Ssa Antikörper erneute schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Violetta86, 30. Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. Violetta86

    Violetta86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen, ich bin neu hier und erhoffe mir hierdurch paar Erfahrungswerte auf diesem Weg zu sammeln.

    Mit 30 Jahren habe ich einen gesunden Sohn bekommen, ein Jahr drauf haben mein Mann und ich uns entschieden erneut ein Baby zu bekommen. In der 21. ssw wurde ein av Block dritten Grades festgestellt. Und bei mir wurden dann Ssa und ssb Antikörper festgestellt welche den Block verursacht haben. Leider ist das Baby in paar Wochen gestorben. Stille Geburt dann.
    Die Untersuchungen danach durch die rheumatologin: Vermutung auf Sjögren Syndrom. Ich hab aber keine Beschwerden. Nur diese Ssa und ssb Antikörper.
    Mein Wunsch ein weiteres Kind zu bekommen ist groß aber die Angst dass erneut ein av Block Auftritt ist ebenso groß. Meine Rheumatologin rät mir die Einnahme von quensyl drei Monate vor und danach durch die Schwangerschaft. Die Wahrscheinlichkeit dass es noch mal passiert liegt ca bei 20%, mit quensyl bei 10%.
    Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und hat es gewagt eine weitere Schwangerschaft in Betracht (bei 20% Wahrscheinlichkeit auf av Block)zu ziehen?wie ist diese verlaufen?lg violetta
     
    #1 30. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2018
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    1.589
    Ort:
    BW
    Hallo Violetta,

    ich kann dir nichts zu deiner Frage sagen, aber das mit deinem verstorbenen Baby tut mir sehr, sehr leid :(. Ich wünsche dir von Herzen, dass beim nächsten Mal alles gut geht, wenn du dich für ein weiteres Baby entscheiden solltest.

    LG Tina
     
  3. Okka

    Okka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Violetta,

    das tut mir sehr leid, dass ihr euer Baby verloren habt.

    Ich habe das Sjögren-Syndrom, positive SS-A. Mir wurde gesagt, dass das Risiko des AV-Blocks bei etwa 5-10% liegt.
    Wie kommen die auf 20%?
    Quensyl nehme ich durchgehend und soll auch helfen, schwanger zu werden und zu bleiben sowie das Risiko des Av-Blocks zu mindern.
     
  4. Violetta86

    Violetta86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Okka, das Risiko für den erste av Block liegt ca bei 4 Prozent. Wenn man schon mal ein Kind/Baby mit einem Block hatte, dann beträgt das Risiko bei jeder weiteren Schwangerschaft ca 20 Prozent. Mit dem quensyl kann das Risiko auf die Hälfte reduziert werden. Aber so wie ich es verstanden habe, muss es nicht und überhaupt hab ich das Gefühl die Ärzte wissen selber nicht genau ob und wie quensyl das Risiko minimiert... ich denke am Ende des Tages muss man einfach hoffen dass man Glück hat und zu den anderen 80 Prozent gehört. Ist es deine erste Schwangerschaft? Bzw erster Versuch schwanger zu werden? Ich bin immer noch hin und hergerissen, man möchte so gern Nachwuchs aber ein weiteres Mal auf so ein Drama möchte man auch gern verzichten.
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    3.361
    Das Risiko kann man nicht genau berechnen; einig sind sich die Gelehrten aber, dass es höher zu schätzen ist, wenn schon einmal ein einschlägiges Problem aufgetreten ist.
    Quensyl hilft, aber es garantiert nichts.
    Während der Schwangerschaft ist ab ca. der 16. Woche eine engmaschige Kontrolle der kindlichen Herzaktion unbedingt indiziert, um frühzeitig (mit Steroiden) eingreifen zu können.
    Garantien gibt es leider keine.
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    3.361
    Es gibt in der Tat keine pathophysiologisch einwandfreie Erklärung, wie und warum Quensyl schützt - die Daten sind statistisch und daher für den Einzelfall selbstredend nicht verbindlich. Entscheidend sind die engmaschigen Kontrollen ab dem 4. Monat.

    Ich wünsche Dir alles Glück der Welt für eine neue Schwangerschaft und finde, dass Du sehr mutig und stark bist ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden