Spritzen / Pen - Etanercept (Enbrel) Tochter 13 J.

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von nici1973, 16. Dezember 2015.

  1. nici1973

    nici1973 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Werde es mal ansprechen versuchen es das nächste mal mit betäubungssalbe.
     
  2. AnnekesMom

    AnnekesMom Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Pen soll tatsächlich etwas mehr weh tun, als die Spritze. a) weil die Nadel beim Pen etwas "stumpfer" ist, als bei der Spritze und b) man den Druck/das Tempo beim Pen nicht beeinflussen kann.
    Bei uns klappt es aber mit dem kühlen vor und nachher ganz gut.
     
  3. MaMaNe

    MaMaNe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    uns wurde zur Spritze geraten, da sie besser verträglich sein soll.
    Keine Konservierungsstoffe etc.
    Meine Tochter bekommt Emla Pflaster verschrieben, die sie 30 -45 Minuten vorher auf den Bauch klebt und dann ist das Spritzen ein Kinderspiel.
     
  4. nici1973

    nici1973 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Wir steigen nächste Woche um auf spritzen den die Pen sind zu schmerzhaft . Wie alt ist deine Tochter ? Spritzt ihr selber ?
    LG Nicole
     
  5. MaMaNe

    MaMaNe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Meine Tochter ist 11 und zur Einstellung (auf Enbrel) waren wir damals im Krankenhaus und dort hat man mir das Spritzen gezeigt.
    Seitdem spritzen wir (mein Mann oder ich) 2 x die Woche.
     
  6. Gesundsobr

    Gesundsobr Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrung enbrel

    Hallo , nach dem ich mir zwei Monaten enbrel gespritzt habe musste ich wegen einer Reise eine zwei wöchige Pause machen . In diesen zwei Wochen meine RA hat sich so verschlimmert wie seit 10 Jahren noch nie ,in dem ich teilweise nur Kortison nahm weil ich viele Medikamente nicht Vertrug . Das rechte Handgelenk hat bis zum Hälfte der Hand geschwollen, die Finger sind auch davon getroffen und konnte ich mein Handgelenk nicht mal 10 grad drehen , es ist so gewesen dass ich beim Essen ein Löffel nicht mehr zum Mund brachte Wegen auswahllosigkeit musste ich sie weiter spritzen und war sehr deutchlich die Linken Handfingergelenke auch davon getroffen, wo ich zum testen ein paar Tage enbrel verspätet Spritze . obw. Die Schwellungen und schmerzen überfänglixh weg sind , ich kann es nicht einschätzen ob das enbrel mir eher hilft oder mich total schadet. Ich hatte übrigens schreckliche Müdigkeit dass ich die Tage morgens tot müde war und sehr locker bis 11 im Bett bleiben musste . Und wie würde es nach langzeitiger Benutzung aussehen? Ich habe es wieder im Moment ausgesetzt ohne ärztliche Kontrolle und nehme nur noch 2,5 mg predniaolon pro Tag neben pflanzlichen Produkten , im Moment geht es mir schon gut bis sehr gut , ich weiß dass es jede Zeit ändern kann . Jede hat einen anders funktionierenden Körper , daher gib bitte nicht auf und suche weiter was euch am besten tut.
    Wünsche euch allen nur schmerzfreie Tage
     
    #26 11. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2016
  7. nici1973

    nici1973 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Heidelberg
    So jetzt mal eine gute Nachricht .....wir sind von den Pen auf die normale Spritzen umgestiegen die sind nicht schmerzhaft . Nach der 3ten Woche hatte sie schon super blutwerte....nach über einem Jahr das erstemal . Schmerzen hat sie vom Rheuma auch keine mehr .
    Lg Nicole
     
  8. dorothe

    dorothe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich spritze Enbrel schon seit Jahren und von Anfang an mit der Einwegspritze
    in den Bauch und finde es tut nicht weh , wenn man ein Gefäß trifft brennt es etwas ,
    aber das gute an der Spritze ist , dass ich die Geschwindigkeit der Injektion
    selbst bestimmen kann , das kann ich mit dem Pen nicht ............


    LG Doro
     
  9. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Sachsen
    Ich hatte auch einige Zeit den Pen mit 50ml und Angst zum spritzen, denn er ging nur auf den Oberschenkel los und nur wenn ich tief gedrückt habe.
    Er landete dann im Knochen. Ich habe mich dann geweigert.
    Seit Jahren habe ich die Fertigspritzen und bin total zufrieden. Kann alles selber steuern und die Nadeln sind wie Butter.
     
  10. Alicia

    Alicia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo
    Ich spritze auch seit zwei Wochen Enbrel bisher mit Spritze. Hab aber jetzt ein Rezept für den Pen.
    Keine Wirkung und auch keine Nebenwirkungen bis jetzt .
    Am Samstag werde ich es austesten ☺
    Viele Grüße
     
  11. nici1973

    nici1973 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Meine Tochter bekommt sie seit Januar erst Pen jetzt spritzen alles super blutwerte sind erstmals super und fast keine schmerzen mehr .
    Lg nicole
     
  12. Curly-Sue

    Curly-Sue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Enbrel Wirkung

    Hallo miteinander,

    Ich spritze seit 5 Wochen Enbrel und habe leider noch keinen Effekt verspürt :(

    Mein Rheuma-Doc sagt, ich soll den Kopf nicht gleic in den Sand stecken manchmal dauert es länger buschige Wirkung Eintritt.

    Was bleibt mir auch anderes übrig, dann warte ich halt :rolleyes:

    Liebe Grüße Sue
     
  13. nici1973

    nici1973 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Heidelberg

    Ich hätte nie mit so einer schnellen Wirkung gerechnet . Sie nimmt im Moment noch sulfazalzin bis zum nächsten doc. Besuch .

    Hoffe es wird bei dir auch schnell wirken .

    Lg nicole
     
  14. Alicia

    Alicia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo nici1973

    das freut mich sehr wenn die Spritzen Deiner Tochter helfen. :)
    Es macht einen ziemlich traurig wenn man hört das auch Kinder schon betroffen sind.

    Ich nehme momentan noch Kortison und Celebrex dazu, hoffe das ich dies bald ausschleichen kann.
    Hab das typische SAPHO mit Hautausschlag, seit vier Monaten wieder in vollem Gange, Schmerzen und Knochenumbau im Sternum Clavikula.


    Liebe Grüße




     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden