1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ständig Augenentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von shadow, 29. September 2005.

  1. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    und schon wieder...:)
    Also, hatte ja mal von Augenschmerzen geschrieben, ist schon ein bisschen her.
    Der Augenarzt hatte mir Augentropfen verschrieben und ein "trockenes Auge"
    festgestellt. Jetzt hatte ich schon wieder rote Augen, Sandkorngefühl usw.
    2-3 Tage nach dem Ende der Augentropfen geht das wieder los. Die Tränenersatzflüssigkeit nützt da auch nichts. Ich kann mir doch nicht ständig antibiotische Trpofen ins Auge machen. Es gibt doch bestimmt einige unter euch, die auch mit so etwas unter Rheuma zu kämpfen haben?! Was macht ihr dagegen?
    Würde mich über Ratschläge freuen
    Liebe Grüße
    shadow ;)
     
  2. kate

    kate Guest

    hallo shadow!


    antibiotische tropfen?? ist es eine bindehautentzündung?
    mir fällt in dem zusammenhang nur mit der spondylarthritis morbus reiter ein. der geht ja mit einer bindehautentzündung einher und die klingt dann mit den anderen beschwerden ab.

    will aber jetzt keine panik auslösen. was ich vermute:

    wenn dein arzt dir immer antibiotische tropfen verschreibt, sollte er viell., wenn es jetzt nicht weggeht, mal einen abstrich vom auge machen (keine angst, völlig schmerzlos) und ins labor schicken. viell. sind es die falschen tropfen?
    oder du musst sie länger nehmen und langsam ausschleichen?
    oft ist bei rezid. entzündungen eine infektion im körper, die dann auch im auge aufflammt. ist dein arzt sicher, dass es bakteriell verursacht ist?

    lg von kate
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Augentropfen

    Hallo Sahdow,
    ich habe im wechsel Augentropfen die gegen Allergien helfen Alergodil Augentropfen 6 ml.).Seit einigen Wochen habe ich noch ein Augengel, das nicht schmiert aber hilft. Das kostet um die 5 Euro in der Apotheke. vitAgel 10 g von dr. Mann Pharma. Das Gel nehme ich meist am Abend, weil es laut Augenarzt die Augen etwas pflegt. Seit Jahren habe ich diese trockenen Augen und wenn ich viel am Computer sitze, wird es schlimmer.
    Ich weiß nun nicht in wie weit die Kasse die Kosten übernimmt. Mir persönlich hilft es ganz gut.
    Ich wünsche dir das du schnell Hilfe findest.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Shadow!

    Eine Kommolitonin von mir (sie ist allerdings nicht krank) hat immer weider ein dickes Gerstenkorn (jetzt schon seit knapp einem Jahr). Dieses wird ihr demnächst operativ entfernt, danach soll sie dann endlich Ruhe davor haben. Es kann sein, dass Du auch ein Gerstenkorn hast (da hat man doch dieses Gefühl als wäre etwas drin - sofern ich mich richtig erinnere, hatte es schon lange nicht mehr).
    Ich denke, so ein Abstrich wäre wahrscheinlich erstmal richtig um nachzusehen, was Du genau hast.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  5. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Shadow,

    wie lautete denn die genaue Diagnose deines Augenarztes damals? Handelt es sich um einen chronischen Entzündungsvorgang im Sinne zB einer Irits oder einer Uveitis oder konzentriert sich die Sache eher auf die Bindehaut? Wie heißen denn diese Tropfen die du bisher verwendest hast?

    lg
    Trixi
     
  6. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    vielen Dank für eure Antworten:D

    die Augentropfen heißen Gentamycin. Er meinte, es wäre eine Entzündung (nicht was für eine), aber ich bin davon ausgegangen, das es wohl eine Bindehautentzündung war/ist, weil es ja Anti.Tropfen sind. Ausgelöst, so der Augenarzt, vom "Trockenen Auge", denn das scheuert irgendwie die ganze Zeit.
    Viele Grüße
    shadow
     
  7. sameta

    sameta Das Leben ist schön!!!

