1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sowas wie Erstverschlimmerung nach Humira?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Jula, 9. April 2008.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr,
    hab ja nun gestern morgen zum ersten Mal Humira gespritzt wodrauf ich mich auch echt gefreut hab.Nun wars gestern Spätabends ganz eigenartig.Erst bekam ich leichten Durchfall und dann fing mein kleiner Zeh,das Handgelenk und die Lws furchtbar an zu schmerzen.Zeh und Handgelenk total dick und heiß.Kann das tatsächlich sowas wie eine Erstverschlimmerung sein?Hab also nicht wirklich ne nette Nacht hinter mir.
    Durchfall ist wieder weg,dafür das andere noch da und heute morgen hab ich auch ein bißchen Schnupfen(alles nicht schlimm,aber doch komisch).
    Hat da jemand erfahrungen?
    lieben Gruß
    Jula
     
  2. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Jula,

    ich kann Dir nicht wirklich antworten.
    Ich hatte Humira nur 3x genommen und dann wegen Nebenwirkungen absetzen müssen.

    Nach der ersten Spritze hatte ich auch das Gefühl, das es zu einer Erstverschlimmerung gekommen ist. Mir taten auch die Gelenke weh. Der Spuk war aber nach 3 Tagen vorbei und dann gings aufwärts mit den Schmerzen.
    Sie wurden immer weniger. :)

    Wenn Du unsicher bist, rufe doch einfach bei Deinem Doc an.

    Leider mußte ich wegen einem heftigen allergischen Ausschlag Humira an den Nagel hängen.

    Ich schubse Deine Frage aber mal hoch. Es melden sich bestimmt noch Humira Profis!

    Viel Glück! [​IMG]
     
  3. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hallo,


    bei meiner Suche nach einer Antwort bin ich auf diesen Thread gestoßen, und weil es viele Parallelen gibt, schreibe ich hier weiter:

    Irgendwie bin ich ziemlich irritiert. Donnerstag abend habe ich zum zweiten Mal Humira gespritzt, war die ganze Nacht aufgekratzt und konnte nicht schlafen, habe dafür fast den ganzen Freitag verschlafen. Gestern hatte ich ein Gefühl, als hätte ich Heizkissen in meinen Hüften und sie fingen an, immer mehr zu schmerzen. Letzte Nacht bin ich zweimal nassgeschwitzt aufgewacht, habe heute Schmerzen in allen möglichen und unmöglichen Gelenken, fühle mich hundsmiserabel und kann es nicht einordnen. Ist das nun Rheuma, ist das noch vom grippalen Infekt, den ich eigentlich überstanden hatte, keine Ahnung? Fühle mich mies und verunsichert...

    Viele Grüße aus Canada,

    Jutta
     
  4. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Mir ging, geht es ähnlich. Nächste Woche ist meine 5 Humira fällig, möchte mich aber doch noch beim Arzt erkunigen wegen dem Ausschlag.
    Hatte auch von Anfang an heisse Gelenke und Schmerzen. Aber die Schmerzen waren bei weitem nicht so stark wie vorher.
    Vor einer Woche dann hatte ich wieder sehr starke Schmerzen. Der Hautausschlag ist an manchen Tagen echt heftig und meine Schleimhäute sind ausgetroknet. Von den Augen bis zu den Zehenspitzen juckt und zwickt es. Fenistil hilft allerdings, weiss nur noch nicht, ob ich das auf Dauer nehmen kann. Das muss ich auf jeden Fall noch fragen, bevor ich mir die neue Spritze hole. Eine Steigerung des Juckreizes und der roten Pünktchen möchte ich wirklich nicht. Wenn die Schmerzen sowieso, wie es im Moment scheint, wiederkommen, lohnt es sich nicht.
    Bist also wirklich nicht allein damit. Aber frag doch einmal beim Arzt nach, dann bist Du auf der sicheren Seite.