1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonntagswitze ;o)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 3. November 2002.

  1. Nixe

    Nixe Guest

    Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan und bietet 100.000$, wenn das "Vater unser" geändert wird, dass es heißt: "Unser täglich Coke gib uns heute". Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000$ und 500.000$ hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"



    Ein katholischer Pastor, ein evangelischer Pfarrer und ein Rabbi sind auf Wanderschaft.

    An einem See genehmigen sie sich ein Bad im Adamskostüm.

    Auf einmal werden sie von einer Frauen-Wandergruppe überrascht. Sie packen ihre Kleider und laufen zum nächsten Gebüsch.

    Der katholische Pastor und der evangelische Pfarrer bedecken dabei ihre Geschlechtsteile, der Rabbi hingegen verdeckt sein Gesicht und rennt den beiden hinterher.

    Diese fragen den Rabbi, weshalb er denn sein Gesicht verdeckt hat.

    Dieser antwortet:
    "Tja, ich weiß nicht, wie das bei euch ist, doch meine Gemeinde erkennt mich am Gesicht ..."


    Der Pfarrer sitzt im Beichtstuhl und wartet bis einer kommt der beichten will. Nach einiger Zeit hoert er, wie sich die Tür vom Beichtstuhl öffnet, jemand eintritt, die Tür wieder schliesst und sich setzt. Es vergehen einige Minuten, absolute Stille, der Pfarrer wundert sich. Ploetzlich ertoent eine Stimme: "Ist auf Ihrer Seite auch kein Klopapier?" :)


    Peterchen spielt im Schlafzimmerschrank seiner Eltern mit seinem Plüschbären. Da kommt seine Mutter und legt sich mit einem fremden Mann ins Bett. Kurz darauf kommt Vater nach Hause, und der Fremde versteckt sich im Schrank.
    Peterchen flüstert: "Du, ich habe einen Plüschbären, für 5 Mark kannst Du ihn kaufen, oder ich schreie." Der Bär wechselt den Besitzer. Einige Minuten später das gleiche: "Du ich habe einen Plüschbären, für 5 Mark kannst Du ihn kaufen, oder ich schreie." Das Spiel wiederholt sich und am Ende hat Peter 100 Mark eingenommen.
    Später quält ihn das schlechte Gewissen und er erzählt alles seiner Mutter. Die schickt ihn sofort zur Beichte. Im Beichtstuhl beginnt Peterchen: "Ich habe einen Plüschbären..." Unterbricht ihn der Pfarrer stöhnend: "Um Himmelswillen, geht das schon wieder los?"


    In einem Dorf befindet sich ein Kloster. Direkt gegenüber ein einschlägiges Etablissement.

    Eine junge Novizin wird beauftragt, am Fenster (des Klosters!) zu beobachten, wer alles in den Sündenpfuhl hineingeht.

    Nach einiger Zeit: "Mutter Oberin! Mutter Oberin! Eben ist der Bürgermeister reingegangen."
    "Siehst Du, auch die Obrigkeit ist nicht gefeit vor der Sünde."

    Wieder einige Zeit später: "Mutter Oberin! Der evangelische Pfarrer ist gerade reingegangen!"
    "So ergeht es den Irrgläubigen. Auch sie erliegen den Verlockungen des Fleisches."

    Noch einige Zeit später: "Mutter Oberin! Mutter Oberin! Der katholische Pfarrer ist hineingegangen!" Die Oberin wird plötzlich kreidebleich und sagt: "Da wird doch wohl keiner gestorben sein?"