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz und Frankreich
    Sicca Symtomatik

    Hallo Shadow

    nach Beginn meiner CP vor 8 Jahren hat sich darnach auch langsam aber sicher die Sicca-Symptomatik angekündigt, die zusehends schlimmer wird.

    Bei den regelmässigen, augenärztlichen Kontrollen wurde diese ebenfalls unheilbare Rheuma-Folgekrankheit festgestellt. Organisch sind meine Augen zum Glück noch gesund, aber ich leide sehr unter den Problemen mit meinen Augen. Ich muss täglich mehrmals meine Augen befeuchten mit sogenannten künstlichen Tränen. An besonders schlimmen Tagen muss ich Augentropfen gegen Allergien bzw. sogar solche mit Cortison verwenden, um einigermassen klar sehen zu können.
    Trotz all diesen Massnahmen habe ich oft ein Gefühl von geschwollenen, brennenden Augen und die Sicht ist durch den "Flüssigkeitsüberschuss" dauernd unklar.
    (Durch das "Trockene Auge" wird vermehrt Tränenflüssigkeit produziert).

    Bei einem Schub verschlimmert sich auch dieses Problem, während es in "Ruhephasen" auch den Augen besser geht.

    Aber da es sich ebenfalls um eine unheilbare Krankheit handelt, müssen wir sie genauso akzeptieren lernen wie das Rheuma selber, was selbstverständlich nicht immer leicht ist.
    Wichtig ist, die Augen regelmässig beim Augenarzt untersuchen zu lassen und die richtigen Tropfen zu erhalten.

    Ich wünsche Dir alles Gute.
    Mit lieben Grüssen

    sameta
     

    Anhänge:

  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Sicca Syndrom

    Hi Shadow
    Auf jeden Fall sollte man in dieser Richtung überlegen, denn Diagnose "trockene Augen" zeigt daraufhin.
    Wurde denn schon einmal ein "Schirmer-Test" gemacht ?
    In einigen Fällen, manche sagen häufig, erkranken C.P. Patienten an diesem Sjrögen oder Sicca Syndrom. Wobei Sicca eigentlich trocken bedeutet.
    Hierbei wird zu wenig Tränenflüssigkeit oder auch Mundflüssigkeit produziert.
    Es kann zu Augenbrennen kommen.
    Man müßte jetzt wissen, wie die Gesamtdiagnose aussieht?
    Bei Sjrögen zeigt sich auch dieses Fremdkörpergefühl in den Augen, Nachts läßt die Tränenproduktion nach, man sollte also bei Verwendung von Tropfen das berücksichtigen.
    Man soll auch versuchen Umwelteinflüsse, die zusätzlich das Auge belasten könnten zu vermeiden, Staub oder Zugluft z.B.
    Medikamentös verschreibt man:
    -allgemein, Pilocarpin - 4mal1 Tablette a 5mg/Tag (fördert die Tränenproduktion, Nebenwirkung Schwitzen - schlägt nach 2 Wochen meist erst an)
    -Augen Liquifilm-Tropfen, Licrigel-Tropfen und Vidsin-Gel
    -wenn auch trockener Mund "Glandosan"
    Wenn sich die Augenlieder entzünden empfiehlt man warme Kompressen , 5-10 min auf die Augenlieder

    Wenn neben den Augen auch andere Symptome auftreten sollte neben Haus- und Augenerzt auch ein Internist/ Rheumatologe und ein Hautarzt hinzugezogenw erden.

