1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sprunggelenks Arthrodese

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von edi, 16. Dezember 2008.

  1. edi

    edi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich (45) leide seit 1 Jahr an Schmerzen im li. Sprunggelenk (spiele Basketball) und lt. Röntgen und Computertomographie wurde eine Arthrose im Talonaviculargelenk diagnostiziert. Alle phsyiotherapeutischen Behandlungen halfen bis jetzt überhaupt und längerfristig nichts, und jetzt könnte ich mir das operieren lassen, wo eine Platte oder Klammer im Sprunggelenk eingesetzt wird, dann 6 Wochen Gips und dann sollte das schmerzfrei sein (= lt Wikipedia: Sprunggelenks Arthrodese).

    Meine Frage ist, ob ich dann wieder problemlos gehen, laufen und Basketball spielen kann und nichts versteift übrigbleibt? Viellelicht hat jemand Erfahrung damit...
    Danke
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Edi,

    erstmal ganz herzlich willkommen hier :),
    leider kann ich dir deine frage gar nicht beantworten :(,
    aber vielleicht meldet sich ja noch jemand ,
    es wäre evt ganz gut,
    wenn du diese frage auch im D-RO stellen würdest ...
    ganz oben unter
    rheuma-online erfahrungsaustausch steht
    rheuma-online » Forum > das anklicken, schon bist du dort ;)
    da am besten unter
    ganz unten
    ich bin neu- gierig
    beginnen
    alles gute für dich und liebe grüße
    ivele :)
     
  3. edi

    edi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ivele,

    danke für den Tipp, habe ich gerade gemacht :top:

    lg Edi
     
  4. spider

    spider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Edi!

    Ich würde sicherheitshalber auch einen Test für cP und Fibromyalgie machen. Damals habe ich auch mit dem Sprunggelenk angefangen. Die Frage ist ob es mit der OP besser wird. Wenn nämlich eine cP vorliegt, hilft die OP nicht wirklich.

    Liebe Grüße

    Spider
     
  5. helgi

    helgi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo edi,
    bei mir wurde die Arthrodese Anfang Februar gemacht. Alles nimmt einen vollkommen normalen Verlauf, aber richtig laufen kann ich noch immer nicht. Nach den 6 Wochen Gips musste ich erst mal langsam wieder laufen lernen und ganz schmerzfrei bin ich noch nicht. Es geht aber jede Woche deutlich merkbar besser.

    Nur Mut, Helgi
     
  6. Schnabel

    Schnabel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Arthrodese

    Hallo helgi,
    bei mir ist eine Arthrodese geplant. Ich habe Deine Antwort an edi gelesen.
    Wie geht es Dir jetzt? Kannst Du problemlos gehen? Ist das Abrollen des Fußes möglich? Bist Du schmerzfrei? In welchem Gebiet bist Du zu Hause?
    War es das Talonaviculargelenk?
    Ich hoffe, dass Du bald wieder im rheuma-online bist!
    Ich warte auf eine baldige Antwort und danke Dir für Deine Bemühungen!
    Herzlichst
     
    #6 5. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2010
  7. Schnabel

    Schnabel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo edi,
    wie ist Deine Arthrodese im Talonaviculargelenk verlaufen? Kannst Du wieder Basketball spielen? Welche Beschwerden bleiben nach einer Versteifung bei Dir?
    Vielen Dank für Deine baldige Antwort!
    Herzliche Grüße
     
  8. helgi

    helgi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnabel,
    meine OP ist jetzt ein Jahr her, ich kann wieder ganz gut laufen. Die OP ist gut verlaufen, Beschwerden habe ich trotzdem noch, die sind aber nur indirekt auf die OP zurückzuführen. Durch die OP ändert sich die Statik des Fußes, dadurch habe ich Entzündungen in den Zehengelenken und im Fußrücken die regelmäßig gespritzt werden müssen. Alles in allem ist es aber auf jeden Fall besser als vorher darum kann ich die Arthrodese nur empfehlen. Übrigens: Ja, es war das Talonaviculargelenk.

    LG
    helgi
     
  9. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    Re

    Meine OP ist jetzt gut ein Jahr her und ich habe keine Beschwerden mehr. Es hat lange gedauert bis alles geheilt war aber dank konsequenter KG und einigem Ehrgeiz kann ich wieder gut laufen und auch wieder Sport machen.
     
  10. Schnabel

    Schnabel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Talonavikulargelenk

    Hallo flower,
    Deine Ausführungen sind hart. Ich gratuliere Dir zu Deiner Lebenseinstellung! Alles Gute!
    Wir sind im rheuma-onlin. Was war die Ursache Deiner Erkrankung?
    Ich habe kein Rheuma. Talonavikulargelenkarthrose entwickelt sich durch Verrenkung des Talus bei einem Sturz mit fixierten Bein oder Unfall. Sie ist schwer zu diagnostizieren. Es gibt ganz wenig Fälle.
    Bei mir hat sich das Gelenk schon deformiert mit Knochenaufbauten.
    Du hast von vielen Betroffenen gerhört, kannst Du sie für das rheuma-onlein interessieren? Damit ich noch weitere Auskünfte bekomme. Danke!
    Herzlichst Schnabel
     
  11. Schnabel

    Schnabel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Talonavikulargelenk

    Hallo Wolke,
    Du bist seit 01/2005 registriert. Wann war Deine Op am TG?
    Kannst Du noch immer gut abrollen ohne dass das Mittelfußgel., das Sprunggel. und das Hüftgelenk Schaden nimmt? Ich suche eine Animation des Bewegungsablaufes vom Skelett!
    Das Talonavikulargelenk wird sehr selten deformiert und deshalb wird auch kaum Augenmerk darauf gelegt. Kannst Du mir helfen? Danke!
    Wie weit kannst Du gehen oder wie lange? Kannst Du Wanderungen in der Natur machen?
    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. Schnabel

    Schnabel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Talonavikulargelenk

    Hallo helgi,
    Danke für Deine Information! Was war bei Dir die Ursache der Erkrankung?
    Herzliche Grüße Schnabel