1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ständiges gefühl als kommt ein infekt?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moni3, 5. November 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.kennt ihr das auch?????
    vor einer Woche beganns,mir wurde kalt,kei8n fueber,kein hustren,gelegentlich leichtes kratzn im hals.
    nam natürlich keine arava,ging z7um HA der sagte ne ist nix.wenns ärger wird kommen.
    so das gleiche ist heute noch immer,leichtes frösteln,aber sonst kommt nix.
    was nehmt ihr da dagegen????nix oder melalen oder sowas.
    oder soll ich wieder zum HA gehen?????komisch das kenn ich heuer zum ersten mal.lg.moni
     
  2. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi moni,

    also solange ich kein Fieber habe (Fieber beginnt bei 38,5 Grad), nehme ich sowohl meine Medikamente weiter (Leflunomid als Basismedikament) und gehe nicht zum Arzt.

    Ausnahme: ich bekomme keine Luft mehr und habe eitrige Mandeln, dann geh ich auch ohne Fieber zum Arzt. Aber wegen Husten oder Schnupfen? ne, da kann er ja eh nix dran machen.

    Bei Husten viel trinken, gegen Schnupfen gibt es Nasenspray.
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Moni,

    bei mir ist dann immer eine groooooße Menge von Streptokokken, die sich in meinem Hals - vor allem Mandeln - niedergelassen hat.
    Ich habe dann meist auch irgendwelche Akne-Pickel und keine Mens in der Nähe.

    Dann nehme ich meine Taschenlampe, einen Löffel, betrachte meinen Hals und stelle "Augenkontakt" mit der expandierenden Bevölkerung her.

    Manchmal reicht es mit einem Schnaps recht ordentlich zu gurgeln. Habe festgestellt, dass es besser ist, dass ich das nur abends tue. Morgens guckten mich die Leute in den öffentlichen Verkehrsmittel sonst immer so komisch an…
    Wenns nach ein paar Tagen nicht weg ist, wird die Kolonie durch gewaltsamere Methoden (sprich: Antibiotikum) vernichtet.

    Wenn ich es unterlasse, kann ich dann einen hübschen Schub erwarten.

    Das ist MEINE Erfahrung und muß ganz und gar nichts mit Dir zu tun haben…
    ist also nur eine Anregung für Dich, mal weiter zu suchen.

    Kati
    P.S. Im übrigen bin ich ganz der Meinung von Medikan: der Arzt sieht mich bei Grippe und co. erst, wenn ich ein Rezept brauche:D
     
  4. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an Kati und Moni

    Hallo!

    Also einen Schnaps bei Halskratzen? Ich glaube, dann wäre ich schon längst
    Alkoholikerin!

    Viele Grüße von Tortola


    - ein heißer Tee mit Honig tut`s auch!
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke euch.ja tee mit honig trinke ich auch.
    bin wahrscheinlich zu vorsichtig weil ich arava est ganz neu bekommen habe.glg.moni
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    mich wegschmeiss....gg

    tortola, es wurde geschrieben "gurgeln" und nicht trinken!
    http://www.mpibpc.mpg.de/151749/Desinfizierende_Wirkung_von_Alkohol

    gute besserung an alle halsgeplagten, marie
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ich nehm

    ein heißes Fußbad oder mehrere und verscheuche die ERkältung im Keim erfolgreich.....
     
  8. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    @Tortola:

    natürlich trinke ich ihn nicht!!!
    Und ich gurgle auch nur abends damit, damit ich auch nicht nach Alkohol rieche.

    Ich bin im übrigen ganz und gar antialkoholisch eingestellt. Ein halbes Glas Weihnachen und fertig...
    Bier kann ich nicht. Hochprozentiges mag ich nicht.
    (Ah, ja Eierlikörschokolade 1 mal im Jahr)...

    Heißer Tee mit Honig mag besser schmecken. Ob es ein Bakterium verscheucht... mag dahingestellt sein.
    Ist vielleicht auch mit Alkohol nicht sooo leicht, aber wohl eher möglich.
    Im übrigen habe ich den Tip von einem Mediziner.

    Kati
    @Marie sehe Deinen Link erst jetzt... aha, mein Alkoholproblem ist also wissenschaftlich zu untermauern! DANKE!
     
    #8 5. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2013
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke euch für info.
    wird auch die hausmittelchn probiern,wie ja kältebad,ebn tee mit honig usw.
    ich denk aiuch ohne fieber brauch ich nicht gleich zum doc.
    aber mein Rheuma doc sagte ebn wie ich arava neu bekam,sofort gehen wenn was anders ist und arava nicht nehmen.
    aber lieber vorsichtiger als dannn haut es einem um.lg.moni
     
  10. MonaAnjali

    MonaAnjali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Lach über den Schnaps ;0)

    Nee, im Ernst, ich kenne das auch zuuuu gut, und ich trinke dann immer nen Glühwein (mit Schuss), nehme ne Eukalyptustablette, und pack mich schön warm ins Bett. Meistens ist es morgens wieder weg. Obs mit Tee auch klappt? Bestimmt, aber Glühwein desinfiziert vielleicht besser ;0)

    Wahrscheinlich bin ich jetzt der Alki in der Runde, aber wenns bei dem einen bleibt, why not ! Bisschen Spaß brauch der Mensch ja bei der ganzen Kacke :D
     
  11. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Eigentlich sind Heissgetränke bei Erkältung nicht so gut, reizen viel zu sehr. Warme Getränke sind gut oder sogar ein Eis, gerade bei Halsentzündung. Gurgeln mit Salzwasser hilft und ein gutes Mittel bei Halsschmerzen : aus kalter Butter eine murmelgrosse Kugel formen und in Zucker wälzen, dann rasch herunterschlucken. Hört sich eklig an, hilft aber für zwei Stunden und hat man immer im Haus. Bei Husten einen Rettich halbieren, mittig gut aushöhlen, ganz klein gehackte Zwiebel hinein geben und Honig darüber fließen lassen. Über Nacht abgedeckt ziehen lassen, den Sud durch ein Sieb in ein Gefäß geben und täglich 3-4 Teelöffel einnehmen. 100 pro natürlich und sehr wirksam. Gute Besserung ! Lg, Tina
     
  12. MonaAnjali

    MonaAnjali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es geht ja wohl eher bei dem Posting um die Anfangssymptome einer Grippe, und da ist so ein hausgemachtes "Fieber" mittels Wärme, Heissgetränken und vor allem Schonung mit Schwitzen schon angebracht, weil dadurch die Durchblutung angeregt wird, und die Fresszellen so schneller an ihre Opfer kommen, wenn diese noch nicht die Überzahl haben. Alkohol dabei hin oder her, aber er bewirkt eine Weitstellung der Gefäße. Wenn das nicht geholfen hat, dann sind deine erwähnten Hausmittel sicherlich angebracht, wobei ich mir gerade überlege, wie Butter helfen soll, außer das es ein geschmeidiges Gefühl im Hals macht... ?
     
  13. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo monaanjali,

    da muss ich dir ganz klar widersprechen - gerade zu Beginn ist ein Heissgetränke kontraproduktiv. Bei einer Entzündung käme man an anderen Stellen auch nicht auf die Idee, Hitze drauf zu packen. Künstlich Fieber zu erzeugen kann bei AI Erkrankungen auch nach hinten los gehen ( wie alles, was das Immunsystem aktiviert). Die in Zucker gerollten Butterkügelchen helfen, warum auch immer. Kann man ausprobieren oder auch nicht - freie Entscheidung. Schönen Sonntag, Gruß Tina
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Anmerkung:

    Induziertes Schwitzen und Schonung gehen m. E. nicht gut zusammen, da Fieber und Schwitzen für den Kreislauf eine ganz erhebliche Belastung darstellen ;)
     
  15. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    @ Kati

    das, was du als Streptokokken definierst, könnten auch Mandelsteine sein. Normalerweise geht ein Strep Infekt mit Fieber ( hoch ) einher. Medikan, leichtes Fieber beginnt bei 38.1 Grad, ab 37,5 spricht man von erhöhter Temperatur, Fieber bewegt sich zwischen 38,5 -39,0 , hohes Fieber ab 39,1 und sehr hohes Fieber über 40.0 -rektal gemessen. Im Mund liegen die Werte ca. 0,5 Grad niedriger. Im Ohr kann es durch falsche Bedienung ungenaue Ergebnisse geben. Nur zur Info. Frau Meier, ich stimme absolut zu ! Lg, Tina
     
  16. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Tina,

    was Du schreibst mag für Otto Normalgesund sicher zutreffen.
    Wenn mein Immunsystem durch Medikamente heruntergeschraubt ist, dann reagiert es nicht mehr so, wie es sollte - sprich Fieber.
    So kann ich eine eitrige Mandelentzündung mit dem Spruch der Ärztin: "wie halten Sie die Schmerzen aus?" haben, und nicht einmal 38 Grad. Und meine Normaltemperatur ist Abends leicht mal 37,5, also ich habe mit 38 wirklich nur eine minimale Veränderung.

    Was ich als Streptokokken definiere sind solche: denn ich nehme keine Antibiotika (außer im Notfall...) ohne einen Abstrich machen zu lassen (d.h. ich mache ihn selbst und bringe ihn ins Labor).
    Wenn dieser positiv ist, seeeehr positiv... dann habe ich meist schon Wochen ein "grippiges" Gefühl, meist auch hübsche Akne, Gliederschmerzen und Schlappsein. Dann erfahre ich auch, auf welches Antibiotikum die Viecher noch reagieren und schiesse sie ganz gezielt ab.

    Wenn ich bei Otto Normalgesund sagen würde: ohne Fieber braucht es kein Antibiotikum, ist das bei Kati Nichtnormalgesund, mit Cortison und co. nicht so.

    Zumindest ist das meine Meinung, meine Erfahrung, und mit der gehts mir gut...

    Kati
     
  17. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Kati,

    ich denke, da hast du mich falsch verstanden - gerade bei rheumatischen Erkrankungen sollte man bei einem Strep Infekt ( vor allem den Beta hämolysierenden ) ein Antibiotikum nehmen. Meistens wird nebenbei kein Abstrich gemacht. Und es ist tatsächlich so, dass man selbst Mandelsteine mit Stippchen verwechseln kann. Mir stellt sich die Frage, ob in deinem Fall nicht eine Entfernung der Mandeln angebracht wäre ( bin da sonst eher zurückhaltend ). Aber da wirst du ja sicher schon drüber nachgedacht haben. Lg, Tina