    Gute Besserung "merre"
     
  9. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    @merre,
    ja, ein Schirmer Test wurde gemacht und hat extrem trockene Augen ergeben.
    Andere Diagnosen habe ich noch nicht, Verdacht auf Spondarthritis. Warte jetzt auf meinen nächsten Termin beim Rheumadoc, nehme Corti und Katadolon.
    Liebe Grüße
    shadow
     
  10. nicinilpferd

    nicinilpferd Guest

    Hallo Shadow,

    Beschwerden am Auge -egal welcher Art - finde ich einfach ätzend. Leider kenne mich da ziemlich gut aus. Früher hatte ich ziemlich Iritis (Entzündung der Iris), jetzt hampele ich immer mit Uveits (Entzündung des Augeninneren) rum. Ich hatte das zum Teil so schwer, das meine Augenärztin echt am verzweifeln war, weil es einfach nicht wegging. Dazwischen habe ich immer wieder mit trockenem Auge zu tun, was zum großen Teil mit dem ganzen Kortison und Konsorten zusammenhängt, dass ich mir bei den Entzündungen ins Auge klatschen muss. Dann hatte ich letztens eine Bildehautentzündung (die dann auch noch eine Uvitis ausgelöst hat) im Auge. Darüber hinaus hat mir mein Sohn vor ca. 2 Jahren versehentlich einen Stift in AUge gerammt und seitdem habe ich öfters immer noch Probleme mit der Narbe. Die Schmerzen sind sehr unterschiedlich:

    Iritis/Uvetits: SCHMERZEN ohne Ende, Lichtempfindlichkeit, starke Verschlimmerung der Schmerzen, wenn man ins Licht guckt. Ich hatte zeitweise das Gefühl mein Auge explodiert im Kopf. Rötung im Auge, muss nicht unbedingt viel sein

    Trockenes Auge: Unangenehmes Gefühl, keine direkten Schmerzen, Brennen der Augen und Gefühl, dass das Auge einfach müde ist.

    Bindehautentzündung: Fremdkörpergefühl im ganzen Auge (im Gegensatz zum Gerstkorn, da spürt schon recht genau, wo der sitzt), Gefühl als hätte man Sand im Auge und das wird immer schlimmer, ebenfalls sehr lichtempfindlich, starke Rötung am Auge (das Weise wird sozusagen rot) und JUCKEN ohne Ende.

    Ich würde mir auf jeden Fall eine guten Augenarzt suchen!!! Ich war schon sehr oft beim Notarzt, ich glaube ich kenne in unserem Kreis so gut wie alle Augenärzte und schon einige Krankenhäuser und die Uni-klink, da ich bei schlimmen Entzündungen jeden Tag zur Kontrolle muss. Dabei habe ich schon die tollsten Sachen erlebt!!!! Ich hatte eine schwere Uvetis und ein Arzt hat z.b. eine Bindehautentzündung diagnostiziert. Da dachte ich noch, der muss es wissen und habe daher natürlich meine Augen falsch behandelt, so dass es noch schlimmer wurde und meine Pupille verklebt ist. Das ist nicht wirklich lustig und kann im schlimmsten Fall auch so bleiben. Solche Sachen sind mir nicht nur einmal passiert. Solche Sachen sind mir nicht nur einmal passiert.

    Ich bin HLA B 27 positiv und vor ca. 2 Monaten wurden Spondarthitis und andere schöne Sachen festgestellt.
    Auf jeden Fall zum Augenarzt gehen! An seinen Augen sollte man nicht selbst rumdoktern, davon hat man nämlich nicht soviele!!!

    Gute Besserung!!!
     
  11. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    @nicinilpferd,
    ich denke auch, das mein Augenarzt diesen Verdacht auf Spondarthritis (HLA B27 pos.) nicht richtig ernst nimmt. Mein Auge ist nie knallrot, sondern immer nur leicht und tut weh. Ich soll ordentlich Tränenersatzflüssigkeit reinhauen und dann wirds schon oder immer die gleichen antibiotischen Tropfen. Muss ich wohl nochmal woanders hingehen.
    Liebe Grüße
    shadow