1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

soll zm 2ten Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von heike2013, 16. Oktober 2013.

  1. heike2013

    heike2013 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ...habe am 23.07. Diagnose chronische Polyarthritis bekommen, war auch im Blut sichtbar, nehme seitdem mtx aber sonst nur ab und an nen Schmerzmittel Novasulfin. Hab zwar grosse Müdigkeit und Übelkeit, aber ist auszuhalten.
    Nun aktuell : Montag zum Blut abnehmen, Ärztin kam dazu und sagte mir ich muss mtx sofort absetzten weil meine Leberwerte immer weiter gestiegen sind. Ich trinke keinen Alkohol !!!!!
    Gestern beim Hausarzt,wegen der grossen Schmerzen in der rechten Hand/Ellenbogen. Er hat den Arztbericht vom Rheuma Doc erst am 10.10. erhalten....darin stand dass ich übergewichtig bin, bei 161 cm Größe wiege 58 kg !!!!!!!!!!!!! Des Weiteren völlig falsche medis da angegeben, nur 2 Blutergebnisse, obwohl ich 10 mal bislang da war.
    Kein MRT oder röntgen.....
    Ich soll zur Zeit kein Medikament nehmen, und mich nä Woche tel in der Praxis melden,sie überlegt sich wie es weitergehen soll...
    Mein HA meinte nun, dass ich bitte mir einen anderen Rheumadoc dazuholen soll.
    Bin ganz verunsichert...wie ist Eure Meinung dazu ???? Freu mich auf Antworten, für mich ist das alles noch Neuland und macht mich ganz kirre....will unbedingt weiterhin voll berufstätig sein. LG Heike
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Heike,

    lass Dir doch mal die Werte geben.
    Ohne, muss Du Dich an die Ärzte halten, denn MTX kann tatsächlich sehr Leberschädigend sein.

    Nimmst Du denn Folsäure? Um meine Werte zu verbessern, habe ich über Monate jeden Tag Folsäure bekommen.

    Auch mit Deinem Rheumatologen solltest Du mal Kontakt aufnehmen.

    Aber, wie gesagt, es braucht die Blutwerte.

    Alles Gute! Und klar: warum sollst Du nicht Berufstätig bleiben. Es gibt außer MTX ja auch noch andere Medis,

    Kati
     
  3. heike2013

    heike2013 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo....also lt Hausarzt der 2 berichte hat, war der Leberwert einmal zu hoch und dann wieder normal.....mehr Werte hat er vom Rheuma Doch nicht erhalten.
    Ja hab Folsäure genommen, hab alles so gemacht, wie der Rheuma Doc gesagt hat....

    Hab nur Sorgen, weil ich Sekretärin bin und teilweise meine rechte Hand/arm kaum bewegen kann..die ganze Hand ist geschwollen...und nun so gar kein Medikament, das verunsichert mich einfach...
     
  4. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hat der Rheumatologe sich möglicherweise vertan? Würde dort noch mal nachhaken....weil Übergewicht seh ich bei deiner Größe und Gewicht nämlich absolut nicht, Medikamente falsch angegeben und dann keine relevanten Blutwerte vorhanden. Lass deinen HA anrufen....irgendwas ist da sicher schief gelaufen, passiert leider....
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Oder vielleicht haben sich die Helferinnen bzw. die Schreibkraft vertippt-verschrieben, das könnte auch sein, denn der Rheumatologe schreibt die Briefe ja nicht selbst. Ich würde also auch nochmal fragen, das ansprechen.

    Und ich würde den Rheumatologen auch selber noch fragen, ob er an Blutwerten nur Leberwerte dem Hausarzt schickte.

    Ich hatte da nämlich mal Probleme mit meinem vorherigen Hausarzt, der behauptete einige male das mein Rheumatologe nichts geschickt hat oder einmal, als ich meinen Laborbogen mir als Kopie holen wollte, wurde mir ein Blatt mit vier Werten vom Nephrologen gegeben und ich sagte, das könne nicht alles sein, da mein Nephro und Rheumatologe(sind in Praxisgemeinschaft, hab immer Doppeltermin a. selben Tag) an diesem Tag viel mehr Werte gemacht haben.

    Mein Rheumatologe war dann mit der Zeit auch sauer, weil die Hausarztpraxis ständig so einen Unsinn behauptete, es wurde nämlich immer alles geschickt, die hatten das nur irgendwie verschusselt in dieser verschusselten Hausarztpraxis und hab ich dann auch den Hausarzt gewechselt. Die Schusselpraxis hat mittlerweile dicht gemacht. :D

    Also so was gibt es auch. Mein Nephro und Rheumatologe war also nicht die Fehlerquelle.
     
    #5 16. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2013
  6. heike2013

    heike2013 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Ratschläge, habe nochmal nachgehakt...liegt leider eindeutig an der Rheuma Praxis...

    hab aber Glück im Unglück....habe tatsächlich einen Termin für einen anderen Rheuma Doc schon in der nächsten Woche juchu.....meine Krankenkasse hat das befürwortet !!!!!!!!!!


    LG Heike