1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spondylarthitis/Morbus Bechterew und Hormonspirale

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bellamops, 14. Mai 2008.

  1. bellamops

    bellamops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Thema für Frauen oder geschulte Männer,

    habe sauschlechte Erfahrungen mit der Hormonspirale Mirena gemacht.
    Es ging mir extrem schlecht vor der Blutung, hatte schlimme Schmerzen
    in den Illiosakralgelenken, rote Flecke am Brustbein, Fersenschmerzen,
    massive Brust-und Rippenschmerzen, Darmentzündungen.....von der Psyche mal ganz abgesehen...
    Hab die Spirale entfernen lassen...
    Habe immer noch Schmerzen, aber lange nicht mehr so wie vorher! Keine Darmentzündungen mehr...Psyche okay!
    Flecke am Brustbein sind wie weggezaubert...

    Kennt das noch Jemand von Euch???


    LG
    Gisa
     
  2. Sandra73

    Sandra73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Mirena

    Hallo Gisa,

    das tut mir leide,dass Du solche Probleme mit der Mirena hattest.habe auch MB und auch die Mirena und komme gut damit zurecht.
    Keinerlei Probleme.

    Hoffe Du hast in anders für Dich gutes Verhütungsmittel gefunden.

    Liebeb Grüße

    Sandra
     
  3. Erato

    Erato Guest

    Mirena

    Hallo Bellamops, (welch entzückender Name :top: )

    ja, das hört sich wirklich nicht sehr schön an, was Du beschreibst. Siehst Du denn einen Zusammenhang zum Bechterew?
    Habe auch eine (seronegative) Spondarthritis, sehe aber keinerlei Zusammenhang, da letztere erst anfing, kurz bevor ich die Mirena entfernen ließ (da war die aber schon lange "abgelaufen" :rolleyes: ).
    Schmerzen solltest Du eigentlich keine haben - hat Dein/ Deine Gyn mal geschaut, ob sie auch richtig gelegen hat?
    Menstruation war bei mir auch sehr schnell nicht mehr, was ich sehr genossen habe. Und das geht wohl den meisten so, dass sie kaum oder keine Blutungen mehr haben.

    Allerdings gehören Darmentzündungen auch symptomatisch zur Spondarthritis (habe ich auch).

    Aber vielleicht interessant für Dich: Der Hersteller von Mirena bat mich, meine Gyn von der Schweigepflicht zu entbinden, sie scheinen also an solchen Zusammenhängen interessiert zu sein.

    Während ich die Mirena trug, hatte ich keine Symptome wie Du, aber mich hat die Gewichtszunahme etwas geärgert (oder war's bloß Wasser? Jedenfalls war das nach dem Ziehen ziemlich schnell weg und noch viel mehr) und auch der nicht unerhebliche Libidoverlust :uhoh: . Sonst bildete ich mir ein, etwas mehr Brustziehen zu haben und etwas "müder" zu sein - das können aber auch schon die Vorboten meines "Schubes" gewesen sein.

    Ich stehe zur Mirena ambivalent: Meine Mens (zu stark) wäre ich gern lieber gestern als heute wieder los und auch das "Verhütungsthema" (insofern hoffe ich auf baldige Wechseljahre), aber auf die sonstigen "Wirkungen" möchte ich auch gern verzichten und auch auf das Gefühl, ständig in meinen Hormonhaushalt einzugreifen - damit werde ich einfach nicht froh.

    Viele Grüße
    Erato