1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spondylolisthese (Gleitwirbel)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KilianW, 7. September 2006.

  1. KilianW

    KilianW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin 20 Jahre alt und war gestern wegen meinen Rückenschmerzen beim arzt röntgen.

    Die Diagnose: Spondylolisthese (Gleitwirbel) 2. Grades, angeboren und das haben etwa 2-4% unserer Bevölkerung.

    naja hat mich doch glatt vom hocker gehauen, als der orthopede dann noch sagte, mit heben, lang stehen und lang sitzen ist nicht so toll.

    Ausserdem ist es auch nicht einfach einen Job zu finden und dann noch die scheiss schmerzen.

    Er hat mir dann gleich Deflamat verschrieben und immer wennst weh tut soll ich halt mal eine nehmen.

    Soll das alles sein? Mit meinen 20 Jahren?

    Vielleicht hat auch jemand von euch diese Diagnose erfahren und kann mir etwas beistand leisten in punkto arbeitssuche oder so

    auch thera vorschläge.

    Mit dank
     
  2. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kilian,
    ich habe auch angeborenen Gleitwirbel in der LWS, und ich ahbe inzwischen viele Leute damit kennengelernt, d.h. so wenige sind es gar nicht.
    Meine Schmerzen waren vor 20 oder 30 Jahren eher mehr als heute, regelmäßig Krankengymnastik (Bauchmuskeln trainieren) und Wassergymnastik helfen da. Bei Schmerzen lege ich mich mal eine Zeitlang in Stufelage hin, hilft immer gut. beim sitzen habe ich keine Probleme mit den Wirbeln solange ich einen vernünftigen Stuhl habe - auf meinem supertollen Schreibtischstuhl kann ich Stunden sitzen- wenn ich zwischendurch immer mal wieder herumlaufe bzw. aufstehe. Mit längerem Stehen habe ich tatsächlich Probleme, geht nur, wenn ich mich zwischendurch hinsetzen kann und auch mit längerem Laufen klappt es nicht- allerdings habe ich auch noch Fibro, so dass ich nicht exakt trennen kann wovon die Schmerzen kommen.
    Aber etwas wegen der Schmerzen durch die Gleitwirbel habe ich seit Jahren nicht mehr gebraucht.
    Was machst du denn beruflich? Ich hatte mit meiner Berufswahl großes Glück, weil ich immer abwechseln kann zwischen sitzen, stehen, gehen.
    Ciao Kröti
     
  3. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo Kilian,

    auch ich habe einen echten gleitwirbel (L5 2. grades), der hat mir mit 16 große probleme gemacht- dann lange zeit nicht mehr und ich konnte recht normal leben (einschl. 2 Schwagerschaften). Und nu bin ich 32 da is er wieder....! stärkung der bauch und rückenmuskeln ist sicher am sinnvollsten und leider auch wohl das einzige, was man vorbeugend tun kann (nach meiner Erfahrung)....

    Ich kämpfe momentan ziemlich damit (kann zeitweise kaum laufen), denke im zusammenhang mit dem rheuma isses doppelt mies. Bei mir wurde letzte Woche eine MRT gemacht und die Bandscheibe wölbt sich über den Wirbel und wird ziemlich geklemmt - dadurch wohl auch die Nerven.

    Also so richtig mutmachend hört sich das geschreibe von mir wohl nicht an, sorry. Am 18.9. habe ich einen Termin beim Orthop. zum besprechen der MRT- ich werde dir dann gerne berichten, was der dazu meint.


    Kopf hoch
     
  4. KilianW

    KilianW Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke für eure Beiträge,

    ich habe gerade meinen Zivildienst beim Arbeiter Samariter Bund in Linz und da gibts leider viel zu schleppen, wenn ich das vor der Stellung gewusst hätte wär i untauglich gewesen, aber die 3 Monate druck i a nu durch.

    Aber i weiß nu net was nachher sein soll, denn i hab Koch und Kellner in einer Tourismusfachschule gelernt und mein orthop. meinte, dass das zum vergessen ist.

    Also muss ich einen Job finden, bei dem man eben abwechselnd sitzen, stehen und gehen muss, aber auch nicht schwer heben muss. Tja gar nicht mal so leicht, wer nimmt denn schon einen Bewerber mit solchen Kriterien auf?

    Naja bis bald euer Kilian