1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ständige Schulterschmerzen (rechts)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunnygirlx86, 7. April 2008.

  1. sunnygirlx86

    sunnygirlx86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle!

    hab zwar kein rheuma, vielleicht könnt ihr mir trotzdem weiterhelfen !!!!!!! BITTE! !!!

    bin schon echt am verzweifeln!!

    habe seit jahren ständige schmerzen in der rechten schulter.
    habe schon alles gemacht, physikalische therapie, ständiges infiltrieren (Spritzen), massage, chinesiologe, osteopath...

    bein dzt bei einem osteopathen in behandlung. teure angelegenheit. der weiß auch nicht mehr weiter. denn er hat mir alle knoten weg gedrückt - die durch meine ständige verkrampfung durch die schmerzen entstanden sind - aber daher kam nicht der schmerz.

    bin extrem schmerzunempfindlich auf der stelle, dh man kann mir mit seiner ganzen kraft auf die stelle bei der rechten schulter rein drücken und es ist mir angenehm!! wenn man das links machen würde würd ich sterben. das einzige wos wirklich nicht weh tut u angenehm ist, ist wenn jemand echt die ganze zeit fest dort herum drückt und rein und hin u her drückt *g*

    war eben sogar vorige woche bei einer wunderheilerin nicht mal die konnte mir sagen woher das kommt bzw was ich machen kann.

    kann mir hier jemand helfen?

    lg
    vicky
     
  2. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vicky,

    mein Mann hatte auch diese Probleme. Man hat ein CT gemacht und festgestellt, daß der Schleimbeutel geschwollen war und am Schulterblatt
    gedrückt hat. Da halfen auch keine Cortisonspritzen oder phys.Behandlungen.

    Es wurde operiert und seitdem ist er schmerzfrei.

    Seine Schmerzen waren hauptsächlich in der Ruhephase bzw. er konnte nichts in der Faust halten oder Drehbewegungen machen.

    Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen.
    Alles gute für die Dich.

    LG
    Annie
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    das was du da ansprichst könnte ein Schulter-Arm syndrom sein, wobei da häufig mit Massagen geholfen werden kann. Wenns immer wieder kommt, liegts evtl. an einer einseitig belastenden Arbeit?

    Das mit dem *kräftig eindrücken* ist eine Art Akupressur. Vielleicht würde dir da eine solche Therapie helfen, Akupunktur in Kombiantion mit Akupressur.


    http://akupressurpunkte-liste.de/ bzw. hier für den nackenbereich:

    http://akupressurpunkte-liste.de/beschwerden/nackenschmerzen.htm

    Mir persönlich hilft das bei Schmerzen an den Sehnenansatzpunkten. Ich würde das beim nächsten Arztbesuch einfach mal ansprechen.

    Gruß Kuki


     
  4. sunnygirlx86

    sunnygirlx86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annie,

    Vielen Dank für deinen Eintrag!
    Ich hab den Ärzten eh schon oft gesagt mach ma ein CT, schaden kanns ja nicht, sie meinten immer das sei unnötig, so aber jetzt werd ich eins machen !!!! Ich hab auch gesagt obwohl ich SEHR wehleidig bin (mir wurde noch nicht mal blut abgenommen) aber ich würd mich sofort operieren lassen wenn die schmerzen endlich mal weg wären, der arzt meinte erfahrungsgemäß sind bei solchen fällen eine op nicht zu empfehlen. muss heut eh wieder zum arzt mein osteopath ist auch allgem. arzt. werd ihm das sagen mit dem ct u den beschwerden deines mannes.
    Vielen Dank erstmal!!!!!!


    Hallo Kukana,

    es ist nicht so das es immer wieder kommt, sondern es ist seit Jahren ständig da, mal besser mal schlechter. Mein Osteopath drückt eh immer extrem fest rein u das ist für diesen Moment auch sehr angenehm aber es hilft einfach auf dauer nicht (bzw nicht mal für ne stunde).
    Akupunktur wurde mir auch schon empfohlen, doch hab ich wahnsinnige angst vor nadeln, trotz allem würde ich es probieren wenns hilft. werd mir die seiten gleich ansehen. ! VIELEN DANK!

    Bitte bitte noch weitere tipps ! bin glaub ich echt ein hoffnungsloser fall...

    mein arzt meint er hat schon viel erlebt, aber ich bring ihn sogar in seiner freizeit noch zum grübeln...

    lg
    vicky
     
  5. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Vicky,

    mir fällt gerade noch etwas auf. Du sagtest Dein Osteopath drückt immer
    die Schmerzen in der Schulter weg.

    Momentan gehe ich auch regelmäßig zu einer Osteopathin (wegen meiner Sakroilitis).

    Die behandelt aber nicht direkt meine Gelenke - sondern ganzheitlich.
    Vorallem im Bauchbereich. Ich habe das Gefühl, daß das etwas hilft.

    Ist Dein HA ein ausgebildeter Osteopath??

