Sous Vide Garmethode und immunschwache Personen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von rocco123, 13. Oktober 2017.

  1. rocco123

    rocco123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mir auf Anraten eines guten Freundes einen Sous Vide Garer gekauft. Das Geheimnis dieser Garmethode ist es, das Fleisch bei niedriger Temperatur (58° - 62°) langsam zu garen. Das Fleisch wird dazu in einen Folienbeutel vacuumiert und dann im Wasserbad über Stunden erwärmt.
    Nun lese ich in der Bedienungsanleitung folgenden Hinweis: "Die mit der Sous Vide Garmethode zubereiteten Lebensmittel sind für immunschwache Personen nicht geeignet".
    Nun meine Frage: Ich spritze wöchentlich 15 mg MTX + Leflunomid 10 mg/d, bin ich damit "immunschwach" ?
     
  2. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    612
    ich würde sagen: ja...

    Und ich meine diese Art das Fleisch zu garen, tötet Bakterien und co. nicht ab.
    Dadurch riskierst Du viel, wenn Dein Immunsystem durch Medikamente gedrosselt wird, riskierst Du noch mehr.

    Nun ich esse keinerlei Fleisch oder Fisch roh. Und ich meine auch hohe Temperaturen beim braten von Fleisch haben so ihre Vorteile für alle Menschen, nicht nur für Immunschwache.

    Natürlich: die Cowboys im Wilden Westen haben ihr Fleisch unter dem Sattel gargeritten. Aber die starben - zumindest bei Karl May - selten an Alterschwäche.

    Kati
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden