1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spritzen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Slash, 30. Januar 2008.

  1. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben!
    Mein Sohn hat seit Montag Scharlach und mich hat es jetzt auch erwischt. Habe aber (noch)kein Fieber.
    Mein Hausarzt sagte mir, ich könne heute ruhig MTX spritzen, aber die Sprechstundenhilfe bei meinem Rheumatologen riet mir davon ab. Was würdet Ihr tun?
    Habe Angst, daß ich wieder Megaschmerzen bekomme (weiß aber von der Depotwirkung vom MTX), habe aber auch keine Lust, ewig mit dem Scharlach rumzulaufen. Ansonsten hab ich es so gehandhabt, daß ich eigentlich immer gespritzt hab, also auch bei Erkältung, Antibiotikaeinnahme, es sei denn, ich hatte Fieber.
    Könnt Ihr mir raten?
    LG
    Sandra
     
  2. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also wenn die Sprechstundenhilfe vom Rheumatologen sagt, du sollst aussetzen, würde ich das auch tun. Bedenke Hausärzte haben nicht die gewisse Erfahrungen (Rheumatologie).

    AAlso einmal aussetzen schadet nicht.

    LG Manu
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo slash,
    bei solchen fragen wäre für mich auch was mein rheumadoc rät ausschlaggebend.
    scharlach ist ja wirklich nicht lustig.mein sohn hatte es im kindergartenalter in einer ganz außergewöhnlich ausgeprägten form.
    selbst der ka hat gesagt,daß er sowas extremes noch nie gesehen hat :eek:
    daher kann ich die empfehlung nachvollziehen,denn ich denke nicht,daß mtx darauf wirklich gut sein kann....

    liebe grüße und gute besserung,
    diana :))
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey Slash,
    nur so am Rande:
    Bei mir hielt die Wirkung des MTX nach Absetzen noch 6 Wochen an. Der Wirkspiegel scheint also noch eine ganze Weile nach Absetzen vorhanden zu sein.
    Wenn ich zu entscheiden hätte, würde ich die Spritze auch auslassen.

    LG
     
  5. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für Eure Antworten. Habe am Mittwoch tatsächlich das MTX weggelassen.
    Am Sonntag wäre Enbrel dran, ob ich das auch einmal aussetze? Die Sprechstundenhilfe meines Rheumadocs sprach davon, 1 bis 2 Wochen nicht zu spritzen, aber ich hab schon ein wenig Angst, einen Rückfall zu bekommen, da es mir Rheumatechnisch gerade so einigermaßen geht, andererseits gehts mir mit dem Scharlach auch nicht so toll....
    Wenn ich auf das Enbrel auch verzichte und am kommenden Mittwoch dann wieder MTX spritze, hätte ich 1 Woche ausgesetzt.

    Habe vor ca. 1 Jahr schonmal eine Spritzpause gemacht wg. einer Zahnop, allerdings hatte ich da nur Enbrel.
    LG
    Sandra
     
  6. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey Slash,
    ich wünsche Dir einen guten Morgen und natürlich, dass es Dir bald wieder besser geht.

    Mit der Kombi MTX und Enbrel hab ich leider keine Erfahrung. Vor 4 1/2 Jahren hab ich MTX komplett abgesetzt und bin auf Enbrel als Monotherapie umgestiegen und komme ganz gut klar damit.

    Für die Grippeschutzimpfung im vorletzten und im letzten Jahr habe ich in Absprache mit meinem Rheumadoc das Enbrel 1 Woche vor der Impfung abgesetzt und erst eine Woche später wieder mit dem Spritzen begonnen, so dass ich sogar 2 Wochen unterbrochen habe.
    Wie gesagt - mit Absprache.
    Das hat bestens geklappt und auch keine Komplikationen gegeben.

    Ich hoffe, ich hab Dir damit ein bischen geholfen.
    Ich wünsch Dir von Herzen alles Gute
    biba & viele Grüße vom Niederrhein vom
     
  7. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Sandra,

    lese deine Frage erst jetzt? Hast du gespritzt? Ich bin immer sehr vorsichtig, wenn ich einen Infekt habe und frage immer meinen Rheumadoc, der mir dann immer rät, MTX oder Enbrel bzw. Humira wegzulassen. Ist bis jetzt auch immer gut gegangen.

    Hoffentlich gehts dir besser.
    Liebe Grüße,
    Britta
     
  8. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Britta

    Ich habe jetzt eine Woche ausgesetzt, weil es mir echt schlecht ging mit dieser Geschichte. Heute ist wieder MTX Tag und soweit gehts mir wieder gut, sodaß ich heute wieder spritzen werde...
    LG
    Sandra
     
  9. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Sandra,

    schön, dass es dir wieder besser geht. Viel Erfolg beim Spritzen!

    Liebe Grüße,
    Britta