1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stammzelltherapie für Lupuspatienten vielversprechend

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Calendula, 26. Januar 2007.

  1. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Quelle: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_allgemeinmedizin_aktuell_lupus_1138876175.htm

    "Studie: Hälfte schwer Kranker nach fünf Jahren frei von Krankheitszeichen

    Stammzelltherapie für Lupuspatienten vielversprechend


    Stammzellen des eigenen Knochenmarks können Patienten mit schwerem Lupus erythematodes helfen und den Entzündungsablauf umkehren.
    02.02.06 - Von 50 Lupuspatienten, die sich einer autologen Stammzelltransplantation unterzogen, war die Hälfte nach fünf Jahren krankheitsfrei, so Forscher des Nothwestern Memorial Hospital in Chicago. In die Studie aufgenommene Patienten waren entweder lebens- oder mindestens organ-bedroht erkrankt und hatten alle Therapieoptionen bereits ausgeschöpft.

    Die Stammzellen des Knochenmarks waren dem Blut der Patienten entnommen und separiert worden. Bevor sie ihre Stammzellen zurückerhielten, unterzogen sie sich einer hochdosierten Chemotherapie, die ihr Immunsystem annähernd zerstörte."