1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starke entzündete Gelenkschmerzen bei enteropathie-assoziierter Arthritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von manlu, 26. April 2015.

  1. manlu

    manlu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wer kann mir näheres mitteilen, wie ich meine starken Schmerzen lindern, bzw. loswerden kann?
    Seit einem Jahr habe ich in allen Gelenken sehr starke Schmerzen in allen Gelenken. Leider habe ich bis jetzt noch keinen Arzt/Medikament gefunden, was mir den ersehnten Erfolg gebracht hat. Bei meinem letzten Klinikaufenthalt-April 2015- wurde mir Humira verordnet. Schmerztherapien, Schmerzmittel, Schmerzpflaster brachten keinen Erfolg. Seit einem halben Jahr bin ich auf den Rollstuhl angewiesen. Wer kann mir raten, wie ich meine Schmerzen erträglicher hin bekomme. Für jeden Tipp wäre ich sehr dankbar.:vb_redface:
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    tja, da ist guter Rat teuer !!

    Bitte gib nicht auf, Dir einen Arzt zu suchen-

    Deine Fragen können hier nicht beantwortet werden, weil wir keine Ärzte sind...

    Führst Du denn genau Buch, welches Medi Du nimmst und wie es wirkt/Welche Beschwerden Du hast etc...

    Ohne genaues Schmerztagebuch wirst Du nur schwer weiterkommen, denn viele Einzelheiten sind nötig, damit der Doc das richtige Medikament für Dich findet.

    Hast Du schon eine genaue DIagnose??

    Und ich würde mal genau auf die Ernährung achten....

    Alles Gute Dir- gib nicht auf, es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten!!
     
  3. manlu

    manlu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mni, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe schon so viele Medi bekommen und nie war ein wirklich einschlägiges das mir gut tat dabei. Gerade bin ich ja aus einem Akut-Krankenhaus entlassen worden und die meinten, so etwas hätten sie auch noch nie gesehen, soviele Stellen auf einmal betroffen. Zudem habe ich ja noch Morbus Crohn und da kann ich nicht alles nehmen, sonst würde es den Darm schaden und das will ich natürlich auch nicht. Die Schmerzen treten immer sehr stark auf, sowie ich mich nur ein wenig bewege, einfach schrecklich. Ein Schmerztagebuch hat also keinen Sinn, wenn ich mich ruhig verhalte keine, bei Bewegung starke Schmerzen mit starke Entzündungen in beiden Knie, beide Sprunggelenke, beide Mittelfüsse, alle Zehen, beide Schultergelenke, Rippen vorn und hinten. Da kann man schon mal verzweifeln:confused:
    Meine Diagnose: Gelenkschmerzen bei enteropathie-assoziierter Arthritis

    Viele Grüße
    manlu