1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ständig Fieber - und immer nur am kränkeln. Normal?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Primrose, 1. Oktober 2013.

  1. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Huhu,

    Der Titel lässt denke ich schon ein bisschen erahnen, um was es geht. In den letzten Wochen ist es bei mir so, dass ich ständig fiebrig bin. Meine Stirn und Haut fühlen sich an wie ein Backofen, allerdings zitterte ich wie Espenlaub und friere total. Temperatur hält sich dabei aber eigentlich immer noch im knappen 38/39 Bereich.
    Auch nervt es mich langsam, dass ich nie richtig "krank" werde. Klingt vielleicht verrückt, aber ich würde es mir wünschen, dass dieser ganze Mist, den ich rumschleppe, endlich mal raus kommt. Stattdessen nur etwas Husten, kaum Halsweh und ja - das Fieber...kennt ihr das auch? oder ist das vielleicht ein Schub, den ich nicht bemerke? (ich kann leider überhaupt nicht unterscheiden, was man als Schub bezeichnen kann und was nicht, in dem Punkt habe ich noch keinen Bezug zu meinem Körper gefunden.)
    Von Seiten der Ärzte habe ich noch nicht wirklich was erfahren können, die sehen das als typische Begleiterscheinung an.

    lg,
    Saskia
     
  2. Kampfkueken

    Kampfkueken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Saskia,

    ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann aber ich erzähle dir mal von meiner Freundin, die Rheuma hat.

    Bevor die Erkrankung entdeckt wurde, litt sie unter Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörung, allgemeinem Krankheitsgefühl und außerdem war sie oft erkältet. Im Grunde war sie gar nicht mehr richtig fit, während dieser Zeit.

    Sie hat Lupus erythematodes und den Ausschlag bekam sie auch erst viel später.

    Bei mir steht die Diagnose Rheuma noch aus aber ich fühle mich auch oft erschöpft und vor allem müde. Ich hab mich schon seit 3 Jahren nicht mehr super gefühlt. Dafür hab ich ja auch immer Schmerzen. Zwar nicht immer gleich stark aber trotzdem sehr störend.

    Alles Gute für dich.

    LG
    Sylle
     
  3. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Huhu,

    Ich mag deinen Nickname :D (stellt sich da immer ein Karate kämpfendes süßes Küken vor :vb_redface:).
    Danke für deine Antwort, wollte mir einen Termin beim Arzt machen, es lies aber nach und nach wieder mehr nach also vermute ich langsam, bei mir ist das "Schubbedingt" oder das mein Körper wieder gegen irgendetwas ankämpft.
    Muss nächste Woche zu meinem Hausarzt, da werde ich das auch noch ansprechen.
    Es nervt mich nämlich zunehmend :mad:

    lg
     
  4. Kampfkueken

    Kampfkueken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Saskia,

    ja, den Namen find ich auch super. Hast du dir mal mein Profil angesehen? Das Ava ist ein echtes Kampfküken.:D

    So, nun zu dir. Da du einen GdB von 30 % hast, möchte ich gerne wissen, unter welcher Rheumaart du leidest? Oder hast du noch keine Diagnose bekommen?
    Aber ich denke schon, daß Rheumaschübe so etwas auslösen können.

    Ich kann mir vorstellen, wie lästig das alles ist. Man muß ganz schön viel aushalten. Ich drück dich und hoffe, daß der Hausarzt dir helfen kann.
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Primrose,

    ich kenne Fieberschübe bedingt durch meine Mischkollagenose. Unter Therapie ist das jetzt nicht mehr so häufig, ab und zu noch, wenn mal wieder etwas Krankheitsaktivität aufflammt, aber vorher, vor der Diagnose und Cortison plus Basismedikarnent war das fast durchgehend.
     
  6. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Meinen GdB bekam ich, noch bevor das Rheuma bei mir ausgebrochen ist. Schon davor hatte ich Probleme mit meinem Rücken (Skoliose), Spitzfuß & ziemlich starke psychische Probleme (manche Ärzte meinten Depression, andere bezeichneten es als bipolare Störung auch auf Grund svv).
    Was ich habe? ja was habe ich denn? :D ich nehme das mit Humor weil auf bald jedem Bericht was anderes steht xD anfangs war es MB mit peripherer Gelenkbeteilgung, danach kam seronegative Oligoarthritis und nun ist es meistens Polyarthritis. Also eines von den dreien wird es wohl sein :vb_redface:
    Therapiert werde ich derzeit "nur" mit MTX 7.5mg, Folsäure 5mg und alle 14 Tage Vitamin D3. Nebenbei bin ich in heilpraktischer Behandlung durch die es mir auch gut geht.
    Fiebergefühl ist jetzt momentan ganz weg und hoffe auch, dass es mich jetzt längere Zeit in Ruhe lässt.

    lg
    Saskia