Stark erhöht Lactatdehydrogenase im Blut

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von jennfer-vanessa, 1. Februar 2017.

  1. Ich hatte meine Blutwerte das letzte mal mein Arzt gehen lassen. Und was mir auffielt war ein stark erhöhte LDH Wert habe, 820(135-215).
    Hat jemand eine Erklärung dafür?
     
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Absurdistan
    evtl wäre dies hier was für dich...?


    Kriterien zur Diagnose und Klassifikation Rheumatischer Erkrankungen
    stIll-syndrom des erwachsenen
    Yamaguchi et al.: Preliminary criteria for classification
    of Adult Still’s Disease, J. Rheumatol. 19:424-430, 1992
    Hauptkriterien
    1.
    Fieber von 39°C, mindestens 1 Woche andauernd
    2.
    Arthralgien über mindestens 2 Wochen
    3.
    Leukozytose (10000/μl) mit mindestens 80% Neutrophilen
    4.
    Makulöses, lachsfarbenes Exanthem, das ausgeprägt am Abend auftritt
    und morgens verschwunden ist
    Nebenkriterien
    1.
    Halsschmerzen
    2.
    Lymphadenopathie und/oder Splenomegalie
    3.
    Erhöhte Transaminasen und/oder LDH
    4.
    Negative Rheumafaktoren und negative antinukleäre Antikörper
    Notwendige Ausschlussdiagnosen
    1.
    Infektionen (insbes. Sepsis und infektiöse Mononukleose)
    2.
    Malignome (insbes. maligne Lymphome)
    3.
    Rheumatische Erkrankungen (insbes. Polyarteritis nodosa,
    Vaskulitis mit extraart. Beteiligung)
    Die Diagnose adultes Still-Syndrom erfordert mindestens 5 Kriterien-davon zumindest 2
    Hauptkriterien sowie Ausschluss der Diagnosen 1.-3.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    Köln

    Hallo,
    es kann sein, dass du zu den Leuten gehörst die generell einen erhöhten Wert haben. Meiner wäre um um 300 wenn ich nicht Statine nehmen würde, dadurch komme ich auf 200-220. LDL und HDL und das Zusammenspiel von beiden müssen aber auch betrachtet werden.

    Du kannst also mit Statinen den Wert verbessern und gleichzeitig deine Ernährung umstellen. Das aber auf Dauer und alle paar Wochen den Wert kontrollieren lassen. Wenn du das allein nicht hin bekommst, dann hilft eine Ernährungsberatung, da würde ich die Krankenkasse mal fragen, die geben einen Zuschuß oder Bonuspunkte dafür, vielleicht sogar auf Verordnung ?

    Was sagt denn dein Arzt dazu, hat er einen Verdacht, dass es zu deiner Erkrankung gehört?

    LG Kukana


    LG Kukana
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.490
    Zustimmungen:
    1.167
    Ist nicht LDH was anderes als LDL und HDL ?
    http://www.internisten-im-netz.de/de_laktat-dehydrogenase_1370.html
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    Köln
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden