1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sprachen lernen leicht gemacht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lexxus, 23. November 2005.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    sicher habt ihr alle schon diese erfahrung gemacht: ihr wollt eine sprache erlernen. ihr stürzt euch motiviert ins lernen, aber schon nach einiger zeit tauchen probleme auf. man vergisst die ersten vokabeln wieder, die grammatik wird komplizierter...
    nun hat ja jeder seine eigenen methoden sich vokaular und co. anzueignen.
    vielleicht hat ja die/der eine oder andere lust hier seine lernkniffe weiterzugeben.

    ich fang gleich mal an:
    meine lateinvokabeln pauke ich, indem ich mir die lateinischen worte aufschreibe, das blatt kopiere und dann einen vokabeltest nur für mich schreibe. nachher wird dann mit hilfe des buches und mit rotstift korrigiert. die korrektur sieht bei mir so aus, dass ich mit rotstift alles hinschreibe was ich zu der vokabel wissen muss. jede nicht gewusste information gibt einen minuspunkt, die am ende zusammengezählt werden. mehrmals getestet sind die vokabeln schnell im kopf und regelmässig wiederholt bleiben sie auch dort. mich motiviert daran, dass man schnell sieht, dass das blatt weniger rot ist und dass die zahl der minuspunkte schnell abnimmt.

    so, nun seid ihr dran
    viel spass beim lernen, mit welcher sprache auch immer
    liebe grüsse
    lexxus
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Lexxus,

    nun ist ausgerechnet Latein kein geeignetes Beispiel für effektive Sprachaneignung. Latein lernen = sture Büffelei.

    Ich persönlich lerne eine Sprache am besten in einem Land, in dem diese Sprache gesprochen wird. Dabei schleppe ich stets ein kleines Notizbuch mit rum, um für mich Interessantes sofort notieren zu können.

    Die Tatsache, dass ich mal Latein gelernt habe, hilft mir heute bei der Erlernung von Italienisch und Spanisch (bei Französisch leider kaum ...).

    Grüßle von
    Monsti
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.199
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    lernen

    ich lerne (vokabeln) durch´s schreiben, nur durch hören kann ich mir schlecht etwas merken, auch lesen allein reicht nicht. durch die tätigkeit des aufschreibens, richtig mit stift und so, prägt sich mir etwas neues besser ein. viel erfolg beim lernen wünscht ruth
     
  4. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Lexxus,

    meine Tochter hat es bei englisch und spanisch so gemacht, dass sie sich kleine Karteikärtchen genommen hat und hat die Vokabeln auf der einen Seite in Deutsch und auf der Rückseite in der Fremdsprache drauf geschrieben. Man kann da auch noch Erklärungen dazu fügen.

    Sie hat dann zum Einen die Vokabel schon mal geschrieben und zum anderen hat sie mit den Kärtchen gelernt und sie hat immer gleich auf der Rückseite die Lösung gehabt bzw. kontrolliert, ob sie es richtig wusste.

    Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für dich.