Wenn ein Nerv gereizt ist (insbesondere der N. occipitalis oder einer der Nerven in der Nähe), dann ist das volle Migräne-Dauer-Programm schon möglich. Das kann sich dann auch ganz un-typisch anfühlen (eher wie eine irre Muskelverspannung im Nackenbereich, die nach rechts oder links ins Auge ausstrahlt, Lichtempfindlichkeit, vielleicht auch Übelkeit, leichter Schwindel, das Gefühl, dass es im Nacken doll knackt und so weiter).

    Du weisst ja, keine Osteopathie bei akuter Migräne! Eine Migräne ist eine Entzündung im Schädel und wenn man dann am Kopf und Nacken zieht (egal wie zart), dann geht es fix wieder los.

    Bleib tapfer,
    Rosalind
     
  14. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Es ist etwas besser geworden

    Hallo!
    Inzwischen geht es mit etwas besser. Seitdem die Sonne hinter den Regenwolken verschwunden ist, schmerzen meine Augen nicht mehr so stark. Ein dumpfer Druck im Stirn und Schläfenbereich ist geblieben. Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Orthopäden.
    Ich halte euch auf dem Laufenden.....
    Liebe Grüße!