1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Srecht ihr Deutsch oder Denglish?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 25. April 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    Sprecht ihr Deutsch oder Denglish?

    Man spreche Deutsch, nicht Denglish

    Der Verein Deutsche Sprache (VDS) fordert eine Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz, wie sie in anderen deutschsprachigen Ländern existiert. So soll unter anderem der "Kolonisierung" unserer Sprache durch Englisch, das nicht zuletzt die IT-Welt dominiert, entgegengetreten werden. http://www.heise.de/RealMedia/ads/adstream_lx.ads/www.heise.de/newsticker/meldungen/gesellschaft/1431939104/Middle1/he-test-contentads/zaehler.html/63306138316532353432366361626430?_RM_EMPTY_

    der komplette text ist hier:http://www.heise.de/newsticker/meldung/58951

    cu
    mary
     
    #1 25. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2005
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Marie,

    bisher habe ich immer gedacht "DEUTSCH" oder allenfalls "RHEINLÄNDISCH" zu sprechen. Ich habe aber durch meinen Sohn meinen Sprachgebrauch ganz schön angliszisiert. Worte wie "abhotten" (tanzen) oder "abcashen" (abkassieren) sind da schon an der Tagesordnung. Da unsere Sprache lebendig ist, werden wohl fast täglich neue Verballhornungen dazukommen. Wenn man dann noch den Duden mit den neuen deutschen Rechtschreibregeln hinzunimmt...Ich glaube mittlerweile, dass ich nicht mehr DEUTSCH sondern perfekt AUSWÄRTS spreche :rolleyes: . [​IMG](=niederländisch: Auf Wiedersehen)
    [​IMG] [​IMG]usw...
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    moin (ja mich gibt es noch :D)
    ich spreche eher Denglish wobei mein sprachgebracuh schon zu sehr in abkürzungen verfällt durch mein inet surfen (bsp. afk, ow, wb etc...).
    bei manchen sachen ist das schon schlimm, ansonsten wird mir vorgehalten das ich zu hochdeutsch spreche (wobei ich andere dialekte gar nich verstehe) ...
    mfg schnullerchen (mein nick wurd so abgeändert :p)

    ps. den text von marie werd ich mal an einige weiterschicken ;D
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi ihr!

    komme grad und endlich nach hause,
    schön, dass ihr diesen beitrag gefunden habt!:)
    es fuchst mich aber, dass ich mich im titel verschrieben habe,
    und es leider offensichtlich nicht ändern kann,
    aber irgendwie könnte man glatt bei dieser titelüberschrift
    denken es wäre absicht, gelle? so kann man sich auch schön reden *gg*:D

    euch einen schönen abend
    marie
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Wow Marie, interessantes Thema, echt cool. Ja, das Denglish greift Raum, wie Du an meinem vorherigen Satz schon merkst. Wir sind User, schreiben Mails oder Postings, machen einen Date, wir verabschieden uns mit bye und finden das alles ganz easy.

    Wenn ich Dialekt spreche (schwäbisch) findet sich nichts dergleichen. Ein Grund mehr, den Dialekt zu hegen und zu pflegen.

    Schlaf gut und liebe Grüße!
    Monsti
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    stimmt ! ich habe vorhin gemailt, einen termin gecancelt,

    fand heute einiges ziemlich cool und easy! und der wopper lockt
    und der cheeseburger winkt, die news sind heavy und life is easy.
    ich finde dialekte charming aber eine weltumspannende einheitssprache,
    von mir aus englisch, wär gut; nein wär viel besser!

    dont worry - be happy!
    marie
     
    #6 21. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2005
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Marie, von den Cheeseburgern halt die hands davon,
    denn die sind nicht so easy, wie sie looken.
    Mein Pc wurde heute morgen schon upgedatet

    und nun ist er wieder clean. Ich erwarte heute

    wichtige news, aber möglichst nur

    happy-news.

    Ich muss auch unbedingt mal meine cookies

    canceln, dann geht mein Pc wieder quicker.

    Heute morgen war ich schon im garden,

    das fand ich total cool, wunderbarer sunshine.

    Ich hoffe, ich behalte heute den

    ganzen Tag my smiling face.

    Ich höre jetzt wunderbaren Web-Sound.

    Keep smiling!



     

    Anhänge:

    • hurra.jpg
      hurra.jpg
      Dateigröße:
      41,9 KB
      Aufrufe:
      112
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich werde ganz bestimmt die hands halten von jelly babys! (oohhh!!)

    ich werde noch etwas surfen
    dann vielleicht etwas chillen
    mir etwas input besorgen
    um den webmaster was zu fragen
    ein freeware programm noch downloaden
    und heute abend unbedingt die news sehen

    so long!
     
  9. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hi Marie,

    take it easy! Selbst hier bei RO befinden wir uns nun im "Meeting-Point" Kaffee-Klatsch. Und hier kann man so toll mit Gleichgesinnten talken [​IMG] und chatten .

    Selbst morgens, bevor wir unseren Job machen, legen wir Frauen doch erst unser make-up auf...oder?

    In sämtlichen Bereichen unseres Lebens und Tuns sprechen wir mittlerweile denglish und merken es kaum .
     
  10. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Wer geht heute schon aus? Entweder man geht schlicht in die Disco zum abhotten und wartet ab, was der DJ (discjockey) heute auflegt.
    - Oder man zieht das "kleine Schwarze" an und geht auf eine "Dinnerparty".

    Selbst, wenn man krank ist, geht man zum Doc und nicht zum Arzt. [​IMG]

    ....und zum Einkaufen gehen wir schon lange in einen Discountladen.

    ...und sehr berühmte Leute sind VIPs (very importand people).

    Ich sage bye bis zum nächstenmal
     
  11. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    also ich weiger mich weitgehend denglisch oder englisch zu sprechen / schreiben. Selbst im Internet mache ich dies so. Ich bin der Meinung, dass die Sprache "deutsch" zu schön ist um sie so zu "verschandeln" und deswegen bleibe ich auch Verfechterin der deutschen Sprache :p

    Bis dann (nicht bye oder cu ;))
    Biglia

    PS: U.a. bin ich auch der Meinung man sollte Dialekte hegen und pflegen. So sprech ich z.B. meinen Tiroler Dialekt bedeutend lieber als das Hochdeutsch hier. Pfiat enk *winkt*
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Biglia,

    zum Teil ist es aber wirklich schwierig, das "Denlische" zu vermeiden. Es geht ja schon mit dem Begriff "Internet" los, den Du eben ja auch benutzt hast. Wahrscheinlich rufst Du genauso wie wir alle Deine "Mails" ab (und nicht etwa Deine elektronische Post), vielleicht hast Du auch Deine eigene "Homepage" und benutzt "Links". Sicher benutzt Du an Deinem "PC" auch "CDs" und "Smileys", evtl. gehst Du auch in den "Chat". Trägst Du etwa keine "Jeans", "Slips", "T-shirts", "Sweatshirts" oder "Pullover"? Englische Begriffe begegnen uns derart oft, dass wir es schon gar nicht mehr wahrnehmen. Teilweise kommen wir direkt ins Schleudern, wenn wir eine deutsche Übersetzung für gewissen Begriffe suchen.

    Gerade überlege ich, wie man das Wort "Internet" mit einem deutschen Wort übersetzen könnte ... fällt Dir etwas ein?

    Pfiat di daweil :D
    Monsti
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich denk schon die ganze zeit,

    wer lädt mich denn mal wieder zum candle light dinner ein?

    brunch wär auch ok

    oder country club

    high heels werd ich wohl nicht tragen

    trag aber etwas rouge und make up auf

    werd aber keine mixed pickles essen

    dann vielleicht ins kino mit dolby surround

    und popcorn naschen

    in der disco dann vielleicht country music

    und was ist mit der happy hour?



    see you later, alligator
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Marie,

    und ich sitze gerade an meinem Rechner und bemühe mich hiermit redlich, kein einziges ausländisches Wort zu benutzen. Fange ich mit etwas ganz einfachem an: Habe heute natürlich wieder im Garten geschuftet, bis mich ein heftiges Gewitter ins Haus gescheucht hat. Ich war im Nu pitschenass, duschte und kleidete mich neu ein. Okay, Schlüpfer wechseln, ist ja sprachmäßig noch keine Hürde, dann das ... öhm "Leiberl", darüber ein warmes Wollstrickoberteil und diese blauen Arbeiterhosen, die ich nicht beim wirklichen Namen nennen kann. Dann wie gesagt zum Rechner, die elektronischen Nachrichten abrufen, anschließend zu Rheuma-auf-der-Linie, oder sag ich doch besser ro? Erblicke das Post..., entschuldigung, die Nachricht zu Denglisch. Bisher war doch alles rein deutsch, oder? Wage gar nicht zu sagen, dass ich eben im "Direktgesprächsbereich" war, Du verstehst bestimmt, was ich meine. ;) So, und nun ziehe ich weiter zu den Beuteltieren, die warten schon auf meinen 1000. Beitrag ...

    Grinsegrüßle von
    Monsti
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ha! :D

    okay
    ist auch denglisch, weil es keine deutsche übersetzung gibt.;)

    in ordnung wär wohl die übersetzung (nachtrag)

    hihi, marie
     
  16. IchBins

    IchBins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Fremdwörter

    Hallo,
    ich bin auch der Meinung, daß man wenn möglich auf denglisch verzichten sollte um die Sprache nicht zu zerstören.
    Etwas anderes ist es aber, Namen und Bezeichnungen für neue Gegenstände aus anderen Sprachen zu übernehmen, dies ist auch kein Vorgang, der erst heute aufkommt, man denke nur an Worte wie Portemonaie oder Chausselonge (habe ich das nun richtig geschrieben?). Ich würde auch nicht gerne mein Einlesegerät für geschriebene Dokumente (oder wie auch immer man Scanner übersetzen kann) benutzen.
    Gruß
    Thomas

     
  17. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    wenn mich nicht alles täuscht, dann wurde in frankreich vor einiger zeit

    verboten, werbung in englisch auszustrahlen im tv .

    (korrigiert mich bitte, wenn dies falsch ist)

    meiner meinung nach, lässt sich dies alles nicht mehr aufhalten....

    wir werden amerikanisiert, ...was die sprache angeht.

    gruss marie
     
  18. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Griasti Monsti,

    ähm, sicher dass das Wort "Internet" englisch ist? Das wäre dann doch eher "World wide web" oder nur "Web"?

    Da muss ich leider zustimmen, für manche Wörter gibt es nicht immer eine Übersetzung auf die man ausweichen kann. Wobei ich meine Nachrichten abrufe nicht die eMails *g*, Beiträge schreibe und keinen Thread, meistens mach ich auch meinen Rechner an und nicht den PC ;). Gut (nicht "ok/okay"), in den Chat geh ich auch.

    Manche Wörter lassen sich einfach nicht vermeiden, aber ich bin der Ansicht viele kann man einfach vermeiden und das sollte man auch machen.

    Desweiteren denke ich, dass du genau weißt was ich meine ;)

    Soa, des is eastmol olls vo mia, du bisch Monsti ;)

    Pfiat enk *winkt*
    Biglia
     
  19. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Tja, wie übersetzt man denn nun "Internet"? Internetz...Zwischennetz...oder einfach nur "ins Netz"? Und was ist dann "World-Wide-Web"? Einfach die Bezeichnung für das Weltnetz...

    Marie, dein Denglish gibt ja richtig Denkanstöße, über die man vorher nie nachdachte. Man hat die Bezeichnungen übernommen und wendet sie ganz normal im täglichen Leben an. Nur wenn es an die Übersetzung geht, beginnt man zu "schwimmen", da es nicht immer eine wirkliche Übersetzung gibt, sondern man den Sinn nur aus den Kontexten erkennt.

    So hat meine Cousine etwa 18 Jahre in Amerika gelebt und manche alltägliche Dinge sagt sie unbewußt "amerikanisch". Häufig beginnt sie einen deutschen Satz und beendet ihn mit "... but.."und redet deutsch weiter.

    Genauso selbstverständlich kommen über das Internet bzw den Sport englische, amerikanische und auch französische Wörter zu uns, die unser Unterbewußtsein wahrnimmt und im Wortschatz aufnimmt.

    Ich finde nicht, dass denglish unsere Sprache zerstört. Viele unserer Sprachen haben einen gemeinsamen Ursprung und da die Sprache lebendig ist, verändert sie sich eben auch. Da finde ich es schon schlimmer, wenn neue Rechtschreibregeln aufgestellt werden.
    Ich habe jahrelang als Sekretärin gearbeitet und wirklich viel geschrieben. Heute muß ich dann erkennen, dass so viele Wörter anders geschrieben werden, dass mir schon manchmal Angst und Bange wird. Oder heißt es angst und bange? [​IMG]
     
  20. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi alle,

    ich geh mal ein bisserl zurück und berichte aus meiner Schulzeit. Wir hatten nämlich einen genialen Latein-Lehrer, der die damals so spektakuläre erste Landung des Menschen auf dem Mond für uns ins Lateinische übersetzt hatte. Schade, dass ich seinen genialen Text nicht mehr parat habe.

    Damals dachten wir zum ersten Mal über Sprachneuerungen nach. Es stimmt, es geht schon beim Begriff "Internet" los. Es gibt sicher eine rein deutsche Übersetzung dafür, aber die ist kompliziert, weil nicht in einem Wort auszudrücken.

    Vor langer Zeit unterhielt ich mich mal mit einer Engländerin über den deutschen Begriff "Gemütlichkeit". Sie sagte, im englischen gäbe es kein Synonym dafür, man bräuchte zig Wörter, um das auszudrücken, was dieses deutsche Wort meint. Auch "Kindergarten" und "Kümmel" seien Worte, die man nicht ins Englische übersetzen könne. Also nennt man es in England oder in den U.S.A. genauso wie bei uns.

    Damit will ich sagen, dass jede Sprache von anderen Sprachen beeinflusst wird. In einer Zeit, in der die internationalen Kontakte intensiver denn je sind, findet dies natürlich um so schneller statt.

    Und um zum Schluss noch eines festzustellen: Sowohl das Deutsche wie auch das Englische und natürlich vor allem die romanischen Sprachen sind maßgeblich durch das Lateinische beeinflusst. Ebenso sind wir griechisch unterwandert.

    Fenster = lat. Fenestra (im englischen: Window = Windloch)
    Mauer = lat. Mur (im englischen: Wall = Wall)
    Balkon = dt. Balken (ist re-importiert aus Frankreich)

    Worte wie "intensiv", "extrem" oder "international" sind keine deutschen Begriffe. Wisst Ihr das rein deutsche Pendant (schon wieder ein Fremdwort :p ) dafür?

    In einer lebendigen Welt ist eben auch die Sprache lebendig. Ich meine, man kann durchaus gute Kompromisse (auch Fremdwort) schließen.

    Liebes Grüßle von
    Monsti