1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stärkere Schmerzen nach MTX?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tortola, 26. Januar 2008.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!
    Hat jemand von Euch auch nach der MTX-Spritze (alle 14 Tage 15 mg) stärkere Schmerzen als vorher? Habe gestern gespritzt und einen halben Tag später starke Schmerzen im Fußgelenk bekommen, konnte nur mit Gehstützen laufen. Habe Pso-Arthritis mit Hautbefall an den Beinen, Händen, besonders auf der Kopfhaut. Soll ich einfach eigenmächtig mit dem MTX aussetzen? Die Schmerzen sind extrem. Vielleicht antwortet mir ja jemand.
    Viele Grüße von Tortola
     
  2. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo tortola,

    wie lange spritzt du schon mtx? weißt du, dass es bis ca. 10 wochen dauern kann bis mtx überhaupt wirkt? oder ist es schon öfter vorgekommen, dass du nach der spritze stärkere schmerzen hast? wenn nicht, könnte es ja zufall sein. ich habe eine zeitlang auch mtx gespritzt, allerdings wöchentlich, musste es allerdings wegen stark erhöhter leberwerte absetzen. meine schmerzen wurden zwar nur wenig besser aber niemals schlimmer nach dem spritzen.

    eigenmächtig absetzen würde ich mtx nicht, würde mich lieber mit dem rheumadoc in verbindung setzen.

    ich wünsch dir, dass es dir bald wieder besser geht.

    liebe grüße
    christi
     
  3. Sim

    Sim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei HH
    stärkere Schmerzen n. MTX

    Hallo Tortolla,
    eigenhändig würde ich wirklich nichts absetzen - vielleichst kannst du mit deinem Rheumatologen telefonieren? Manchmal hilft auch die Schilderung der zuständigen "Vorzimmerdame" und diese richtet das dann aus..)
    Mir schmerzen sämtliche Knochen ca. 10 Std. nach dem Spritzen bis zu 3 Tagen , danach fühle ich mich wie ein junger Hüpfer. Alle 2 Wo spritzen schint auch nicht ganz so gängig zu sein -solltest doch wirklich noch einmal nachfragen.
    Gute Besserung!
    Sim ;)
     
  4. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo tortola,

    bloß keine Panik. Wenn du mittels Suchfunktion dieses Forums dir alle MTX-Beiträge zu Gemüte führst, wirst du bemerken, daß es sehr vielen nach Beginn einer MTX Therapie schlechter geht. Meine Vermutung: Nebenwirkungen.

    Im Beipack des MTX steht, daß unter anderem Muskel- und Gelenkschmerzen als Nebenwirkung aufttreten können. Nimmst du am Tag nach MTX Folsäure, um Nebenwirkungen auszuschließen?

    Eigenmächtig absetzen besser nicht. Seit wann hast du Psoriasis auf der Haut? Seit mehreren Jahren oder erst seit kurzem?

    Auf der Seite ganz oben im Forum "Foto Sammlung Rheuma Bilder" Seite 13, findest du Bilder von der Wirkung des MTX auf die Haut-Pso. Hast du zusätzlich zum MTX Diclofenac oder ein anderes Schmerz- und Entzündungshemmendes Medikament von deinem Arzt bekommen? Einen Dosierungsplan?

    Wenn du deine Schmerzen nicht aushalten kannst oder willst, dann sprich schnellstens mit deinem behandelnden Arzt darüber.

    herzlichst grummel
     
  5. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    guten morgen tortola

    also ich würde auch nicht einfach das mtx absetzten aber es braucht wirklich seine zeit bis es anfängt zu wirken!
    komisch finde auch ich es, dass du es nur alle 2 wochen spritzen musst. ich würde mal den arzt konsultieren und vielleicht würde es dir helfen jeweils wöchentlich zu spritzen aber in geringerer dosis!
    hatte vor einem jahr auch 15, allerdings wöchentlich was ich dann absetzen musste wegen der leberwerte aber auch wegen der nebenwirkungen.
    seit einem guten monat spritze ich wieder, auch wöchentlich aber mit halber dosis (7,5). leberwerte sind zwar noch erhöht aber im rahmen und die nebenwirkungen sind auch einiges besser!
    hoffe du findest das richtige für dich!

    grüessli,
    karine
     
  6. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch mir erging es am anfang so. Auch heute noch hab ich ab und an noch das Problem. Dies hält aber nur 1 Tag an dann verschwiedet es wieder. Ach absetzen würde ich es nicht. Das dauert eh die Wirkung eintritt und aller 2 Wochen find ich auch komisch. Hab auch PSA mit bissl Hautbeteiligung, soll aber 15mg einmal die Woche spritzen.

    Gegen den Hautbefall soll MTX super sein, auch ich spüre es. Aber es dauet, bis eine Wirkung eintritt, kann etliche Monate dauern.

    LG Manu
     
  7. flychen

    flychen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    ich spritze schon 9 Jahre MTX und stelle noch heute fest, dass ich tags darauf auch vermehrte Schmerzen und entz. Gelenke hab. Schliesse mich meinen Vorgängern an. Sprich mit deinem Arzt; eigenmächtig absetzen würde ich das Medikament auch nicht
     
  8. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Grummelzack

    Hallo Grummel!
    Danke für Deine Antwort. Meine Pso habe ich schon seit ca. 1990 (Haut),
    Pso-Arthritis kam erst Jahre später dazu. Ich hatte das auch ganz gut im Griff, habe das MTX bis vor kurzem gut vertragen, es wirkt sich positiv auf die Haut aus. Wegen erhöhter Leberwerte soll ich zur Zeit nur alle 14 Tage spritzen, am Tag danach nehme ich 5 mg Folsäure und gegen die Schmerzen Naproxen, aber nur, wenn es nötig ist. Ich kriege davon Magenschmerzen und Herzrasen. Heute geht es mir ganz gut, ich denke manchmal, daß es auch am Wetter liegen kann, wenn alles wehtut!
    Ich such mir jetzt mal im Forum die Fotosammlung raus. Danke für den Tip
    und liebe Grüße von Tortola

    Jahrgang 1948, verheiratet, Tochter (35), Enkelin (4), netten Mann und tollen Hund! Pso-Arthritis und vor 20 Jahren Schilddrüsenkrebs gehabt. Manchmal Angst- und Panikattacken. Das sollte eigentlich an Diagnosen reichen! Tschüss!
     
  9. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    flychen

    Hallo flychen!
    Danke für Deine Nachricht. Es beruhigt mich einigermaßen, daß es anderen Leuten auch so wie mir ergeht. Ich geh jetzt mit einem spannenden Buch ins Bett und vergesse mal meine Wehwehchen. Morgen spreche ich mal mit meinem Hausarzt, der hat mehr Zeit als mein Rheumatologe.
    Liebe Grüße von Tortola
     
  10. flychen

    flychen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    gute Nacht Tortola - ich verzieh mich auch; wäre wohl schneller fertig aufzuzählen, welche Gelenke im Moment NICHT höllisch schmerzen als andersrum... ich spür heute das erste Mal eine unheimliche rote Wut auf diese Krankheit, die so vielen hier solche Qualen bereitet