Spinalkanalstenose ,nun doch OP

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von delphin, 17. März 2015.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Auch ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Erfolg.

    :top::top::top:

    LG eve
     
  2. Lächeln

    Lächeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Alles Gute, einen guten Verlauf der Op und einen schnellen Heilungsverlauf!
     
  3. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    15
    wie geht es Dir jetzt??

    hast Du die OP gut überstanden??

    Ich hatte vor 14 Tagen eine WS-OP ohne Versteifung.....

    geteiltes Leid ist halbes Leid.....

    alles Liebe und GUte Dir, und hab Geduld!!!!

    viele liebe GRüße von mni
     
  4. delphin

    delphin Guest

    Hallo an alle op habe ich gut überstanden , seit heute geht es mir besser. Bin schon die ersten Schritte gelaufen. Fast keine schmerzen . ASHB wurde auch beantragt. Mein Arzt meinte das es nicht mehr so besser geworden wäre , es waren beide Seiten betoffen. Jeden falls ist alles gut verlaufen.
    Lg. Delphin
     
  5. Katy

    Katy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Liebe delphin
    schön von dir zu hören das du deine OP gut überstanden hast. Lass es langsam angehen und erhol dich gut.
    LG Katy
     
  6. delphin

    delphin Guest

    Das mache ich liebe Katy , in der ruhe liegt die Kraft.
     
  7. Lächeln

    Lächeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    weiterhin gute Besserung!
     
  8. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    das hört sich gut an!
    alles Gute weiterhin..!

    lG
    Cris
     
  9. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    15
    auch von mir

    die allerbesten Wünsche weiterhin!!
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo delphinchen,

    DAS höre ich gerne und freue mich! :top::)


    Gute Besserung weiterhin und ganz liebe Grüße von der Frau Meier
     
  11. delphin

    delphin Guest

    Liege zum Glück alleine srit gestern. ,ich kann einfach seit 3 Nächte nicht schlafen , auch Schlaftabletten nicht. Ich werde dulle im Kopf.
    Obwohl ich am Tag auch nicht schlafe. Die schmerzen sind gering . Allerdings ist mir auf gefallen das ich nur noch auf den Rücken liegen kann. In seitenlage gar nicht , da tuen kir sofort die Beine weh, und ich bin doch ein Seitenschlaefer. Ach mano ,war icham Anfang zu euphorisch ? Hat die starke Narkose alles zu sehr über deckt , das ich dachte alles ist gut. Ich kann heute noch nichts richtig essen , kein Hunger Gefühl, alswenn mein Magen voll mit Medikamenten ist. Vielleicht erwarte ich auch gleich zu viel. Ich versuche es noch mal mit etwas schlaf.lg. delphin
     
  12. Whiskas

    Whiskas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    im Outback
    Liebe Delphin,

    ich konnte nach meiner Versteifung auch nicht auf der Seite schlafen. Ebenso wie Du jetzt, 3 Nächte nicht gepennt. Dann habe ich mir von der Schwester eine zweite Bettdecke geben lassen, zur Rolle geformt, mich mühsam auf die Seite gedreht und diese Rolle zwischen meine Beine geklemmt.

    Der Rücken wurde dadurch entlastet und die Beine taten auch nicht mehr weh. Ich hab 12 Stunden durchgeschlafen.......Herrlich!!!

    Wäre vielleicht ein Versuch wert??

    Wünsche Dir gute Besserung, nicht ungeduldig werden, es braucht echt seine Zeit bis Du wieder völlig hergestellt bist!

    Lieben Gruss

    Whiskas
     
  13. delphin

    delphin Guest

    Liebe Whiskas
    ich danke dir für den rat ,da werde ich nach fragen. Dienstag geht es erst mal nach hause. Da habe ich ein Seitenschlaferkissen das geht bestimmt gut. Ich möchte nicht ungeduldig sein ,aber wenn man nicht schläft ist man nach tagen kein mensch mehr.alles liebe wünscht delphin
     
    #53 30. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2015
  14. delphin

    delphin Guest

    Ich bins mal wieder

    @Hallo Whiskas
    Dein Tipp , war super , ich schlafe jetzt viel besser . Der eigentliche Schmerz ist verschwunden , es fällt mir nach wie vor die Hausarbeit die ich machen darf schwer , langes sitzen , stehen und laufen schaffe ich noch nicht . Trotzdem gehe ich jeden Tag eine Stunde spazieren. Ab heute bin ich wieder alleine , mein Mann ist wieder unterwegs , die zwei Wochen hat er mir sehr geholfen . Ich teile mir meine Kraft ein, der Rest muss liegen bleiben , Geduld ist auch nicht mein zweiter Vorname ,aber es muss sein.
    Was mich aber doch beunruhigt ,ist die starke Erschöpftheit , kann das an der langen Narkose liegen ,war ja doch heftig die Op von 4,5 Stunden ? Was kann ich tun das die aus meinem Körper verschwindet. Auch schaffe ich es noch nicht ohne Schmerzmittel :confused: , ist das normal ?
    Was ich auch fest gestellt habe , seit der Op hat sich mein Rest leeg Syndrom verschlimmert . geht oder ging es jemanden ähnlich ? ich muss erst nächste Woche zu meinem Neurochirurgen ich hoffe der kann mir raten.


    Meine Anschlussheilbehandlung wurde am 26.9. beantragt , habe bis jetzt noch keine Zu oder Absage ,in der Klinik der Termin steht für den 30.9. ich hoffe das alles gut geht.


    Euch allen einen schönen Tag

    Lg. von delphin
     
  15. Katy

    Katy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Liebe delphin
    ja diese Erschöpfung ist normal nach so einer OP und ja es ist normal, dass du noch Schmerzmittel brauchst. Bedenke was alles durchtrennt werden musste um an die Wirbelsäule dran zu kommen. Das braucht Zeit um zu heilen.
    Ich gehe davon aus, dass du durch die Versteifung etwas grösser geworden bist. Die Muskeln und Sehnen benötigen Zeit um das auszugleichen.
    Was mich wundert , dass du schon so früh sitzen darfst und zur Reha sollst. Ich durfte sechs Wochen nicht sitzen, keine Hausarbeit und keine Übungen machen, damit alles in Ruhe verheilen und einwachsen kann.
    Bitte pass auf dich auf und höre auf deinen Körper. Eine Stunde tägliches spazieren gehen ist halt auch noch etwas früh. Setz dich nicht unter Druck.
    LG Katy
     
  16. delphin

    delphin Guest

    Hallo Katy

    So wie Du das schreibst , ist das sehr einleuchtend. Sitzen durfte ich gleich 3 Tage nach der OP ,trage den ganzen Tag ein Korsett , sitzen und stehen ist aber trotzdem anstrengend , so das ich mich immer wieder hinlegen muss.
    Die ASHB erfolgt nach 6 Wochen bei mir , das Korsett muss ich 12 Wochen tragen . Ich werde Deinen Rat befolgen , Danke
    Man denkt ja immer von sich , das man sich zu empfindlich verhält.

    Liebe Grüße delphin
     
  17. delphin

    delphin Guest

    Es werden jetzt vier Wochen , das ich operiert worden bin . Fazit bis dahin , am Tag geht es mir gut , ich kann ohne Schmerzen laufen , ja gut sitzen und länger stehen strengt noch an. Was mir Sorgen bereitet ,sind die Schmerzen früh morgens , ab der zweiten Nachthälfte schlafe ich unruhig und ich stehe jeden morgen mit Rückenschmerzen auf , allerdings nach ca. 20min Bewegung geht es . Könnte das Rheumatisch sein und nicht von der OP kommen ?

    Noch eine andere Frage , seit ich operiert worden bin , leide ich unter starken Juckreiz am ganzen Körper , habe schon einige aufgekratzte Stellen , wenn ich einen BH trage , halte ich es oft nicht aus , vor Jucken. Beim Hautarzt bekomme ich keinen Termin mehr vor der Reha . Wer kennt das auch , bin ansonsten nie Hautempfindlich gewesen .

    einen schönen Tag wünscht Euch delphin
     
  18. delphin

    delphin Guest

    Heute war ich zur Kontrolluntersuchung mit röntgen ,alle schrauben sitzen fest , der Arzt und ich sind sehr zufrieden , nach der Rehabilitation sehen wir uns wieder. Meine morgentlichen rücken probleme sind wahrscheinlich Rheumatisch ,habe zur zeit in den Knien und Füßen auch schmerzen. Was den starken juckreiz betrifft , der mich so plagt wusste er auch nicht so recht. Aber in der rehaklinik werden auch hautprobleme behandelt , vielleicht kann man mir da auch helfen. Ich bin so froh , das es so gut gelaufen ist mit dem Rücken , auch wenn der neurochirurg meinte , das die nächst oberen bereits Instabilität anzeigen, aber wir wollen nicht weiter denken.



    lg.delphin

    Hoffnung gibts immer
     
  19. Whiskas

    Whiskas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    im Outback
    Hallo Delphin,

    ich war längere Zeit nicht bei R-O, daher jetzt erst meine Antwort.

    Super, dass mein Tip Dir auch geholfen hat. Das freut mich riesig!
    Dass Du noch so erschöpft bist, liegt an der Narkose. Bei manchen dauert es sehr lange, bis diese völlig aus dem Körper raus ist. Und natürlich sind die Bewegungen noch sehr anstrengend.

    Was mich auch wundert, ist dass Du schon sitzen darfst. Ich durfte 3 Monate nicht sitzen. Höchstens ganz kurz auf Toilette oder auf Rand vom Bett beim hinlegen oder aufstehen. Ansonsten nur liegen, laufen oder stehen.......... Sehr ermüdend übrigens.......

    Zum Essen hatte ich einen Bistro-Tisch, passende Höhe eben, denn ansonsten hätte sich unser Hund zu sehr gefreut, bei dem was mir von der Gabel runter gefallen wäre. :D:D:D

    Ich wünsche Dir noch viel Kraft und vor allem Geduld!!!!

    Lieben Gruss

    Whiskas
     
  20. delphin

    delphin Guest

    Hallo Whiskas

    Danke für Deine Zeilen . Ja ich durfte 3 Tage nach der OP schon sitzen. Natürlich mit einem vernünftigen Verhältnis , sitzen laufen liegen . Sitzen strengt schon echt an , aber auch stehen und liegen , Bewegung sprich spazieren ist gut , dafür ist man schneller Erschöpft. Aber selbst morgens beim aufstehen schmerzt der Rücken. Allerdings ist der Schmerz mit dem vorigen Schmerz nicht gleich zu setzen.

    Ich versuche guter Dinge zu sein, im Moment habe ich auch rheumatische Schmerzen . Und diesen ständigen Juckreiz seit der OP.

    Ich gehe morgen in die AHB und setze etwas Hoffnung , das es vorwärts geht und ich dann wieder alles alleine wuppen kann.


    ich wünsche Dir einen schönen Tag


    Lg. delphin
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden