1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Barne, 7. März 2008.

  1. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin neu hier und wollte mich mal ein bisschen mit anderen austauschen, die eventl. die selbe Kranheit haben wie ich.

    Also ich bin 21 Jahre alt und bei mir wurde vor ca. 8 Wochen Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung festgestellt. Zuvor hatte ich ca. ein halbes Jahr lang nur Schmerztabletten genommen (Diclac, Ibuprofen) um überhaupt arbeiten gehen zu können. Im Januar war ich dann endlich (nach vielen Arztbesuchen) in die Rheumatologie gekommen und wurde dort auch direkt für 10 Tage stationär aufgenommen. Dort wurde mir erst einmal ein Cortisonstoss gegeben und die Schmerzen waren wie weggeblasen. Ebenfalls bekam ich viel Bewegungstherapie, sowie Physiotherapie.
    Das Cortison wurde nach und nach von dieser hohen Dosis von 100mg heruntergenommen und ich nahm von da an 15mg MTX (einmal pro Woche).

    Das MTX nehme ich jetzt seit genau 8 Wochen und ich finde es hat noch keine großartige Wirkung, zumal ich, wenn ich das Cortison unter 20mg nehme, sofort wieder das Gefühl habe, dass die Schmerzen wieder losgehen! Das Problem ist nur, das ich von diesem Cortison übels zunehme! Allerdings habe ich erst Ende März wieder einen Termin bei meinem Rheumatologen, der alerdings meinte, dass ich das Cortison bis dahin noch mit 20mg nehmen soll!

    Jetzt würde mich nur einmal interessieren, ob es auch normal sein kann, dass das MTX noch immer nicht richtig angeschlagen hat? Denn die Schmerzen sind ohne das Cortison eben immer noch nicht richtig weg! Und das ist es eben, was einen teilweise bedrückt, denn ich möchte bald mal wieder anfangen Fussball zu spielen (was ich ja jetzt seit über einen halben Jahr nicht mehr konnte)!!!!!

    Mir wurde gesagt, dass MTX ein gutes Medikament für meine Krankheit ist, was auch immer gut wirkt, nur leider mekr ich davon eben noch nicht soviel! Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig, ich weiß es nicht!

    Auf jedenfall wäre es cool, wenn mir mal jemand einen Tipp geben könnte oder mir irgendwie einen Ratschlag geben kann!

    MfG Barne
     
  2. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Barne !! :):)

    Erst mal herzlich Willkommen im Forum !! :)
    Du schreibst, dass Du Mtx nun seit 8 Wochen nimmst. Ich kann Dir leider nur sagen, dass Du Geduld haben musst. So schnell tritt die Wirkung nicht ein. Das kann teilweise bis zu 6 Monate dauern. Spritzt Du das Mtx oder nimmst Du sie in Tablettenform ? Ich (Psoriasis Arthritis) nehme Mtx seit Januar 2007. Erst 10 mg als Tablette. Als die mir zu sehr auf den Magen schlugen, wurde nach 5 Wochen umgestellt auf 15 mg Spritzen. Da auch hier die Wirkung nicht berauschend war, spritz ich seit Mai 07 20 mg Mtx. Bin dadurch leider auch nicht schmerzfrei und nehm zusätzlich 5 bis 10 mg Cortison, IBU und Arcoxia 90.
    Du siehst, es spricht leider nicht jeder so gut und schnell auf das Mtx an.
    Ich musste letztes Jahr, wegen nem Schub, auch längere Zeit 20 mg Cortison nehmen, teilweise als Stoßtherapie, angefangen bei 60 mg. Die Gewichtsprobs, die Du schreibst, kenne ich nur zu gut ! Leider !
    Hab noch etwas Geduld mit dem Mtx. Ich drück Dir die Daumen !! :)
    Wenn Du Fragen hast, dann her damit. Hier gibt es viele nette Leute !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :):)

    zunshine.gif
     
  3. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallöchen Barne,

    herzlich wilkommen bei R-O, toll das du her gefunden hast, kannst hier echt viele tips bekommen.

    bei meinem sohn hat das MTX nach ca.8-10 wochen( denke ich )die erste wirkung gezeigt, heut bekommt er noch enbrel dazu und 5mg corti, bi der dosis corti hat man denn kein hunger mehr und schwemmt auch nicht auf ;)

    lieben gruß
    suse12998
     
  4. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bekomme die 15mg MTX in Tablettenform! Nur wie gesagt, leider merke ich bisher immer noch nicht viel von der Wirkung. Bisher ist es, so bin ich der Meinung, nur das Cortison, was die Schmerzen untenhält! Vielleicht liegt es auch an mir, dass ich vielleicht zu ungeduldig bin? Für mich ist nur wichtig, dass die Schmerzen jetzt so langsam mal weggehen und ich endlich wieder Fussball spielen kann!!!! Naja, mal gucken was mein Rheumatologe das nächstemal sagt.

    Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Tipps oder Ratschläge für mich, denn es ist gar nicht so schlecht, sich einmal mit anderen auszutauschen!!!!

    MfG Barne
     
  5. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    an alle die es interessiert

    Oder kann es auch sein, dass das MTX mit einem anderen Medikament kombiniert werden sollte, damit es bei mir besser wirkt! Weil das Cortison is ja doch ein ziemlich agressives Medikament, mit vielen Nebenwirkungen!!!! Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich???????????
     
  6. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Barne !! :)

    Wie schon geschrieben, Du musst Geduld haben !! Mtx, wie auch andere Besismedis, brauchen eine gewisse Zeit, um zu wirken. Leider !!
    Ich glaube nicht, dass Dir Dein Doc gleich nach dieser Zeit eine Kombi an Basismedis verschreiben wird, wenn noch nicht klar ist, wie gut (oder schlecht) das Mtx bei Dir wirkt. Dafür bekommst Du ja auch für diese Zeit das Corti dazu, was vielen Basismedis, meiner Meinung nach, in den Nebenwirkungen nachsteht.
    Hab bitte Geduld mit dem Mtx. Ich weiss, es ist nicht einfach. Viele hier kennen das.
    Mit dem Fußball wirst Du wohl auch noch warten müssen, wobei eine solche Sportart für uns Rheumis eh nicht gut ist, da hierbei ja auch noch zusätzlich die Gelenke stark beansprucht werden.
    Ich hoffe, hier können Dir noch einige Tips gegeben werden !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :):)

    klee1.gif
     
  7. Kassiopeia

    Kassiopeia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Welche Beschwerden hast du?

    Hallo Barne,

    könntest du für mich Mal einige deiner Beschwerden schildern? Ich habe eine andere Erkrankung des Rückenmarkes, aber die Gelenkbeschwerden, Morgensteifigkeit der Wirbelsäule (Ruheschmerzen) und Fersenschmerzen sind mE nicht mit der Syringx assoziiert.

    Ich warte noch auf die Blutwerte, aber man forscht ja gerne Mal etwas :)

    Lieben Gruß
    Kassiopeia
     
  8. grigna

    grigna Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kurz vor Basel
    Hallo, Barne,

    wie einige hier im Forum schrieben: Hab Geduld mit dem Mtx! Ich nehme es seit vielen Jahren, und habe, nach einer Ausprobierphase mit Resochin, Diclofenac ... die besten Erfahrungen mit Mtx gemacht. (Im schlimmsten Fall nehme ich kurzzeitig Cortison dazu.) Also: Warte noch ein wenig, es dauert einige Zeit (evtl. 5, 6 Monate), bis Mtx richtig greift!
    Grigna
     
  9. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beschwerden

    Also meine Beschwerden machen sich vorallem mit Morgensteifigkeit bemerkbar.
    Des weiteren hab ich am Anfang starke Schmerzen in beiden Sprunggelenken gehabt, dem Rücken, im rechten Knie (ebenfalls sehr stark), in den Zehen, im Becken und Ellenbogen. Ja, dass sind so die Hauptschmerzpunkte gewesen, mittlerweile hat es sich (wahrscheinlich durch die Medis) ein wenig beruhigt und ich bin nicht mehr so empfindlich und hoffe jetzt, dass die Schmerzen komplett weggehen!!!!