    LG
    Annie
     
  6. kitty0609

    kitty0609 Schnucki macht Picknick!

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hi Vicky!

    Kitty vom Esoforum. Ich freu` mich, dass du meinen Tipp gleich in die Tat umgesetzt hast.
    Wie du siehst, hast du schon einige ganz gute Posting`s erhalten.

    Ich hol` sie mir hier auch immer.

    Vielleicht hilft´s dir ja weiter.

    Alles Liebe
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schulterschmerzen

    ...bei mir seit Jahren und ähnliche Probleme, man sagt dann "Periarthritis humeroscapularis rechts"....., was soviel heißt wie "schmerzhafte degenerative Veränderungen im Bereich des Schultergürtels. ..." - Rotatorenmanschettensyndrom" wird auch gern als Diagnose genommen, wobei beide bei Rheumatologen nicht sehr beliebt, weil nicht konkret aussagekräftig sind.
    Akut hat man starke Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, der Druckschmerz kann im Ansatz des AC-Gelenkes liegen. Überprüft wird das meist indem die Hand mit gebeugtem Ellenbogen hinter den Rücken geführt wird, was dann schon im Ansatz zieht.....
    Es könnte auch ein sogenanntes Supraspinatus-Sehnen-Syndrom sein...?? Oder etwas mit den AC-Gelenken...? Eine Verkalkung am Supraspinatussehnenansatz verursacht oft auch heftige Schmerzen, die Sehne wird sozusagen eingeklemmt..Als Folge treten oft Schleimbeutelentzündungen auf.
    Eine Omarthrose sollte auch abgeprüft werden, das wäre einGelenkverschleiß im Schultergelenk oft durch Knorpelabrieb......

    Ich hab das alles ausprobiert - nicht zu empfehlen, wobei es wichtig ist zu wissen,w as die Beschwerden verursacht..

    Gute Besserung "merre"
     
  8. sunnygirlx86

    sunnygirlx86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten...

    Hallo Annie,

    nein mein HA nicht, aber bin bei einem Arzt in Behandlung der allgem. Arzt und Osteopath ist, der ist aber privat.
    Naja jedenfalls war ich es bis GESTERN, denn er war gestern der nächste der mich aufgegeben hat. Er hat nicht mal mehr geld verlangt weil er meinte das passt nicht zu seiner erfolgsquote und das es sehr selten vorkommt das ER aufgiebt, aber er hat einfach keine ahnung. tja er ist nicht der erste der das zu mir sagt.... bin schon am verzweifeln !!!!

    Hallo Kitty,

    ja vielen Dank für den guten Tipp! ich hoffe es hilft!!! Danke!

    Hallo merre,

    ich würd mir eh alles durchuntersuchen lassen jedoch meint jeder arzt er hat keine idee mehr ... weißt du jetzt schon genau woher deine schmerzen kommen?

    Achja hab noch an alle eine frage, möchte jetzt ein MRT od CT machen, weiß nicht mehr welches von beiden da hilft? ich glaube MRT oder?

    GLG
    vicky
     
  9. kitty0609

    kitty0609 Schnucki macht Picknick!

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Vicky!

    Also ich hatte eine MRT. Dadurch waren die Entzündungen, Ergüsse und was sonst noch so dazugehört, sichtbar....

    Ich wünsche dir alles Gute und nicht den Mut und Freude am Leben verlieren! Leider weiss ich, von was ich rede.....
     
    #9 8. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2008
  10. sunnygirlx86

    sunnygirlx86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kitty,

    ok super danke ! Dann lass ich ein MRT machen !!! Hoffe es hilft...
    langsam bin ich echt schon dabei aufzugeben. egal wo ich hin geh es kostet nur geld und im endefekt ist alles so wie vorher und ich kann mir nur ein weiteres mal sagen lassen das sie mit ihrem latein am ende sind....

    einen osteopaten möchte ich noch probieren von dem ich nur gutes gehört habe. er heißt hr. buzek, in wien, vielleicht kann er helfen. kennt ihn jemand?

    lg
    vicky
     
  11. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,

    ich würde dir ganz dringend empfehlen, zu einem Osteopathen zu gehen, der Orthopäde ist. Dann musst du auch nicht ständig bezahlen. Ich habe gerade nachgesehen. In Wien gibt es z.B. einen Dr. Schwab der über beide Qualifikationen verfügt (2 Jahre Ausbildung zum Osteopathen). Hier seine Seite zu Schulterproblemen:

    http://www.kunstgelenk.info/schulter.html

    Auf dem MRT ist nicht immer etwas zu sehen.

    Lieben Gruß

    Uli
     
  12. sunnygirlx86

    sunnygirlx86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli,

    vielen Dank für den Tipp!!!!
    Hab mir die Seite schon angesehen, klingt vielversprechend. Das heißt die Behandlungen bei Ihm übernimmt die Kasse? das wäre super !!!!

    Werd die Woche noch anrufen vl bekomm ich ja bald einen Termin !

    Danke,
    lg
    vicky